kann nicht mehr 6k$ in 3 tagen

    • JanL
      JanL
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 557
      in 3 tagen 6k $ down
      mein größter downswing (in $ gesehen) bisher
      gestern zum schluss der session 2 stacks (nl400) vertiltet
      ja, ich weiß, 15 stacks kann passieren v.a. wenn man 2 davon vertiltet hat, ich bin trotzdem fertig, auch wenn ich BB-mäßig schon größere downs hatte
      und ich kenn das pause-machen,limit-absteigen blabla

      ?( help plz
  • 6 Antworten
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Imo auf dem Limit relativ std. Hab Samstag vor 2 Wochen 5,2k verballert und am Sonntag drauf nochmal 2k und am Montag 1k, man glaub echt keine Hand mehr gewinnen zu können, aber damit muss man sich abfinden, solche Zeiten gibts. Einfach weitermachen, versuchen nicht zu tilten und irgendwann läufts wieder, habs in 2 Tagen wieder auf breakeve geschafft mit dem absolut sicken Gegenlauf ^^.

      VARIANZ! Auf nl400 sollte man sie langsam kennen :) wird wieder
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Siehs so ich fish gammel ewig auf nl50 während du zu den wenigen zählst die nl400 spielen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hi JanL,

      ohne weitere Infos muss man hornyy unmittelbar recht geben: Da bist Du offensichtlich ein Opfer der Varianz. Sei so gut und schau Dir mal die Postingguideline für die Sorgenhotline an und hau ein paar Infos raus, ich bin sicher, dass man Dir dann besser helfen kann.

      Viel Erfolg!
    • JanL
      JanL
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 557
      ok, ihr habt natürlich recht; an sowas sollte man sich auf dem limit so langsam gewöhnt haben

      ich poste auch immer schön beispielhände und zieh mir cardrunners videos rein
      was mich allerdings besorgt ist, dass ich 2 stacks vertiltet hab, wenn ich das jedesmal mach, wenn ich 10 stacks down bin kann das noch ganz schön teuer werden...

      aber klar, da muss ich selber dran arbeiten
      der satz aus irgendeiner psycho reihe hilft mir da noch am ehesten: "Du bestimmst selbst was dich auf tilt setzt"
      ich hatte halt echt irgendwie so das gefühl, dass in die richtung geht "ich darf das jetzt (callen/raisen), ich bin ja auf tilt (und das zu recht nach diesen beats etc.)" total bescheuert irgendwie ;)

      + hab ich immer das problem, dass ich mir nie ganz sicher bin bei sonem down ob ich das limit schlage und es varianz ist oder ob ich zu viele leaks habe

      jetzt im nachhinein kann ich leicht sagen, ja da auf nl100, da hatt ich beim limitaufstieg ziemlich pech; aber im down drin weiß man das halt immer nicht, da ich auch noch nicht soo viele hände auf nl400 gespielt habe
      (bin erst anfang des jahres auf nl100, dann märz nl200 (2 anläufe) und mitte mai auf nl400)
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      Hmm, denn hast du dein Hauptproblem ja erkannt, Dir gehts nicht um die Downswings, dir gehts um Dein Tilten, was dann kommt.

      Daran kannst Du arbeiten, vor allem jetzt, wo Du das Problem erkannt hast. Und ja, der Satz stimmt, dass Du bestimmst, was Dich tiltet und was nicht. Ne reine Frage der Selbstbeherrschung, und die kann man trainieren.

      Check mal genau ab, WAS genau Dich tiltet, und ob Du genau erkennst....ja, jeeeeeetzt genau fang ich an zu tilten....oder ob der Uebergang fliessend ist. Sprich, diese kritischen Situationen ganz, ganz genau ins letzte Detail analysieren wär der Anfang. Was für Faktoren müssen alles zusammenkommen, damit es den 'Tilt' bei mir auslöst. Von da an kannst Du denn gezielt nach Lösungen suchen.

      Bleib dran
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Du hast aber auch einen extrem schnellen Aufstieg gehabt. Da vergisst man im Up vielleicht auch, dass es auch Downs geben kann. Guck dir doch einen Graphen mit allen Limits in BB an. Das beruhigt vielleicht.