3bet - Liste in Abhängigkeit der PFR (SH)

  • 20 Antworten
    • dh7889ty153
      dh7889ty153
      Black
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 715
      LOL

      Nl spielt man mit keiner Liste oder einem chart es gibt ausserdem auch andere dinge die wichtig sind ausser der PFR wenn man jemanden 3betten will.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Gab aber imo irgendwo mal so Tabellen...=/
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Lol. Sowas ist genau der Grund, wieso sich Leute bei 2+2 über ps.de kaputtlachen. Tabellen... Was erwartest du? Du hast AQ im BU, MP openraist, du suchst in der Tabelle nach dem Eintrag in der Spalte "MP, PFR 15, Stacksize 89 BB, nicht sehr aggro in letzter Zeit, evtl Tilt wegen carddeadness" und in der Zeile AQ, BU, gutes Image" und da stet dann "EV+ 5$" oder was? :D
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      Original von LeonOrellano
      Lol. Sowas ist genau der Grund, wieso sich Leute bei 2+2 über ps.de kaputtlachen. Tabellen... Was erwartest du? Du hast AQ im BU, MP openraist, du suchst in der Tabelle nach dem Eintrag in der Spalte "MP, PFR 15, Stacksize 89 BB, nicht sehr aggro in letzter Zeit, evtl Tilt wegen carddeadness" und in der Zeile AQ, BU, gutes Image" und da stet dann "EV+ 5$" oder was? :D
      Genau!!
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Original von LeonOrellano
      Lol. Sowas ist genau der Grund, wieso sich Leute bei 2+2 über ps.de kaputtlachen. Tabellen... Was erwartest du? Du hast AQ im BU, MP openraist, du suchst in der Tabelle nach dem Eintrag in der Spalte "MP, PFR 15, Stacksize 89 BB, nicht sehr aggro in letzter Zeit, evtl Tilt wegen carddeadness" und in der Zeile AQ, BU, gutes Image" und da stet dann "EV+ 5$" oder was? :D
      :D :D :D

      Ich hab laut gelacht =)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      NL ist kein FL, dass man mathematisch lösen kann.

      Tabellen, Charts und Listen sind da absolut zweitrangig und nur für Anfänger zu empfehle.

      3 Betting allgemein kannst du in Value und lightes (also Bluffs3betting im Prinzip) aufteilen.

      i) Value 3 Betting

      Du machst ne Value 3 Bet, wenn du gegen die Raisingrange des Raisers vorne liegst UND davon ausgehen kannst, dass er mit schlechteren Händen called.

      ii) lightes 3 Betting

      Du nutzt deine Position, dein Image, die Weakness des Gegners mit relativ schwachen Händen (also z.b. 56s oder 22 etc.) dazu aus, dass du den Pot Preflop gewinnst oder Postflop durch reine Aggression. Lightes 3 Betting ist auf den Microlimits noch nicht wirklich wichtig, wenn du aber weisst gegen wen und wann du das machst, dann kannst du deine Winrate auch dort enorm steigern. Auf höheren Limits werden lighte 3 Bets noch viel wichtiger, weil du deine Value 3 Betting Range verstecken musst, um besser ausbezahlt zu werden.

      So ich kann jetzt KEINE Range sagen mit der du i) und ii) betreibst. Das musst du ganz konkret von deinem Gegner abhängig machen. Fragen die du dir hier stellen musst sind:

      - wieviel Openraised er -> je mehr er openraised, desto eher sollten wir unsere 3 Bettingrange öffnen

      - called er viel auf meine 3 Bets oder eher weniger -> called er viel, dann legen wir unsere 3 Bettingrange in Richtung Valuehände (gegen solche Leute ist auch KQ, QJs etc. oft eine Value 3 Bet) ; called er dann fangen wir an mit Trash auf ihn draufzuhauen bis er nicht mehr mag. Nutze die Schwächen deiner Gegner SOLANGE aus, bis du merkst, dass sie sich adapten.

      - womit lohnt sich hier Value 3 Betting und soll ich mit den lighten 3 Bets zurückfahren. -> siehe vorherigen Punkt

      - wie komme ich Postflop im RR Pot zurecht (dies ist sehr sehr wichtig, weil man mit falschen Cbets und falschem Turnplay im RR Pot enorm viele Fehler machen kann) -> Man kann im RR Pot nicht B/F Flop und C/F Turn pauschalisiert spielen. Die Cbet im RR Pot kostet richtig viel Geld und sollte daher sehr gut durchdacht sein. Bevor man sie macht muss man sich über eine Pnkte im klaren sein:

      1. Unsere Position: Sind wir OOP oder IP

      2. Die Range des Gegners: Womit hat er uns OOP und IP gecalled

      3. Die Callingrange des Gegners am Flop UND am Turn: Womit called er uns OOP/IP am Flop und mit welchem Teil dieser Range noch am Turn? -> rausbekommen, ob er im RR Pot floated (IP ist das ein sehr profitables Play gegen Leute mit 9 Flop AF und 1.5 Turn AF, wie sie hier z.b. zuhauf zu finden sind)

      4. Bluffraisetendenz des Gegners: Sehr wichtig ist herauszufinden, ob der Gegner in der Lage ist zu bluffen und wie man das kontern könnte.

      So und wenn du mir jetzt sagst, wie man diese ganzen Information (und während des Spiels verarbeite ich unterbewusst wahrscheinlich noch deutlich mehr) in einen Chart stecken soll, der mir dann sagt, dass ich bei 15 PFR die Range XYZ 3 Betten soll, dann bekommst du 100$ von mir.


      - und sicher noch viele weitere Fragen, die ich aber hier nich konkretesieren will.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Also ich komm da nicht auf 5$ sondern auf 3,50$ aber vielleicht hab ich einfach die falsche Tabelle :(
    • Carsten81
      Carsten81
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 2.517
      Original von Ghostmaster

      - wie komme ich Postflop im RR Pot zurecht (dies ist sehr sehr wichtig, weil man mit falschen Cbets und falschem Turnplay im RR Pot enorm viele Fehler machen kann) -> Man kann im RR Pot nicht B/F Flop und C/F Turn pauschalisiert spielen. Die Cbet im RR Pot kostet richtig viel Geld und sollte daher sehr gut durchdacht sein. Bevor man sie macht muss man sich über eine Pnkte im klaren sein:

      1. Unsere Position: Sind wir OOP oder IP

      2. Die Range des Gegners: Womit hat er uns OOP und IP gecalled
      Imo liegen da zur Zeit meine größten Leaks, spiele auf FTP und da wird ja super viel mit 3-bets bzw. calls solcher gespielt.
      Gerade ooP mit nem PP steh ich am flop oft vor schweren Entscheidungen....
    • chh83
      chh83
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 125
      lol tabellaments.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      handcharts =/= NL
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wenn du dir unsicher bist du ob du callen oder folden sollst => raise. ;)

      Es wurde ja schon viel dazu gesagt, ich kann mich jedoch auch nicht daran erinnern, dass es jemals so eine Tabelle gegeben haben soll (kann mir auch gar nicht vorstellen wie die "sinnvoll" aussehen sollte).
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      das is ja sooo abhänging vom table usw.

      Auf manchen tables gegen manche gegner streu ich auch mal ne 3 bet mit totaler air ein, vorallem gegen gegner die nen sehr niederen CALL PFR haben.

      Wenn du spots suchst wo du 3 beten kannst, kleine pockets am BU gegen CO und MP raises (bei looser openraisingrange des gegners) sind nie schlecht. Ebenso aus den blinds kann man mit kleinen pockets relativ gut restealen.

      Du solltest bei den 3 bets aber berücksichtigen wie deine gegner drauf reagieren, spielt er immer fold oder 4 bet macht eine 3 bet mit middle pockets wenig sinn. Gegen solche gegner 3 bete ich in der regel hände die totaler crap sind wir 69o oder sowas und halt meine starken hände JJ+ AK mit denen ich dann auch bereit bin preflop über seine 4 bet zu shoven und broke zu gehn.

      Gegen gegner die deine 3 bets light callen sind eben pockets sehr gut spielbar ,SC (wenns geht IP), A high hände sind da auch ne gute wahl umd mal zu defenden bevor man mit air 3betet gegen solche gegner.

      Aber wie schon gesagt wurde ist das alles sehr gegner, situations und image abhängig.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gegen jemand der mit 3 Bet light called ist alles möglich gut zu 3 betten, aber sicherlich keine kleinen Pockets, ausser du bist Postflop extrem strong und zu guten Moves in der Lage.
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      original von Ghostmaster

      Gegen jemand der mit 3 Bet light called ist alles möglich gut zu 3 betten, aber sicherlich keine kleinen Pockets, ausser du bist Postflop extrem strong und zu guten Moves in der Lage.


      ragen zb. (und auch viele andere) sagt immer wieder wie gut kleine pockets für 3 bets geeignet sind.

      Nachdem ich mir nicht vorstellen kann das er meint man sollte mit kleinen pockets gegner 3 beten die ohnehin 4 bet oder fold spielen und ich mit meinem small pocket nie einen flop sehen werde, frage ich mich dann gegen wen soll ich sie 3 beten?

      Klar sind die gut geeignet, am flop hab ich ne klar definierte hand entweder ich hab ein set und kann oft einen gegner stacken. Ansonsten nehm ich den pot mit der conti mit oder hab auf jede weitere action nen easy fold.

      Außerdem ist wohl "alles mögliche" vorallem OOP postflop wesentlich schwieriger zu spielen als ein pocketpair, verstehe also nicht wieso ich hier besonders gute postflopskills haben müsste um kleine pockets zu 3beten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich gebe dir jetzt 2 Beispiele wieso es in meinen Augen nicht gut ist kleine Pockets zu 3 betten. Da ist sogar ein Fold profitabler als sie zu 3 betten imo.

      1) CO ist uns bekannt als aggressiver, aber calllastiger Spieler.

      Preflop: Hero is BU with 2Club , 2Diamond
      MP2 folds MP3 folds, CO raises to $1.00, Hero reraises to $3.00, x folds, CO calls $2.00.

      Flop: ($6.35) 3Heart , KClub , 9Diamond (2 players)
      CO checks, Hero bets $3,50, CO raises to $12, Hero puked das erste mal

      Flop: ($6.35) 3Heart , KClub , 9Diamond (2 players)
      CO checks, Hero bets $3.50, CO calls $3.50

      Turn: ($13.35) 6d (2 players)
      Co checks, Hero puked schon wieder

      2) BTN ist bekannt als starker Spieler der in RR Pot moven kann und seine Position auszuspielen weiss.

      Preflop: Hero is SB with 2Club , 2Diamond
      MP2 folds MP3 folds, CO folds, BTN raises to $1.00, Hero reraises to $3.00, x folds, BTN calls $2.00.

      Flop: ($6.25) 3Heart , 6Club , 9Diamond (2 players)
      Hero bets $3,50, BTN calls or raises to $12, Hero puked mal wieder

      etc.


      Du MUSST in der Lage sein, wenn du kleine Pockets 3 bettest Postflop Bluffs zu spielen und du MUSST in der Lage sein die Moves deine Gegner zu kontern. Du musst erkennen wann er Float macht, wann er dich bluffraised etc. Wenn du das nicht kannst, dann wirst du im RR Pot jede Menge Geld verlieren.

      Kleine Pocketpairs zu 3 betten wird auch unter lightes 3 Betting gefasst. Lighte 3 Bets sind Bluff3bets mit der Absicht den Pot Preflop oder Postflop einzusammeln OHNE an einen SD zu kommen. (und darauf zu spekulieren, dass der Gegner Preflop Flip Hände und marginal bessere Pockets folded)
      Dies funktioniert aber nur, wenn deine Gegner nicht gerne called und auch wenn du besser als er Postflop bist.


      Ansonsten nehm ich den pot mit der conti mit oder hab auf jede weitere action nen easy fold.
      Und in genau diesem Satz liegt großes Verlustpotential. Cbets in RR Pots lohnen sich NUR, wenn du ganz genau weisst wieso du da cbettest. Es ist in meinen Augen für viele Leute sicherlich profitabler nur zu betten im RR Pot, wenn sie Made Hands haben, weil mit der Line B/F Flop und ab Turn dann einfach aufgeben kannst du nicht profitabel spielen.
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.479
      Da hab ich doch gerade einen schönen, neuen Artikel entdeckt. Du bist ja zum Glück schon Platin: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1172/
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      original von Ghostmaster

      Gegen jemand der mit 3 Bet light called ist alles möglich gut zu 3 betten, aber sicherlich keine kleinen Pockets


      original von Ghostmaster

      Du MUSST in der Lage sein, wenn du kleine Pockets 3 bettest Postflop Bluffs zu spielen und du MUSST in der Lage sein die Moves deine Gegner zu kontern


      mit "alles mögliche" muss ich ja postflop noch viel viel mehr dazu in der lage sein bluffs zu spielen und auf seine bluffs zu contern als wie wenn ich wie ragen (ja ich bin ein fan von ihm) immer so schön sagt, eine klar definierte hand habe wie mit nem pocket.

      Klar erfordert lightes 3 beten auch einen dementsprechenden postflop skill da gebe ich dir schon recht. Und ich sage ja auch nicht das man dauernd irgendwelche pockets 3 beten MUSS, aber wenn ich den gegner 3 beten will, dann ist ein pocket bei gegnern sinnvoll die eher dazu tendieren die 3 bets zu callen und wenig sinnvoll bei gegern die immer 4 bet oder fold spielen (das habe ich auch schon xmal so irgendwo gelesen).

      Entweder ich bin ein nit und 3 bete nur monster, oder ich will eben auch mal light 3 betn und da seh ich keinen grund wieso "alles mögliche" postflop leichter zu spielen sein soll als ein pocket.

      Natürlich ist die 3 bet ein resteal und ich will das er foldet sonst mach ich auch keine 3 bet mit so ner hand. Ich meine auch nicht das er die leute damit 3 beten soll die ständig alles callen. (light 3 bets callen is vielleicht falsch ausgedrückt, sagen wir eher ein gegner der eher dazu tendiert die 3 bet zu callen als zu 4 beten)

      Und ich find die argumente die ragen in seinen vids immer wieder bringt, schon sehr plausiebel und nachvollziehbar.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Original von Eisflamme
      Da hab ich doch gerade einen schönen, neuen Artikel entdeckt. Du bist ja zum Glück schon Platin: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1172/
      Ist der neu? Noch gar nicht gesehen
    • Carsten81
      Carsten81
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 2.517
      Hab den Artikel schon paar ma gelesen.

      Mein Problem liegt halt ganz klar postflop wann movt villian in meine conti bzw. wann würde sich mal nen c/r anbieten etc..., wenn ich son aggro villian der >40% ATS hat (auch sehr hoher postflop AF) mit nem kleinen PP ausm BB 3-bette, und der callt, und es kommt son 6d Kh 9s flop - ich mach dann meine conti - wenn er foldet is alles prima - wenn nicht weis ich meist nich weiter ....

      Beliebt sind auch so drawy boards ala 8d Jd 9h, sowas muss man ja eigentlich auch contibetten mit seinem kleinen PP,denn mit TT+ will man ja auch keine freecards verteilen und würde betten, wird ja sonst zu leicht readable...
      Wenn ich dann aber geraised werde (was dann sehr häufig passiert) sieht es wieder Finster aus, da fehlen mir wohl die ballz um da auch mal mit 22-66 drüberzushoven ?(
    • 1
    • 2