Von SSS zu BSS SH und wieder Zurück !

    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      Hi,

      ja wie die Überschrift schon sagt, ich spielte SSS, war damals noch sehr grün hinter den ohren und es klappte alles nicht so recht, meine BR belief sich damals auf ca. 120$!

      Dann kam dieser eine Tag wo ich in einem MTT 2. wurde, was meine BR auf ~600 boostete. Ich sah es als Chance an BSS zu spielen, zuerst FR dann SH, ich schaute viele Videos, lernte sehr viel dazu, bekam mehr Gefühl für bestimmte Situationen, postete viele Hände und besuchte Choachings.

      Nunja, ich lies mir alles auscashen nach einer Zeit weil ich wechseln wollte.
      Jedoch ließ ich ca. 30$ auf meinem Account und spielte ein wenig NL25 SSS (jaja BR Management, das Geld ließ ich nur drauf um zu gamblen bis der Umzug komplett ist)

      Jedoch oh Wunder macht ich in 4 Tagen daraus 180$! Was ich als sehr großen Erfolg sehe oder woran liegt es? Vllt. doch nur Glück? oder doch mein besserer Skill der mich manche Situation doch besser spielen lässt? oder liegt es daran das ich diesesmal SSS auf einem anderen Anbieter spiele? (Damals PP und Titan, nun ist es Stars)

      Nun habe ich beschlossen eine Weile weiter SSS zu spielen und hab ein paar Fragen, weil ich doch etwas misstrauisch bin. Kann ich die Limits bis NL100 einfach so mit dem SHC und ohne Stats knacken? Es ist ja nur Push or Fold.. ich meine, entweder man hat die Nutz am Flop oder nicht. Klar ist die Varianz sehr hoch, welche ich auch schon zu spüren bekommen hab, aber nunja so an sich erscheint mir SSS als Maschinenplay wo man mit dem SHC und ein bisschen Wissen eigentlich alles hat was man brauch.

      Bitte um Comments

      MFG
  • 4 Antworten
    • driemekasten
      driemekasten
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 392
      Schöner upswing würde ich sagen. oder hast Du in den 4 Tagen zwischen 10k und 15k Hands gespielt? Soviel solltest Du doch eigentlich für eine normale SSS-Winrate benötigen, um deine 600BB plus auf NL25 zu machen..

      Tableselection sollte auf jeden Fall eine Rolle spielen. Wenn man mit seinen Raises nur die Blinds und evtl. noch einen Limp kassiert und bei pushes nur noch von Assen gecallt wird, dann ists definitiv der falsche Tisch (und das passiert mir leider auf NL50 auf Titan häufiger.. vielleicht auch die falsche Uhrzeit).
      Und ans BRM sollte man sich evtl. doch halten.. Also bleibe erst 'mal auf NL25.
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      Okay alles klar..
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      mehr comments pls???
    • VirtualBlue
      VirtualBlue
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 969
      Original von thcfugii
      Jedoch oh Wunder macht ich in 4 Tagen daraus 180$!
      Wichtig ist nicht der Zeitraum '4 Tage', sondern wieviel Hände du gespielt hast. 180$ in 2000 Händen sind ein Upswing, 180$ in 20 000 Händen sind dagegen recht normal.


      Original von thcfugiiWas ich als sehr großen Erfolg sehe oder woran liegt es? Vllt. doch nur Glück? oder doch mein besserer Skill der mich manche Situation doch besser spielen lässt? oder liegt es daran das ich diesesmal SSS auf einem anderen Anbieter spiele? (Damals PP und Titan, nun ist es Stars)

      Es kommt immer auch die Zeiten und die Plattform an. Auf Everest und Mansion ist die Varianz riesig, weil die Gegner jeden Dreck callen, da geht es schnell mal 20 Stacks rauf und wieder 20 runter, weil du natürlich deutlich häufiger als anderswo als Favorit in die Hand gehst, dafür aber auch öfter ausgesuckt wirst. Auf Full Tilt dagegen sind die Gegner deutlich tighter, da muss man schon etwas Table Selection betreiben.


      Original von thcfugiiKann ich die Limits bis NL100 einfach so mit dem SHC und ohne Stats knacken? Es ist ja nur Push or Fold.. ich meine, entweder man hat die Nutz am Flop oder nicht. Klar ist die Varianz sehr hoch, welche ich auch schon zu spüren bekommen hab, aber nunja so an sich erscheint mir SSS als Maschinenplay wo man mit dem SHC und ein bisschen Wissen eigentlich alles hat was man brauch.
      Jo, deine Einschätzung ist schon richtig soweit. SSS nach ABC-Strategie reicht bis NL100 völlig, Blindsteals, Resteals, Sklansky-Pushes, Squeezeplay... alles das brauchst du hier noch nicht. Wenn du den Chart erstmal auswendig kannst, kannst du bequem 12-16 Tische spielen und den Rest der Varianz überlassen. Sieh dir nach einer Session nochmal alle Verlusthände an und schau nach, ob du etwas besser hättest machen können und poste Hände. Anschließend heißt es geduldig sein und grinden, manche brauchen 20k Hände für nen Limitaufstieg, andere 50k.