"LAG style" von kobeyard profitabel?

    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Huhu, bin wieder nen bissl bei FL eingestiegen und hab mal das kobeyard vid geschaut und fands sehr interessant.
      Habe mich aber gefragt, ob man diesen spielstil so profitabel spielen kann und wie da die ranges aussehen. Vor allem durch den erhöhten vpip muss man postflop doch _einiges_ aggressiver spielen oder? Aber dann muss man doch auch automatisch öfter zum showdown mit marginaleren händen, also man zb kicker probleme hat, oder?
      Kann net so recht beschreiben, was ich sagen will, aber wie rechnet sich dieser spielstil. Hoffe jmd versteht mich =)
  • 29 Antworten
    • AKI307
      AKI307
      Black
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 1.642
      Ja er ist profitabel, aber man muss postflop besser spielen: Gute reading skills und schnell merken, wann man beat ist. Und du musst dich auf größere swings einstellen...
      Für FL Anfänger wie dich absolut ungeeignet. Kann dir nur raten, am Anfang einfach nur ABC-Tag Style zu spielen.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.824
      Auf den Low Stakes vll. sogar unbrauchbar.

      Aber ich versteh nicht, wie man freiwillig so eine Varianz auf sich nehmen will.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Manchmal frag ich mich auch obs profitabel ist. :D

      Zinsch hat aber recht, dass es auf den Low Limits durchaus -EV sein kann. Das liegt vor allem daran, dass die Spieler auf den höheren Limits aggressiver sind und wissen in welchen Spots man bluffen kann (dann wenn die Range des Gegners weak ist). Und wenn die Gegner häufiger bluffen, führt das dazu, dass man selbst eher mal gegenmoven kann bzw. lighter runtercallen kann. Das führt wiederrum dazu, dass der Gegner auch seine weaken made Hands aggressiver for value spielt, weil wir ja lighter runtercallen. Das kommt uns wieder zu gute, wenn wir eine made Hand haben, die wir deshalb aggressiver spielen können. Dieses Wechselspiel geht dann immer so weiter und pendelt sich so ein, dass die Aggression höher ist. Besonders postflop ist daher ein laggy Style angebracht.

      Ob preflop ein loose-aggressive Style einem tight-aggressivem Spiel überlegen ist, ist dagegen zweifelhaft, wobei die Übergänge auch fließend sind, vor allem wenn nur noch 4 oder weniger Spieler am Tisch sitzen.
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Wenn das auf den Midlimits nicht profitabel spielbar wäre, wäre Kobe vermutlich nicht auf die Highlimits gekommen. ^^

      Original von AKI307
      Ja er ist profitabel, aber man muss postflop besser spielen: Gute reading skills und schnell merken, wann man beat ist. Und du musst dich auf größere swings einstellen...
      Ja, aber wenn man dann merkt, dass man beat ist, nicht folden, sondern den Gegner zum Folden bringen! ;)
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von Umumba
      Ja, aber wenn man dann merkt, dass man beat ist, nicht folden, sondern den Gegner zum Folden bringen! ;)
      Aber: die folden da doch nie was! Da wird doch einfach alles runtergecallt.

      These: so sharkig, dass es schon wieder fischig ist.

      psym <--- fisch obv. ;(
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Original von bibersuperstar
      ... und hab mal das kobeyard vid geschaut ...
      Welches?
      Hab jetzt alles von Bronze bis Gold durchsucht und nichts gefunden. Vielleicht hab ichs ja übersehen.
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von Zocker007
      Original von bibersuperstar
      ... und hab mal das kobeyard vid geschaut ...
      Welches?
      Hab jetzt alles von Bronze bis Gold durchsucht und nichts gefunden. Vielleicht hab ichs ja übersehen.
      Im Gold-Bereich gibt's mindestens ein 2/4SH.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      hier:
      2/4
      http://de.pokerstrategy.com/video/755

      3/6
      http://de.pokerstrategy.com/video/760

      5/10 (platin)
      http://de.pokerstrategy.com/video/761
      :)
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Original von bibersuperstar
      hier:
      2/4
      http://de.pokerstrategy.com/video/755

      3/6
      http://de.pokerstrategy.com/video/760

      5/10 (platin)
      http://de.pokerstrategy.com/video/761
      :)
      Das sind doch die BR-Building-Vids wo Kobe die ganze Zeit über seinen Pokerwerdegang labert und auch mal ein paar Hände unabsichtlich nicht ganz optimal spielt, oder?
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      ya, vor allem in einem vid missplayed er gegen nen passiven fish total, wo es so klar ist, dass er den flush hatte ;)
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Der Typ war vorher aber auch ziemlich unreasonable - allerdings hätte mein Riverplay auch anders ausgesehn^^
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Finde es an manchen Stellen zu aggro aber ka obs da oben gut ist. :)
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      ab welchen stats spielt man denn für euch laggy?
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Alles über 30 VPIP IMO.
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      gut wenn man den BB defend wert von 60 auf 40 senkt hat man dadurch ja schonmal nen rund 4 % höheren vpip!
    • FrieJo
      FrieJo
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 339
      hab früher immer mass high stakes vids geguckt und das dann auf 1/2 probiert lol 300bb- oder so warne das :P 100x moven in nem orbit usw :P
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Ab welchen Limits brauch man denn Moves ala Riverbluffraises. Flopbluff3-bet, Turnbluff3-bet usw. Gibts auch Bluffcaps? Kann ich mir nicht vorstellen, weil darauf ja nur nackte Purebluffs folden würden.

      Auf welchen Limits kommt man gut ohne jegliche Art von Bluffs aus? Ausgenommen Contibets natürlich.

      Ich spiele 1/2SH und mache schonmal 3-barrel Bluffs mit busted Draws, Semibluffs, aber eigentlich keinerlei Purebluffs (außer halt ab und zu 3barrels).
      Muss ich gg TAGs auch auf dem Limit schon purebluffen, um nicht herumgeschubst zu werden?

      Ich traue mich noch nicht so richtig an das Thema (Pure-)Bluffs ran, weil ich denke, daß ich das aufgrund meiner (noch) sehr schlechten Readingskills dann zu häufig an den falschen Stellen einsetzen würde und dadurch meine Winrate eher negativ beeinflusst wird.

      Würde mich also interessieren, ab man man ohne Moves nichtmehr auskommt und die Winrate ohne diese Sachen auf breakeven bzw. ins Minus rutschen würde.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Also besonders gegen die ganzen weaken ps.de TAGs sind auch pure Bluffs auf deinem Limit extrem profitabel .

      Z.B. wenn du gegen nen Bu openraise den BB passiv defendest und ein Q73 rainbow Flop kommt kannst du quasi anytwo gegen nen weaken TAG raisen da er hier sauoft ui ist und foldet .
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Und genau sowas trau ich mir zu selten, da ich Angst habe, das dann zu oft in falschen Spots zu machen und reindonate. Leider gehöre ich auch selbst zu diesen weaken TAGs :rolleyes:

      Ich werde deinen Tip jetzt aber mal einfach auf die Probe stellen und das häufiger machen. Ab welchen Stats ist das zu empfehlen? WTS kleiner 35? Bzw. muss man einfach einen (guten) Read haben, daß er weak ist und gut foldet? Readingskill ist ein (wenn nicht das größte) Leak von mir. Vertraue dummerweise zu sehr auf diese PT Stats. Man sollte ja nach einer gewissen Zeit die Gegner an den Tischen einschätzen können und ihre Eigenheiten grob kennen. Gelingt mir leider noch nicht.

      Turnbet ist dann ja Standard. Barrelst du dann auch öfter mal noch den River oder gibts du da meistens auf? Ist es nicht auffällig, wenn man dann auf 3-bets direkt foldet am Flop? Oder gleicht sich das damit aus, daß unsere Made Hands mit marginaleren Hände runtergecallt werden, wenn er merkt, daß wir viel bluffen?


      Wie sieht es mit Rebluff-3-bets aus, wenn ich der BU bin und ich am Flop geraist werde auf solchen Boards? Unter welchen Bedingungen sind die angebracht? Man braucht auch hier dann gute Reads auf den Gegner, oder?
    • 1
    • 2