Downswing beschränkt sich auf ein Limit?

    • korti1
      korti1
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 60
      Servus,

      ist es möglich, dass sich ein Downswing auf ein spezielles Limit beschränkt?
      Ich habe folgendes Problem. Das 0.10/0.20 Limit habe ich schon sehr gut im Griff. Dort spiele ich mich immer auf ca. 75,-$ und steige dann erst auf 0.15/0.30 um. An den 0.15/0.30 Tischen sinkt mein Stack allerdings jedesmal langsam bis an die Rebuy-Grenze (12BB). Somit liege ich dann wieder unter 70,-$ und steige wieder auf 0.10/0.20 ab. So geht das nun schon seit 2 Wochen. Hoch auf 0.15/0.30, danach wieder runter Geld holen usw.
      Einmal habe ich es einfach auf 0.15/0.30 weiter versucht, öfter die Tische gewechselt und auch mal nen Rebuy gemacht. Das kostet mich aber gleich mal 19,-$, was mich dann wieder auf 0.05/0.10 schickte.
      An mangelndem Skill dürfte es nicht liegen, ich kann mich mitlerweile auch von starken Händen trennen, wenn es zu viel Aktion gibt und das Board scary ist. Ich spiele auf 0.15/0.30 sogar nur noch mit einem Tisch um mich besser auf meine Gegner einstellen zu können. Meistens werde ich aber mit Top 2 Pair am River von einem Backdoorflush oder einer Guthshot Staight überholt. Oft werde ich auch von einem Set oder einem Top Pair mit besserem Kicker nur runter gecallt.
      Dieses ewige rauf/runter nerft langsam. Ich habe jetzt schon überlegt mich auf 0.10/0.20 bis auf 100,-$ hoch zu arbeiten und dann direkt auf 0.25/0.50 zu springen. Das kann doch aber auch nicht die Lösung sein. Die 5.000 raked Hand habe ich bald geschafft. Ich will meine Bankroll aber weiter so behandeln als hätte ich den Bonus noch nicht bekommen um diesen nicht auf einem höheren Limit zu riskieren.

      So, jetzt ist es schon recht lang geworden und ich danke Euch wenn Ihr alles gelesen habt. ;)

      Habt Ihr mir vielleicht einen Tip? Oder hattet Ihr auch schon mal das Gefühl, dass Ihr nur auf einem bestimmten Limit Pech habt?

      Vielen Dank für Eure Antworten.

      Gruß
  • 3 Antworten
    • lipton84
      lipton84
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 68
      tip gibts keinen.
      aber einen downswing an irgendetwas kausal binden zu wollen, ist doof.
      das schubladendenken downswing/upswing tut insgesamt nicht gut,
      hier geht es einfach nur um zufall!
      mal bis du oberhalb des mittelwertes, mal unterhalb des mittelwertes.
      welches limit du spielst, ist dem zufall total egal.
      wie er funktioniert, weiss keiner von uns.

      beeinflussen kannst du ihn nicht, aber du kannst deine bankroll-strategie
      ändern. wie du es schon geplant hast - auf 100$ hochspielen.
      halte ich für eine gute idee, aber probier dann trotzdem dich auf 15c/30c
      zu etablieren.
      ich kenne die micros auf PP ehrlich gesagt nicht gut,
      kann mir aber nicht vorstellen dass sie sich sehr stark voneinander unterscheiden. schau dass du dir eine höhere bankroll aufbaust,
      um komfortabel spielen zu können.
      dauernd die angst im nacken zu haben, absteigen zu müssen, tut nicht gut.
      siehst du ja auch gerade an dir, du zweifelst, dass es bei dem limit
      mit rechten dingen zugeht.
      bau dir ein polster auf, spiel eine weile das nächsthöhere limit,
      beweise dir selber, dass es nicht an dir oder an sonstetwas liegt.
      das wäre mein einziger ratschlag :]
      (ich spiele 0,5/1 mit ca 400$, und ich kann nur bestätigen,
      um wieviel angenehmer sich das spielt als mit 200-250.
      psychologie spielt garantiert eine rolle)
    • laechelnderWolf
      laechelnderWolf
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 90
      Ich hatte bei 0,15/0.30 genau das gleiche. Hoch auf 80 runter auf 50, wieder hoch auf 75 und dann tagelang +-0 bei relativ vielen Händen im Vergleich zu den anderen Limits. Denke so ein up and down und seitwärts ist völlig normal.
      Schliesslich konnte ich das Limit endlich hinter mich bringen.

      Drücke Dir die Daumen das dies bei Dir auch bald der Fall ist.

      Gruss
    • korti1
      korti1
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 60
      Vielen Dank für Eure aufbauenden Worte.

      Ich werde es nun mit dem geänderten Bankrollmanagement versuchen. Ich habe nämlich auch das Gefühl, dass ich auf 0.15/0.30 mit scared Money spiele. Werde jetzt bis mindestens 90,-$ auf 0.10/0.20 spielen und dann erst wieder einen Versuch wagen.
      Ich hoffe nur das das nicht zu viel Zeit frisst. Meine Beginnerzeit ist glaube ich halb rum.

      Vielen Dank auf jeden Fall für Eure Antworten, war mir sehr wichtig auch mal andere Meinungen zu hören.

      Grüße an Euch!