Fitnessstudio vom Arzt verschreiben lassen

    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Hi, wie wohl die meisten hier, bin ich geizig und hab 'nen halbsweg kaputten Rücken.

      Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, sich Krankengymnastik bzw. viel mehr das Fitnessstudio vom Arzt auf Kassenrechnung verschreiben zu lassen?
      Was ist da möglich? Irgendwelche Tipps, dass ich den Arzt dezent auf diese Spur bringe?

      Besten Dank und Grüße, storge
  • 9 Antworten
    • Stoiber123
      Stoiber123
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 462
      was hat betrug mit geiz zu tun
      rofl als ob ne krankenkasse fitnessstudio zahlen würd
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von Stoiber123
      was hat betrug mit geiz zu tun
      rofl als ob ne krankenkasse fitnessstudio zahlen würd
      thx for content.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      er hat aber recht ;)

      da wirste wohl lange suchen dürfen.
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Naja, wenn der Arzt mir sowas verschreibt. Ein Bekannter hat das wohl verschrieben bekommen, kann ihn aber atm nicht erreichen. ;)
    • BlobGilb
      BlobGilb
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 105
      Kannst Dir normalerweise so 'nen "Reha-Schein" verschreiben lassen, der gilt glaube ich für sechs Monate ... allerdings kriegst Du dann "nur" eine Ermäßigung! Immerhin :-)
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      wie wärs mit Krankengymnastik, ist wie ein Personal Coach und manche Praxen sind verhältnismäßig gut ausgestattet.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      rofl als ob ne krankenkasse fitnessstudio zahlen würd
      und sie tut es doch. manche praxen für krankengymnastik sind auch mit sehr gut en geräten für krafttraining ausgestattet. da muss man sich vorher schlaumachen und dann die entsprechende praxis wählen. eine überweisung zum krankengymnasten bei einem schlechten rücken geht relativ schnell; hauptsache man klagt über schmerzen :D

      aber mal im ernst: es gibt doch mittlerweile in jeder stadt so billig-studios, die im monat nicht mehr als 25 euro kosten. eigentlich lohnt sich jeder cent, den man in seine gesundheit investiert.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Die AOK gibt Zuzahlungen zum Fitnessstudio. Allerdings musst du dann auch so Kurse besuchen. Also Rückengymnastik oder was es da alles gibt.
      Waren glaub ich 90€ in 6 Monaten oder so.

      Hab dann aber lieber auf die Kurse verzichtet und den normalen Preis gezahlt ;)
    • elladara85
      elladara85
      Black
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 600
      deinen posts nach zu Urteilen müsstest du ja schon ein höheres Limit spielen oder zumindest ein bisschen was verdienen mit Pokern außer du bist nur ein Forumgrinder... Warum bist du dann nicht bereit die 40-60€ im Monat selber hinzublättern. Entweder du willst was machen oder nicht, aber drauf warten das dir ein Arzt Fitnessstudio verschreibt...
      Was ich dir auf jedenfall empfehlen kann ist, dich vorher bei den Krankenkassen zu informieren ob sie da was beisteuern. Bei mir ist das so, dass ich bestimmte Kurse belegen muss (zb 10xBesuch von Pilates oder so) und dann bekommst bis zu 400€ im Jahr zurückerstattet. Wenn du dann nicht bereit bist die restlichen 200-300€ selbst zu zahlen, dann lass es. Musst ja selber etscheiden was dir deine Gesundheit wert ist.
      Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Krankenkassen länger als 6 Monate deine Fitnesskosten übernehmen, auch wenns bei regelmäßigem Besuch sinnvoll wäre.