Flushdraw ok mit 90% potraise??

    • nutstriker
      nutstriker
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 22
      Grüßt euch ich hab mir mal den Flushdraw zu Herzen genommen (Axs) und genauer untersucht in welchen Fällen man welche Beträge callen kann...

      würde gerne eure Meinung dazu wissen...

      Also nehmen wir mal an nach dem Flop habe ich einen Gegner und habe den Nutflushdraw geflopt... Bsp. A6s :spade: der Flop bringt mir 2 :spade: T :heart: und J :spade: der derzeitige Pot beträgt 200$

      ich habe das mal untersucht und habe festgestellt das ein call, klar, von der höhe des raises und dem derzeitigen Pot abhängt und komme auf einen Break even Point bei 90%

      nach dem Flop habe ich 9 outs=13-4 :spade:
      die Wahrscheinlichkeit das ich meinen Nutflushdraw vollende liegt mit Turn und River bei 39%=9/47+9/46 also aufgerundet etwa 40% nach Turn und River und nur nach Turn 20% bzw. 0,19

      nehmen wir an Gegner erhöht um 100% also den Pot dann müsste ich 200$ zahlen um am ende einen Pot von 600$ zu bekommen... 600$*0,2 (20%)=120$=80$ Verlust...

      der Breakevenpoint beträgt also hier 90%... da diese Rechnung eig. nur auf die Erhöhung in % zurückführt und dem aktuellen Pot wollte ich fragen ob ich diese 90% bei einem Flushdraw anwenden kann das macht das ganze für mich einfach und ich muss nicht nachrechnen "aach wie viele odds und was sind die outs und bla bla bla"??

      mfg
  • 12 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      *verschoben*
    • Rivertoto
      Rivertoto
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 337
      600*0,2 sind keine 300, sondern 120 ;o)

      ohne implied odds wirst Du bei NL nur ganz selten drawn können
    • nutstriker
      nutstriker
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 22
      danke für die Info habs bearbeitet...
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      tipp von mir

      einfach mit nutFD nicht so viel nachdenken sondern drüber shoven

      erleichtert einiges und du kannst deine monster dann auch so spielen


      und mit der FE die noch da is ises sowieso ++++++++++++++++EV

      bin halt nur bronze und spiel nl5 :) :) :)
    • poupman
      poupman
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 4.499
      Da dein gegenüber aber auf flop und turn betten kann, wirft das deine Rechnung wohl über den Haufen...
    • Regentropfen
      Regentropfen
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2005 Beiträge: 592
      a) man kann die wsk nicht einfach so addiere, korrekt müsste es heissen:
      9/47+38/37*9/46
      b) wie bereits erwähnt kann dein gegner ja den turn erneut betten. die ungefähre richtung würde also nur stimmen, wenn du oder dein gegner nur noch ~90% des pots übr haben und pushen
    • nutstriker
      nutstriker
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 22
      ok danke für die infos ich werde mich da glaub eher an meinen stack richten... wenns mir nicht zu sehr wehtut dann call ich das und wenn nicht dann lass ichs bleiben
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      Original von nutstriker
      ok danke für die infos ich werde mich da glaub eher an meinen stack richten... wenns mir nicht zu sehr wehtut dann call ich das und wenn nicht dann lass ichs bleiben
      nochmal callen is doof weil man am turn oft UI dasteht

      ships rein am flop
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Ich würde dir empfehlen die Artikel zum Odds und Pot Odds zu studieren.

      Die Wahrscheinlichkeit deinen Flush bis zum River zumachen ist wie schon erwähnt 9/47 + (1-9/47) * 9/46 und NICHT 9/47 + 9/46!
      Dies gilt aber nur, falls es sich am Flop um eine All-In Situation handelt. Ansonsten kann dein Gegner am Turn nochmal betten und du musst mehr bezahlen. Somit stimmt deine Rechnung dann nicht mehr.
      Wie auch schon erwähnt sind Implied Odds auch sehr wichtig im NL Hold'em, obwohl sie sehr oft überschätzt werden. Von normalen Gegnern bekommst du oft nicht mehr viel Geld, wenn dein Flushdraw ankommt!
      Wie auch schon erwähnt kann man Draws oft auch aggressiv spielen. Die Vorteile sind, dass dein Gegner ab und zu foldet und du den Pot direkt gewinnst und dass er dich nicht so leicht auf eine Hand setzen kannst, da du in solchen Situationen auch z.Bsp. Sets aggressiv spielen würdest.
      Allgemein lässt sich nicht beantworten, was in welcher Situation am sinnvollsten ist. Wie immer musst du alle vorhandenen Informationen in deine Entscheidung einfliessen lassen. Um ein paar zu nennen: Was ist mein Gegner für ein Spieler? Welche Position hat er? Welche Hände könnte er demnach halten und wie gut hat er das Board getroffen? Foldet er auch bessere Hände oder geht er mit jedem Toppair broke? Was für eine Hand kann ich abhängig von meinem Image, meiner Position und History repräsentieren? usw..
    • TurboAC
      TurboAC
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 58
      weedi
      +

      • befinde ich mich im raised oder unraised pot
      • wer war PFA
      • habe ich wirklich nur die neun outs oder könnte auch mein ass noch was wert sein
      • mache ich jedesmal mit meinem flush die nuts? (redraw auf fullhouse, wenn villain schon two pair oder set hat)


      es ist einfach unsinn eine regel fürs flush draw spielen aufzustellen. wenn du jedes mal nur callst und mit busted draw foldest, wirst du lesbar. außerdem wirst du gegen einen vernünftigen spieler niemals die odds zum callen bekommen, da er mindestens 2/3 potsize anspielt. da brauchst du schon implied odds, die aber in deiner rechnung nicht vorkommen (dass sie zusätzlich falsch ist, wurde ja schon erörtert).
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Du kannst callen a) wenn Du die direkten Pot odds bekommst, was selten der Fall sein wird, oder b) wenn Du genug implieds hast. Letzteres hängt halt auch von Stack sizes ab, über die Du nichts gesagt hast.
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Original von Thorsten77
      Du kannst callen a) wenn Du die direkten Pot odds bekommst, was selten der Fall sein wird, oder b) wenn Du genug implieds hast. Letzteres hängt halt auch von Stack sizes ab, über die Du nichts gesagt hast.
      Wobei man bei der Kalkulation der implied odds berücksichtigen sollte, daß die 3. Karte einer Farbe gerne mal die Action komplett killt. Da spielt nicht nur die Stacksize, sondern auch der Gegner eine große Rolle.