motivationsschreiben für uni

    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Ich will mich für physiotherapy studiengang in Eindhoven bewerben.

      Die verlangen ein motivationsschreiben mit den schwerpunkten, warum will ich physiotherapy studieren und warum im ausland.

      Diese beiden punkten kriege ich ohne weiteres hin. Probleme bereiten mir jedoch eher mein bisheriger Lebenslauf.

      2004 habe ich Gymnasium abgeschlossen und danach deutsch und englisch studiert für 2 jahre, jedoch ohne abschluss. ( gab probleme nach dem wechsel von luxemburg nach deutschland) Dann ein Jahr gearbeitert beim Staat bis dezember 2007 und schließlich Anfang 2008 6 monate in Florida gelebt als Pokerpro. Letztere kann ich ohne weiteres als ein work und travel verpacken.

      Nun frage ich mich wie ich das am besten gliedern kann, ohne dass ich gleich ein image zu haben der nicht weiss, was er in seinem Leben tun will. Physiotherapeut oder personal trainer ist das was ich später machen will.


      Weiss einer rat wie ich das schmackhaft verpacken kann?


      Als Gegeneistung biete ich ein einstündiges Coaching, falls die Person NL spielt.
  • 2 Antworten
    • Pokermakaja
      Pokermakaja
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 1.791
      Hallo
      Klingt doch gar nicht so schlecht.
      Klar, ein abgebrochenes Studium ist nicht so doll, aber dafür kannst du schreiben, dass du gute Englisch- und Deutschkenntnisse hast und dich dadurch in Wort und Schrift erheblich verbessert hast.
      Je nachdem, was für Probleme es bei dem Wechsel von Luxemburg nach Deutschland gab, kannst du die evtl. auch erwähnen. Das würde ich jedenfalls machen, wenn es ein nachvollziehbarer Grund ist und man sich bei lesen spontan denk: "Ja, das ist Schade, dass kann jedem passieren."
      Der Staatsdienst ist prinzipiell auch durchaus angesehen, auch wenn er wohl nichts mit Physiotheraphie zu tun hat.
      Von wegen Poker Pro - würde ich auf keinen Fall erwähnen. Klingt leider für viele nach glückspielsüchtigem Landstreicher, natürlich völlig zu unrecht, aber so sind ahnungslose Nichtpokerspieler nun mal. Schreib einfach was von wegen Work und Travel.
      Gruß
      Makaja
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Leg den Schwerpunkt darauf, warum du Physiotherapie studieren willst und warum gerade in Eindhoven. Wenn du plausibel darlegen kannst, dass dieser Studiengang genau das richtige für dich ist, dann ist dein bisheriger Weg nicht so relevant.
      Ist der Studiengang auf Englisch? Dann kannst du dein Work & Travel damit begründen, dass du dich optimal auf den Studiengang vorbereiten wolltest.
      Ist dies nicht der Fall, dann hoffe ich, dass man das Studium nur zum Wintersemester beginnen kann. Auch dann hättest du die Zeit "sinnvoll" genutzt.

      Ich frage mich allerdings, was man sich unter "beim Staat gearbeitet" vorstellen kann? Hier dürfte der größte Erklärungsaufwand liegen.
      Für das erste Studium würde ich nicht mehr zu viel Zeit verschwenden. Das liegt schon "lang" zurück und viele wählen anfangs das falsche Fach aus.

      Wie gesagt, du musst schlüssig begründen wie du auf Physiotherapie kommst. Das ist das wichtigste.