Es ist einfach so fucking typisch

    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Da spielt man sein Stammlimit und swingt so etwas hin und her. Dann kriegt man endlich mal ne brauchbare Winningsession und denkt sich so "hmm, eigentlich läuft das im Moment ja recht gut, da könnte ich doch mal endlich ein höheres Limit antesten. BR reicht ja eh schon lange".

      Und dann.. BÄM! Man verliert einfach JEDE Hand. Wirklich jede verdammte Hand. Kaum ist man fertig mit Tableselection aufm neuen Limit, ist man auch schon mal eben 200bb (FL) down. SO. FUCKING. TYPISCH!



      Wenn man den $-Graphen da anschaut (jaja, Beträge sind weg, geht keinen was an), so habe ich ohne Scheiss genau am Peak bei 9500 Hands das Limit gewechselt. Es sieht zwar so aus, als käme der steile Up auch von Limit-shots, war aber nicht so. Es lief einfach gut, deshalb ja auch ein Limit rauf. Und dann ab der ersten Hand gings nur noch runter.

      War noch nie so froh, ein wirklich konservatives BRM zu haben. Dank dem konnte ich trotzdem ohne scared money weiterspielen und habe mich dann noch halbwegs gefangen.

      Und jaja.. ich weiss dass das wayne ist und jeden Tag hundert mal passiert, und die meisten haben das schon selber erlebt. Aber ich frage mich einfach, WIESO PASSIERT SON SCHEISS JEDES MAL?!

      Poker ist so rigged :(
  • 1 Antwort