Wann ein Limit absteigen? Stats für NL50

  • 10 Antworten
    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      du hast ja noch 25 stacks, ich würde dann mit 20 wieder runter und dann ab 25 wieder hoch...
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      also 3 stacks down würd ich nicht überbewerten, das kriegt man auch oftmals in n paar huntert Händen hin. Varianz ist halt einfach nicht zu unterschätzen auf 5k Hände kannst du selbst mit relativ Leakfreiem Spiel nicht garantieren dass du Plus machst, dafür kanns dann halt auch innerhalb von wenigen Händen derb nach oben gehen.

      Solang du dich wohlfühlst und somit nicht auf scared money sitzt würd ich mir da erstmal nicht so die sorgen machen.
      Ich würd an deiner stelle einfach weiterspielen, mein Spiel nach jeder Session unter die Lupe nehmen und andere Meinungen einholen und auch mal ne Session für n Video oder n Artikel sausen lassen.


      Wenns dann weiterhin bergab geht weisst du zumindest obs an Leaks liegt oder einfach pech ist.

      Ab wann man per BRM absteigt hab ich keine Ahnung ich war da bisher immer relativ risikofreudig. Wie gesagt ich würd weiterspielen mein Spiel bewerten lassen (vllt sogar nen Vid drehen?) und falls es dann wegen des eigenen Spiels bergab geht bei 20 Stacks left mir mal gedanken machen ob ich meine Leaks nicht besser auf NL25 fixe.
    • aesche69
      aesche69
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.337
      es war bis jetz immer son heftiges bergauf und bergab.....400$+ dann wieder 300$- und jetz 160-! hab schiss dass ich zu tief falle und mich dann wider auf NL20 hocharbeite muss was einfach viiiiiiiiiel zu lange geht!

      und ausserdem sind meine stats beschissen:
      VPIP 28 PRF 16 ATS 30 WTSD 25 AF 2.8

      Kann mir jmd sagen wie ich die am besten hinbiege und welche werte ich anstreben sollte?
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      Original von aesche69
      und ausserdem sind meine stats beschissen:
      VPIP 28 PRF 16 ATS 30 WTSD 25 AF 2.8

      Kann mir jmd sagen wie ich die am besten hinbiege und welche werte ich anstreben sollte?
      also die stats sind schon etwas schräg auf den ersten Blick würd ich sagen du verschenkst zuviel geld mit spekulativen Händen die zu passiv gespielt werden.

      auf nl50 würd ich, gerade wenn du noch probleme mit swings hast eher erstmal werte im bereich von ca

      Vpip: 16-17
      Prf: 13-14
      Ats: 25-30
      Wtsd: 20-25
      AF: so um die 4 rum ( ich denk mal am besten abfallend also so 6/4/2 sollten da passen aber so der profi bin ich da au ned ;) )

      anstreben, sobald du mit dem stil sicher bist kannst deine Range dann immer noch erweitern.
    • aesche69
      aesche69
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.337
      ja wie bekomme ich diese werte hin? vor allem den VPIP runter und den AF hoch?

      habe bis jetz keine abfallenden AF: 2.9/2.5/2.6
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      naja alles vom dem du denkst ach da kann man ja mal callen folden :D .
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Du bekommst den VPIP höher und den PFR niedriger indem du preflop mehr raist anstatt zu callen. ;)

      Weniger marginale Hände in position mitlimpen, nicht zu häufig den SB completen, nach einem raise vor dir PPs auch mal 3-betten anstatt immer auf set value zu callen, nach einem blindsteal-versuch als defend ebenfalls öfters 3-betten anstatt aus den blinds zu callen.

      Du solltest nicht zu viele marginale Hände spielen sondern dir eher welche mit Potential aussuchen. Und die dann wenn möglich raisen. Der ATS sollte dann auch automatisch auf über 30 kommen.

      Die AF-Verteilung ist ganz ok, liegt sicher daran, dass du preflop eher passiver spielst und somit nicht so häufig der PFA sein kannst. Demnach wirst du wohl auch postflop etwas passiver spielen und eher mal callen als jedes mal zu raisen (wärst du hier so aggressiv könntest du ja gleich preflop raisen).

      Was das BRM angeht: Setz dir einfach feste Grenzen. Überleg dir einfach mit wie vielen Stacks du auf NL25 mindestens spielen willst um dich einigermaßen sicher zu fühlen. Wenn du bei 1000$ absteigst, hast du für NL25 40 Stacks. Wenn das ok ist, setz dir einfach die Grenze bei genau dieser Summe abzusteigen.

      Fühlst du dich auf NL25 bombensicher und du meinst dir reichen auch 30 Stacks, steig halt erst bei 750$ ab. Aber wie gesagt, setze dir diese Grenze, dann brauchst du dir darüber auch keine Gedanken zu machen.
    • aesche69
      aesche69
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.337
      so ich habe heute eine session gespielt und versuct meine werte anzupassen.

      VPIP 21
      PFR 15
      ATS 25
      FoldBBtoSteal 78
      AF 4,2 5,9/3/2,3
      WtSD 22
      W$@SD 44


      Wie siehts mit denen stats aus? Ich denke dass VPIP zum PFR noch ein bisschen zu hoch ist oder? Und der ATS vlt ein bisdchen zu niedrig für NL50? Rest ist ok oder?

      MfG
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Ohne das übliche "eine einzelne Sessions sagt nix": Die Richtung passt denke ich.

      Ich füge aber gerne an, dass man den ATS / fold BB to steal nicht vom Limit sondern von den Gegnern abhängig machen sollte.
      Mit tighten regulars in den blinds kriege ich auch 'nen ATS von 35+ hin bzw. mit Position auf die nen ordentlichen defend Wert.
      Da ich aber recht intensiv tableselection betreibe, wobei ich oft auch in Kauf nehme gegen calling stations stealen zu "müssen", liegt mein ATS meist niedriger und analog dazu, wenn ich auf CS position habe, dann defende ich so gut wie gar nicht (bei 40/3 Typen sollte das z.B. klar sein).

      Ich erwähns auch nur, weil es aktuell wieder viele stats-threads gibt, bei denen für meinen Geschmack zu viel über "gute stats auf dem und dem limit gegen regulars" gesprochen wird und zu wenig über an die Gegner (insb. Fische!) angepasstes Spiel.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Eine einzelne Session sagt natürlich nicht viel aus, zudem solltest du nicht krampfhaft versuchen irgendwas an deinen stats zu regulieren und dabei mit deinem Spiel nicht klar zu kommen. Das solltest du langsam anpassen, es bringt nichts jetzt zu viel zu defenden damit der Wert "passt", du postflop aber nicht weißt was du gegen gewisse Gegner mit marginalen Händen machen sollst.

      Tendentiell sehen die Werte aber - bis auf den ATS halt - schon ganz gut aus.