Freenet und hohe Rechnungen!

    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      So erst mal eine Vorgeschichte:

      - Wir sind vor ca. 2 Jahren zu tiscali geganen und haben einen
      volumentarif über 2GB/monat abgeschlossen.
      - Es kamen über 1 Jahr keine rechnungen. wir haben uns gewundert aber
      nix gemacht.
      - Freenet hat tiscali aufgekauft anscheinend und schickt uns jetzt
      Rechnungen über 1 jahr wo wir obv jeden monat die 2GB überschritten
      und das sind dann pro monat fast um die 100 euro.
      - Wollten dann jetzt kündigen aber das kann man laut Freenet erst zum
      Jahresende..


      So jetzt meine Fragen:

      Wieviel GB/Monat verbraucht man in etwa wenn man quasi nur surft?
      Ich bin unter der Woche in meiner Wohnung und hab Flatrate an mir kanns also nicht liegen.
      Bruder und Schwester benutzen wohl viel icq und surfen aber downloaden nix. also weder musik file etc. auch youtube videos werden kaum noch geguckt. Eltern checken nur emails sonst NICHTS!
      Wie hoch ist der Traffic normal beim surfen, icq, etc?

      Wir sind meist nach 4-5 Tagen bei über 2GB und haben am ende des monats 12GB traffic..

      wir versuchen jetzt mal weiterhin zu kündigen wenns sein muss eben zum jahresende und dann einfach zu arcor oder telekom zu gehen und ne flatrate anzuschaffen wie es jeder normale eingentlich inzwischen hat..

      dass freenet unseriös ist, hört man ja oft genug aber wenn jemand noch tipps hat her damit!

      ach ja und kann man irgendwo nachschauen zu welcher uhrzeit an welchem tag wieviel traffic verbraucht wurde? geht das nur über den einzelverbindungen nachweis den man anfordern muss oder auch im routermenü oder so?
  • 21 Antworten
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      ich würde sagen, da ist mal eine Beratung beim Rechtsanwalt fällig. Ansonsten: keine Rechnung bekommen und nix machen: wohl eher selber Schuld am ganzen.
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Kannst surfen + zocken + Pokern und wirst unter 1 GB bleiben.

      Nur runterladen von großen Sachen solltest du vermeiden.


      Desweiteren solltest du mal einem Volumenzähler googeln (freeware Software). Der zählt deinen Datenverkehr. In manchen Routern wie der Fritzbox ist der schon kostenlos mit eingebaut.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.527
      Was genau meinst Du mit unseriös?

      -> Du pokerst -> ergo min. 18 Jahre alt -> ergo geschäftsfähig
      Ich gehe mal davon aus dass Du nix an der Abrechnung selber zu bemängeln hast, dann musst Du theoretisch sogar dankbar sein dass aufgrund von Verzögerungen bei der Rechnungsstellung (haben ja alle telcoms) Du sogar Zinsen geschenkt bekommst.

      Du hast die Kosten erzeugt, Du must die Rechnung dafür bezahlen. Wenn Du einen schlechten Tarif erwischt hast schiebe die Schuld nicht auf freenet, niemand hat Dich gezwungen den Vertrag zu unterschreiben.

      Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag!

      Also bezahlen, besseren Anbieter wählen, Rechtsanwalt mal schnell vergessen und weiter Pokern.

      Gruß,
      CMB
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      ich denke schon, man kann da evtl auf Kulanz oder auf eine außergerichtliche Einigung setzen, dass nur die Kosten für eine tatsächliche Flatrate bezalt werden müssen.
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      nicht bezahlen, hab mein Tiscali Vertrag vor 5 Monaten gekündigt und hab nun ne Mahnung von Freenet bekommen ^^.
      In Internetforen gibt es mehrere beiträge zu falschen Rechnungen von Freenet.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      Naja wirklich hilfreich sind die Flames auch nicht.
      Ich geb den Vorposter recht das man mit der Nutzung wie du sie beschrieben hast die 2GB ausreichen sollten.
      Du musst dringend herausfinden was oder wer den hohen Traffic verursacht, soweit ich weiß wird auch der Upload dazu gerechnet.
      Nimm den Taskmanager und geh auf Netzwerk, und erweitern den unter Ansicht/Spalten auswählen auf gesendete&enpfangeneBytes pro Intervall. Danach ALLES aus machen und nacheinander wieder einschalten und auf die Anzeigen schauen.

      Bei nen Kumpel war z.B. Outlook Espress das schwarze Schaf. Das war so eingestellt das es alle 5min. nach Emails guckt.
      Auch Proggis wie ICQ und Skype machen 2-3MB pro Stunde ohne das man sie nutzt. Wenn deine Geschwister viel ICQ nutzen sollte man hintefragen wie sie es nuzen. Nutzen sie viel Dateitransfer oder Spiele?

      Ich will dir nicht zu nahe treten , aber evtl. gibt es in deiner Family doch einen You oder Redtube Fan? Oder eine heimlich installierte Emule? Ein Blick in die Browser Historys oder Cookies kann da Aufschlüsse geben.
    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      Original von CMB
      Was genau meinst Du mit unseriös?

      -> Du pokerst -> ergo min. 18 Jahre alt -> ergo geschäftsfähig
      Ich gehe mal davon aus dass Du nix an der Abrechnung selber zu bemängeln hast, dann musst Du theoretisch sogar dankbar sein dass aufgrund von Verzögerungen bei der Rechnungsstellung (haben ja alle telcoms) Du sogar Zinsen geschenkt bekommst.

      Du hast die Kosten erzeugt, Du must die Rechnung dafür bezahlen. Wenn Du einen schlechten Tarif erwischt hast schiebe die Schuld nicht auf freenet, niemand hat Dich gezwungen den Vertrag zu unterschreiben.

      Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag!

      Also bezahlen, besseren Anbieter wählen, Rechtsanwalt mal schnell vergessen und weiter Pokern.

      Gruß,
      CMB

      dankbar, dass ich zinsen bekomme pff!!
      hätten die früher ihre rechnungen geschickt, wär ich längst bei nem andren anbieter der billiger ist.

      wenn du freenet für seriös hälst google doch mal nach dem saftladen. da haben viele leute ärger, weil sie plötzlich ohne es zu wissen z.B. einen volumentarif zusätzlich zu ihrer flatrate auf der rechnung haben obwohl das völlig unsinnig ist..
      soweit ich weiß hat freenet oder einer der freien mitarbeiter auch schon das pro sieben fass ohne boden ;)

      das mit dem volumenzähler als freeware ist super! werd gleich mal googlen.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.527
      @Schelm

      Du hast nicht Zinsen bekommen sondern Dir wurden keine Zinsen berechnet obwohl man Dir ja faktisch einen Kredit gewährt hat. Das sollte Dir einfach klar sein.

      Die andere Frage ist ob die Rechnungen jetzt korrekt sind oder nicht. Natürlich ist das ärgerlich wenn man keine Übersicht erhält durch die verspätenen Rechnungen. Die Frage ist aber ob die Rechnungen falsch oder richtig sind, wenn sie richtig sind kannst Du Dich nicht darüber beschweren, DU hast die Kosten erzeugt und mußt bezahlen (unabhängig davon ob und wie Du freenet bescheissen kannst).

      Eine Firma wie freenet als unseriös zu bezeichnet ist schlichtweg lächerlich. Fehler kommen überall vor, bei den telcoms (also auch T-COM, Vodafone etc.) gibt es beim Kundenservice und der Rechnungsstellung schlichtweg eine Fehlerrate (wie bei jedem grossem Unternehmen). Die Fehlerrate ist übrigens bei der T-Com mit Abstand am größten.

      Das Wort unseriös bedeutet dass Dich hier jemand bescheissen will, das scheint hier aber wohl nicht der Fall, oder?

      Gruß,
      CMB
    • Inkai
      Inkai
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 155
      Original von CMB
      @Schelm

      Du hast nicht Zinsen bekommen sondern Dir wurden keine Zinsen berechnet obwohl man Dir ja faktisch einen Kredit gewährt hat. Das sollte Dir einfach klar sein.

      Die andere Frage ist ob die Rechnungen jetzt korrekt sind oder nicht. Natürlich ist das ärgerlich wenn man keine Übersicht erhält durch die verspätenen Rechnungen. Die Frage ist aber ob die Rechnungen falsch oder richtig sind, wenn sie richtig sind kannst Du Dich nicht darüber beschweren, DU hast die Kosten erzeugt und mußt bezahlen (unabhängig davon ob und wie Du freenet bescheissen kannst).

      Da hast du nur teilweise Recht.
      Weil bekommt man die Rechnung rechtzeitig, sehe ich das ich zuviel verbraucht habe und kann mich drauf einstellen.
      Das ist ja hier nicht möglich.
      Genauso kann ich rechtzeitig kündigen was ja hier nun auch nicht möglich ist.
      Man sollte echt versuchen einen Vergleich anzustellen. Und dabei diese Argumente anführen.
      Sonst wiirkklich Rechtsbeistand suchen, könnte vielleicht helfen
    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      Original von CMB
      @Schelm

      Du hast nicht Zinsen bekommen sondern Dir wurden keine Zinsen berechnet obwohl man Dir ja faktisch einen Kredit gewährt hat. Das sollte Dir einfach klar sein.

      Die andere Frage ist ob die Rechnungen jetzt korrekt sind oder nicht. Natürlich ist das ärgerlich wenn man keine Übersicht erhält durch die verspätenen Rechnungen. Die Frage ist aber ob die Rechnungen falsch oder richtig sind, wenn sie richtig sind kannst Du Dich nicht darüber beschweren, DU hast die Kosten erzeugt und mußt bezahlen (unabhängig davon ob und wie Du freenet bescheissen kannst).

      Eine Firma wie freenet als unseriös zu bezeichnet ist schlichtweg lächerlich. Fehler kommen überall vor, bei den telcoms (also auch T-COM, Vodafone etc.) gibt es beim Kundenservice und der Rechnungsstellung schlichtweg eine Fehlerrate (wie bei jedem grossem Unternehmen). Die Fehlerrate ist übrigens bei der T-Com mit Abstand am größten.

      Das Wort unseriös bedeutet dass Dich hier jemand bescheissen will, das scheint hier aber wohl nicht der Fall, oder?

      Gruß,
      CMB
      mit unseriös meinte ich jetzt nicht konkret meinen fall sondern einfach die tatsache, dass es viele fälle gibt in denen freenet probleme bereitet.
      vor allem gibts probleme durch diese freien mitarbeiter die per telefon verträge machen ohne dass der kunde wirklich zugestimmt hat.
      google doch einfach mal "freenet" und "betrug" oder sowas..
      hatte das auch nur neben bei erwähnt und nicht direkt auf meinen fall bezogen. das einzige was mich stört, ist dass freenet nur spärlich antwortet und meint wir können am vertrag nix rütteln bis jahresende..
    • Eyeland
      Eyeland
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2005 Beiträge: 467
      Original von CMB
      Eine Firma wie freenet als unseriös zu bezeichnet ist schlichtweg lächerlich.
      Freenet besteht ja aus verschiedenen Sparten. Eine ist DSL, die Website mit Emailadresse etc. ist ein anderer Teil des Unternehmens.

      Vor wenigen Wochen hat Freenet meiner Mutter eine Mahnung geschickt und Ihr unterstellt, sie hätte bei einem Telefonat DSL bei Freenet bestellt. Was Sie nicht hat. Bestimmt.

      Diese Geschichte wiederum habe ich zwei Mädels erzählt, die für den Teil des Unternehmens Freenet arbeiten, der für die Website zuständig ist.

      Und die Beiden haben mir nicht nur bestätigt, dass Einschüchterungen und Lügen gängige Geschäftpraxis bei Freenet-DSL sind, sondern dies auch in einem Umfang, dass man bei dem Webseiten-Teil von Freenet froh ist "nicht mit Autos durch die Gegend zu fahren auf denen groß Freenet steht."

      Freenet ist mehr als unseriös!
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      freenet is wie web.de

      ein unseriöser saftladen
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.604
      Also mit freenet habe ich mehr als genug schlechte Erfahrungen gemacht!
      Ich habe da einen Vertrag gekündigt, gemäß unseren AGB von 2004. Wurde natürlich nicht anerkannt, weil die mitlerweile neue AGB haben. Aber entgegen dem BGH Urteil zur automatischen Übernahme neuer AGB, wenn man schweigt, hat freenet mir den Vertrag nicht gekündigt und auf ihre neuen AGB verwiesen!
      Seit dem bezahle ich aber auch die Rechnungen nicht mehr, mal schauen, was da noch kommt.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      sollte sich herausstellen, dass ihr wirklich so viel Traffic verbraucht und die Forderung berechtigt ist, würde ich, selbst wenn der Freenet Vertrag noch bis zum Ende läuft, bereits eine Flaterate buchen und dann diese nutzen. 2 Tarife zu bezahlen ist immer noch billiger, als jeden Monat 100€ wegen Trafficüberschreitung zu zahlen.
    • 2k00l
      2k00l
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2005 Beiträge: 1.070
      nix bezahlen erstmal für jeden monat nen genauen nachweiß verlangen, solln se doch mahnen

      mfg
    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      jo wir verfahren schon mehr oder weniger wie ihr es mir ratet!

      die idee mit der neuen flat und dann über die surfen hatten wir auch. aber geht das so einfach?

      würde dann ganz gern einfach zu arcor oder so gehen wo es ja für 30€/Monat DSl Flat und TelefonFlat ins dt. festnetz gibt. Und bei Freenet hat nur die paar Euro für den vertrag ohne überschreitung zahlen.

      aber man hat doch nur 1 Leitung und wenn die von Freenet genutzt wird geht da nix oder?
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      informiere dich halt (schau im Vertrag nach), wie eure Kündigungsfrist ist. Wie meinst du das mit einer Leitung? DSL (Internet) und telefonieren geht gleichzeitig. Du kannst auch gleichzeitig mehrere DSL Provider haben, dann kannst du dir aussuchen, welchen du einloggst. In der Regel geht das bei Arcor lückenlos über von einem Vertrag in den anderen.
    • GoodFellaGO
      GoodFellaGO
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.004
      Hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, aber pass bloß bei der Kündigung auf!

      Kündige alles was bei Freenet existiert und vor allem frag genau nach und lass dir schriftlich bestätigen was du an Verträgen abgeschlossen hast und welche noch existieren!

      Wir wurden von den Arschlöchern ebenso bitter verarscht.

      Die 2gb sind bei Freenet irgendwie aus Prinzip nicht einzuhalten, obwohl wir fast nix gezogen haben etc...

      Und als wir den DSL Vertrag gekündigt haben hatten wir einen Monat später weiter Rechnungen von den Idioten erhalten weil wir angeblich mit dem Freenet Angebot einen zweiten Vertrag abgeschlossen hätten von dem nie gesprochen wurde!

      Nachdem wir da richtig stunk gemacht haben wurden wir "freundlicherweise" aus diesem Vertrag vorzeitig rausgeschmissen.

      Freenet ist einfach der absolute Saftladen!
      Kann mittlerweile nur jedem empfehlen von den Affen die Finger zu lassen!
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von Vinyladdict
      freenet is wie web.de

      ein unseriöser saftladen
      #2

      @CMB für dich steht ein quote in meiner signatur :)

      Ich könnte so einige Geschichten über Freenet erzählen. Meiner Mutter wird bspw. seit 12 Monaten ein Rechnungsposten "Phone Flat" mit 8,90 € mtl. berechnet, der einfach kein Vertragsgegenstand ist. Rechnungen kamen ebenfalls knapp ein Jahre lang nicht. Hier soll man nich von unseriös sprechen? Solche Fälle sind online schon in zu hauf bekannt und ich will gar nicht wissen, wieviele unachtsame Kunden dort einfach naiv irgendwelche überhöhte Rechnungen bezahlen. Das grenzt imo an Betrug.

      Mein Handy wurde nach sage und schreibe 2 Monaten endlich freigeschaltet, nachdem ich auf zahlreiche Anfragen im Onlinekontaktforumlar nie eine Antwort erhalten habe (hat irgendjemand hier schon jemals von dort eine Antwort erhalten? imo gehen Anfragen dort direkt in einen virtuellen Papierkorb), am Telefon mehrfach vertröstet wurde "man kümmere sich um das Problem" und per Post (Einschreiben mit Rückschein) eine Frist setzte und mit Vertragsrücktritt drohte.

      etc.
    • 1
    • 2