cant beat the fucking LPG's

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Ich schmeiß echt bald di Brocken hin.
      Ich kann einfach nicht gegen die Vollhonks gewinnen.
      Stundenlang sitze ich mit 2-3 Idies am Tisch, die alle über 60 VPIP haben.
      Keiner folded gegen meine guten Hände. Keiner foldet gegen meine Contibets.
      Und ich treffe keinen Flop/Turn, aber die Donks treffen immer.
      Mal eben jeden Tag über eine Wochen im Schnitt 100BB verlieren, ohne überhaupt eine Chance zu haben.

      Wer hat eigejntlich behauptet, im Schnitt trifft man zu 30% nen Flop?
      Und wann fängt die Zeit an, in der ich dann wohl fast jeden treffen muss, weil ich zur Zeit weit unter 10% liege.

      Bitte jetzt nix von Varianz schreiben, denn das bedeutet ja, dass es wechselseitig auf und ab geht. Aber meine Aufs gehen wesentlich zäher und langsamer, als di downs. Die Downs knallen immer voll rein, ohne dass ich überhaupt die Möglichkeit habe, etwas zu ändern.

      Sorry für das whinen, aber ich sitze grad noch an den Tischen und verliere wirklich jede hand. Alle natürlich mindesten 70/30 Favorit.
  • 42 Antworten
    • ausschlafen
      ausschlafen
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.230
      wo sitzt du denn? ;)
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von ausschlafen
      wo sitzt du denn? ;)
      lol


      Naja underdog, du scheinst wirklich einige Probleme zu haben. Teilweise mittlerweile dann auch in deiner Psyche. Wie wär's wenn du dir mal ein Coaching gönnst?
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      hat kein sinn, du scheinst vom wahrscheinlichkeitsteufel befallen zu sein.
      würd mit poker aufhören.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Original von storge
      Original von ausschlafen
      wo sitzt du denn? ;)
      lol


      Naja underdog, du scheinst wirklich einige Probleme zu haben. Teilweise mittlerweile dann auch in deiner Psyche. Wie wär's wenn du dir mal ein Coaching gönnst?
      Was sollte das nutzen? Es geht doch nicht darum, dass ich schklecht spiele.
      Kleines Beispiel:
      Gestern sitze ich rechts neben einem mit 74/9/0,5/75.
      Der Typ callt jedes raise und jede 3bet cold.
      Ich treffe TP am Flop, hab 2pair am Turn und der callt einfach traumhaft weiter, bis er dann am river trips vierer oder runner runner flush hat.
      Aber das ganze nicht einmal, sonder jedes mal.
      Das ist aber die ausnahme. In der Regel war es so, dass ich überhaupt nichts getroffen hab, und der jede Hand improven konnte.

      Dieser Traufisch hat mit mal eben gestern 60BB allein abgenommen.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      geht mir auch so, ich krieg psychische probleme bei vollfishen, deswegen wechsel ich die tische wenn ich merk ich komm mit dem net klar
    • Trigger1201
      Trigger1201
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 3.852
      Wenn die Fische nicht auch mal nen Upswing hätten - egal wie lang und intensiv - würden sie aussterben und nicht auf deinem Tischen sitzen.

      Und wenn du weiter Poker spielst und Einträge im Forum machst während du vielleicht schon auf Tilt bist, kannst du nicht dein A-Game bringen.
      Einfach mal pausieren, wieder etwas Content pauken oder die Psy-Vids schauen - das beruhigt ungemein.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Original von Trigger1201
      Wenn die Fische nicht auch mal nen Upswing hätten - egal wie lang und intensiv - würden sie aussterben und nicht auf deinem Tischen sitzen.

      Und wenn du weiter Poker spielst und Einträge im Forum machst während du vielleicht schon auf Tilt bist, kannst du nicht dein A-Game bringen.
      Einfach mal pausieren, wieder etwas Content pauken oder die Psy-Vids schauen - das beruhigt ungemein.
      Du hast sicher Recht Trigger.
      Ich bin eigentlich ziemlich genervt, weil ich wochenlang gut spiele und BR aufbaue und die dann in 3 Nächten wieder komplett runter geht. Und das geht jetzt schon anderthalb Jahre so.

      Während andere die Limits nur so raufklettern, falle ich immer wieder runter. Und das liegt wohl nur bedingt an meinem Spiel.
      Ich sitze oft stundenlang in den Sessions und habe das Gefühl, völlig hilflos zu sein, weil ich einfach nichts hitten kann.

      Es geht dann Tage lang so, dass ich schön mit AQs raise, und im Flop gegen 2 Leute dann KJx fallen. Bin ich aber mal mit KQ in der Hand, ist derFlop natürlich AJx.
      Und das einfach stundenlang.

      Ich weiß einfach schon immer vorher, dass ich mal wieder nicht improven weder. Und spätestens nach meiner Contibet trifft irgendein Vollhonk den Turn und ich natürlich nix.
      Meine Werte sind OK.
      Das einzige ist dann, dass ich öfter mit schlechten Händen zum showdown gehe, weil ich einfach nicht jede Hand akzeptieren will zu verlieren und zu mucken.
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Original von underdog75

      Ich bin eigentlich ziemlich genervt, weil ich wochenlang gut spiele und BR aufbaue und die dann in 3 Nächten wieder komplett runter geht. Und das geht jetzt schon anderthalb Jahre so.
      Auch wenns jetzt hart klingt - du spielst einfach nicht gut. Hab ein bisschen deine geposteten Hände durchgeschaut. Viel zu viele Fehler. Am besten nimmst du ein gutes Coaching, das würde sich schon rentieren.
    • LCSF
      LCSF
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2007 Beiträge: 1.164
      Original von underdog75
      Ich sitze oft stundenlang in den Sessions und habe das Gefühl, völlig hilflos zu sein, weil ich einfach nichts hitten kann.

      Es geht dann Tage lang so, dass ich schön mit AQs raise, und im Flop gegen 2 Leute dann KJx fallen. Bin ich aber mal mit KQ in der Hand, ist derFlop natürlich AJx.
      Und das einfach stundenlang.

      Ich weiß einfach schon immer vorher, dass ich mal wieder nicht improven weder. Und spätestens nach meiner Contibet trifft irgendein Vollhonk den Turn und ich natürlich nix.
      Meine Werte sind OK.
      Das einzige ist dann, dass ich öfter mit schlechten Händen zum showdown gehe, weil ich einfach nicht jede Hand akzeptieren will zu verlieren und zu mucken.
      Damit bist du nicht alleine! Man hat sich gute Tische ausgesucht und schaut dann zu wie die anderen die Fische busten weil man selber nur Schrott bekommt oder wenn doch, dann kein Board trifft. Sitzt wiedermal unimproved mit Overcards am Turn gegen nen WTS50 Fisch, den man eh nicht von seinem Bottompair runterbekommt. Genau das soll er ja eigentlich auch nicht weglegen, es bringt nur nichts wenn man selber jedesmal nur mit A high dasteht. Nach dem fünften Mal glaubt man dann, dass der Idiot nicht jedesmal was gehittet haben kann. Doch, hat er. Du hast noch vergessen das in solchen Zeiten mit JJ, QQ, KK immer ein A auf dem Board auftaucht, am besten noch nicht mal am Flop, sondern erst Turn/River. Am Showdown bekommt man dann A3o gezeigt, was von Schwachkopf preflop coldgecallt wurde. Mit AK kommen 578, mit 78s kommt JQA.

      Ich hab mir jetzt deine Hände nicht angeschaut, aber unabhängig von deinem Spiel gehen solche Phasen wie oben vorbei. Und dann freust du dich wenn der Fisch dich mit Bottompair runtergecallt hat gegen dein TPTK. Ich wünsch dir viel Geduld...!
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Original von Tanzhase
      Original von underdog75

      Ich bin eigentlich ziemlich genervt, weil ich wochenlang gut spiele und BR aufbaue und die dann in 3 Nächten wieder komplett runter geht. Und das geht jetzt schon anderthalb Jahre so.
      Auch wenns jetzt hart klingt - du spielst einfach nicht gut. Hab ein bisschen deine geposteten Hände durchgeschaut. Viel zu viele Fehler. Am besten nimmst du ein gutes Coaching, das würde sich schon rentieren.
      Will mich ja jetzt nicht rechtfertigen, aber was würde es bringen, gut gespielte Hände zu posten? Natürlich poste ich nur Hände, bei denen ich mir entweder unsicher bin, oder das Gefühl habe, schlecht gespielt zu haben.
    • SaschaH78
      SaschaH78
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 27
      [quote]Original von underdog75
      Ich bin eigentlich ziemlich genervt, weil ich wochenlang gut spiele und BR aufbaue und die dann in 3 Nächten wieder komplett runter geht. Und das geht jetzt schon anderthalb Jahre so.

      Und ich würd sagen genau das ist dein Problem. du bist einfach sei 1,5 Jahr on tillt. da hast du keine chance gutes Poker zu spielen.

      dir geht dann immer durch den Kopf: "Der kann doch nicht schon wieder getroffen haben", "mein middelpair muss auch mal gewinnen können" .... usw usw

      da hilft nur mal ne längere Pokerpause (2-3 Monate), dass du wieder deinen Kopf frei für dein bestes spiel bekommst.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.052
      Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber du hast dieses Problem ja jetzt gefühlsmäßig echt schon Jahre. ich glaube auch nicht, dass dir ein Coaching helfen würde. Es kann nur an der Psyche liegen und da bin ich leider kein Experte und kann nicht weiterhelfen. Ich kenne deine BR nicht , aber vllt. solltest du einfach aufhören zu pokern, das Geld auscashen und dir was schönes davon gönnen oder du versuchst dir irgendwo Hilfe zu holen, aber ich kann dir auch nicht raten wo (leider).

      Jedenfalls hat es wohl 0 Sinn bei dir weiterzuspielen in deiner momentanen Verfassung.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Original von nrockets
      Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber du hast dieses Problem ja jetzt gefühlsmäßig echt schon Jahre. ich glaube auch nicht, dass dir ein Coaching helfen würde. Es kann nur an der Psyche liegen und da bin ich leider kein Experte und kann nicht weiterhelfen. Ich kenne deine BR nicht , aber vllt. solltest du einfach aufhören zu pokern, das Geld auscashen und dir was schönes davon gönnen oder du versuchst dir irgendwo Hilfe zu holen, aber ich kann dir auch nicht raten wo (leider).

      Jedenfalls hat es wohl 0 Sinn bei dir weiterzuspielen in deiner momentanen Verfassung.
      Zunächst bin ich geneigt, dir Recht zu geben, was die wiederholten posts angeht.
      Ich glaube aber nicht , dass ich mit einer stabileren Psyche besser spielen würde. Ich würde lediglich weniger genervt sein, und weniger posten. das stimmt.

      Ich hab mal ne Beispielhand genommen, um klar zu machen, was mich so nervt. Und es geht hier nicht um die eine Hand, sondern darum, dass es ständig so läuft.


      Known players:
      Position
      SB

      2/4 Fixed-Limit Hold'em (6 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.50 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP2 with Q:heart: , A:club:
      Hero raises, 3 folds, SB calls, BB folds.

      Flop: (5.00 SB) T:spade: , 5:heart: , 9:diamond: (2 players)
      SB checks, Hero bets, SB calls.

      Turn: (3.50 BB) 2:diamond: (2 players)
      SB checks, Hero bets, SB calls.

      River: (5.50 BB) 8:club: (2 players)
      SB checks, Hero checks.

      Final Pot: 5.50 BB

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows high card ace with queen kicker (Qh Ac)
      SB shows a pair of nines (9s 7c)

      SB wins with a pair of nines (9s 7c)

      Mit den results scheints hier nicht zu klappen.
      Gegner hatte J7o.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      ist doch ein absoluter standard suckout, kein Grund genervt zu sein.. und jo, klar isses nervig, wenns 20 mal hintereinandern passiert, aber du kannst einfach nix gegen machen. Bzw. schon, also sich entweder damit abfinden oder halt nicht pokern.
      Rumwhinen bringt absolut nix, oder hat der Thread jetzt irgendwas für dich verbessert? Wenns du denkst, dass es nicht an der Psyche liegt, dann arbeite doch weiter an deinem Spiel.

      edit: ist ja nichtmal n richtiger suckout.. wenn du schon von sowas genervt bist, dann mach lieber pause oder so
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Du bettest flop/turn for free sd und der fisch gewährt ihn dir - was willst du mehr?

      Ich kann dir ja mal meine Gedankengänge während des Spielens darlegen. Vlt. hilft dir das.
      Generell ist man dazu geneigt, sich über gewonnene Pötte zu freuen und sich über verlorene zu ärgern. Rational betrachtet ist das aber natürlich vollkommener Unsinn, d.h. Umdenken ist angesagt!

      Es muss wie folgt aussehen:

      Gewinne ich einen Pot und weiß, dass ein durchschnittlich guter Spieler noch 1-2 BB mehr rausgeholt hätte, dann gibt es keinen Grund sich zu freuen - im Gegenteil: wir sollten uns ärgern, da wir effektiv 1-2 BB VERLOREN haben!
      Weiß ich aber, dass ich so gut performt habe, dass andere TAGs weniger rausgeholt hätten, DANN kann ich mich freuen.

      Genauso siehts mit verlorenen Pötten aus. Wenn ich mir sicher bin, dass die meisten noch 1-2 BB mehr verloren hätten, DANN habe ich einen Grund mich zu freuen, denn ich habe effektiv 1-2 BB GEWONNEN. Nur wenn ich der Meinung bin, dass ich in der hand mehr als ein durchschnittlich guter Spieler verloren habe, dann ärgere ich mich - und wirklich nur dann!

      Diese Denkweise erfordert natürlich etwas Übung und gerade längere Durststrecken stellen einen dann ganz schön auf die Probe, aber wer allzu sehr von dieser Denkweise abweicht, ist imo zum Misserfolg verdammt.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      da steht der gegner hatte 97s ^^

      €: mir ist das rumgewhine auch schon von dir im sng forum aufgefallen, als du vor einiger zeit 22er gespielt hast...
      denke schon, dass du nen psychisches problem hast und glaube schon, dass es das spiel beeinflusst. Da macht man schon mal nen loosen call zu viel. FL ist halt sehr swinging, aber genauso gehts auch weider hoch und wenn man dann mal trifft, dann bezahlen einen eben genau diese leute aus, die net wissen, was sie da tun. Wenn man am tisch sitzt ist es halt frustrierend, wenn man immer wieder sieht, dass nix klappt
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Original von sonnensb
      Du bettest flop/turn for free sd und der fisch gewährt ihn dir - was willst du mehr?

      Ich kann dir ja mal meine Gedankengänge während des Spielens darlegen. Vlt. hilft dir das.
      Generell ist man dazu geneigt, sich über gewonnene Pötte zu freuen und sich über verlorene zu ärgern. Rational betrachtet ist das aber natürlich vollkommener Unsinn, d.h. Umdenken ist angesagt!

      Es muss wie folgt aussehen:

      Gewinne ich einen Pot und weiß, dass ein durchschnittlich guter Spieler noch 1-2 BB mehr rausgeholt hätte, dann gibt es keinen Grund sich zu freuen - im Gegenteil: wir sollten uns ärgern, da wir effektiv 1-2 BB VERLOREN haben!
      Weiß ich aber, dass ich so gut performt habe, dass andere TAGs weniger rausgeholt hätten, DANN kann ich mich freuen.

      Genauso siehts mit verlorenen Pötten aus. Wenn ich mir sicher bin, dass die meisten noch 1-2 BB mehr verloren hätten, DANN habe ich einen Grund mich zu freuen, denn ich habe effektiv 1-2 BB GEWONNEN. Nur wenn ich der Meinung bin, dass ich in der hand mehr als ein durchschnittlich guter Spieler verloren habe, dann ärgere ich mich - und wirklich nur dann!

      Diese Denkweise erfordert natürlich etwas Übung und gerade längere Durststrecken stellen einen dann ganz schön auf die Probe, aber wer allzu sehr von dieser Denkweise abweicht, ist imo zum Misserfolg verdammt.
      Das ist ja alles richtig und auch nicht neu.
      Aber ich finde es halt sehr schwer, mir zu sagen:

      "Jetzt haben die Fische mir 2000 Dollar abgenommen, aber da ich gut gespielt habe und die schlecht, kann ich mich freuen."

      Das Problem ist ja einfach, dass ich auch longterm nicht das Gefühl habe, dass besseres Spiel sich bezahlt macht.
      Mein Kopf weiß das ja, aber mein Erleben ist eben ganz anders.

      Ich laufe jetzt zwar Gefahr, hier angeflamet zu werden, aber ich behaupte mal (selektive Wahrnehmung ist bekannt, aber ausgeschlossen), dass ich unterdurchschnittlich oft mit guten Starthänden gewinne und ebenso unterdurchschnittlich of mit draws hitte.

      Das Witzige ist ja, dass ich mit 5 anderen am Tisch sitze, ganz normal meine gute Hand open raise. Ich bekomme einen Caller, gegen den ich durchschnittlich vorne bin. Und völlig unabhängig, wer von den fünfen mich nun gecallt hat, genau der hittet dann.

      Es scheint mir zur Zeit völlig egal, mit welchen Händen meine raises gecallt werden. Es ist zu 90% so, dass ich nix treffe, aber die beliebige Hand improvet. Der Klssiker ist so etwas mit AK gegen A3, Das A ist im flop und ich werde runtergecallt und am river kommt dann die 3.

      Ich weiß, ist alles normal. Aber normal wäre doch auch, dass es mal umgekehrt läuft. Und das passiert eben nicht.

      So. Genug gejammert.
      Spiel überprüfen, Limit absteigen, und wieder von vorne.

      @nrockets.
      Es gibt kaum eine Hand in deinen Videos, die ich anders Spielen würde. Nur hitten meine Gegner anders, als deine, bzw. deine können auch mal folden.
    • hackfleesch
      hackfleesch
      Gold
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.665
      fang doch einfach was anderes an, NL z.B, da kann man auch allin gehen
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Sonst mach doch mal nen vid, finde livegeheule teilweise sehr amüsant und crackpfeife hat ja schon gut vorgelegt, da wirds schwer.