Line: Hero aggressor IP, Paired Board, A am Turn

    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      Hab die letzte Zeit mal folgende Line getestet, da ich finde, dass wir in folgender Situation quasi kaum Value bekommen:

      CO ist ein Mid-Stakes semi-loose Player, thinking, reasonable und moderat aggressiv, also in der Lage am Turn ein Ace zu raisen.

      Preflop: Hero is Button
      CO raises, Hero 3-bets, 2 folds, CO calls.

      Flop: J J 6
      CO checks, Hero bets, CO calls.

      a) Turn: A
      CO checks, Hero bets...

      b) Turn: A
      CO checks, Hero checks...



      a) Hier wird der Gegner extrem oft folden, wenn er nichts getroffen hat, und gegen unsere Range sogar oft ein Pocket folden, wenn er nicht zu loose ist. Es callen also meist nur Hände, die eine gute absolute Handstärke auf dem Board haben.

      b) Wenn unsere eigene Handstärke durch das Ace stark verringert wurde haben wir gegen nen Turn-c/r ne schwere Entscheidung. Liegen wir vorne, bezahlt uns der Gegner nur selten über Turn UND River aus.



      Für's Mischen der Varianten a) und b) hab ich's bisher doch recht erfolgreich als default mit folgendem Balancing probiert:

      Hero bet/3-bets: Monster
      Hero bet/calls: Strong Aces (evtl. Medium Aces)
      Hero bet/folds: Pockets < TT
      Hero bet/folds: Air

      Hero checks behind: Low Aces (evtl. Medium Aces)
      Hero checks behind: High Pockets >= TT


      Ansich dürfte die Line ja nicht allzu neu sein, allerdings finde ich gerade auf nem Paired Board die Callfrequenz des Gegners am Turn sehr extrem, da er hier den Turn meistens nur mit mindestens Toppair callen wird.

      Die Freecard tut uns zudem quasi gar nicht weh, da wir hier auf jeden Fall Top-Twopair haben und der Gegner meistens drawing Dead ist.

      Gegebenenfalls kann man halt seine Bettingrange mit den Ace-Händen etwas verschieben, je nachdem ob der gegner am Turn zu loose oder zu tight ist.
  • 10 Antworten
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.673
      So wie du die Rangeverteilung aufgeschrieben hast, ist dann aber ein Check-behind nicht gebalancet (Low Aces und hohe Pockets ist ja im Prinzip dasselbe).
    • Endos
      Endos
      Black
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.272
      Das ergibt sich imho daraus, dass wir, wenn der Gegner am Turn sehr tight ist, auch mehr stärkere Aces behind checken. Viel mehr als eine BB bekommen wir eh nicht aus Villain raus. So geben wir nem tighten Gegner die Chance am River noch so zu improven, dass er dort noch ne BB investiert.

      Ist halt im Grunde alles nix neues. Aber im Gegensatz zu nem :Ad: Ts:6c: 5h Board auf dem wir IP überlegen müssen, ob wir mit KK behind checken oder gegen nen potentiellen 5-Outer betten, haben wir beim Paired Board eben keine 5-Outer gegen uns, die ner Bet von uns Value geben und gegen die wir protecten müssen.

      Wollte das halt heraus heben, dass wir beim Paired Board weder groß protecten müssen, noch uns Hoffnung machen können, viel Value zu bekommen.


      Ich persönlich finde es somit besser, auf nem Paired Board in der Situation die Checkbehind-Frequenz deutlich zu erhöhen, sowohl um eklige Spots zu vermeiden, als auch als Value-Checkbehind.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Oder man 3-bettet alternativ Trash dauernd Preflop und ballert Postflop rum, dann braucht man auch nicht nachdenken und kann immer den Turn betten :P .

      => Wie du die Hand spielst, hängt auch von deinem Style ab
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      Ein Turncb auf die Scarecard heißt doch immer call River, da du mit air betten musst. Ein guter Gegner weiß dann auch, dass du den River valuebetten musst und c/r mit seinen stärkeren Händen. Gegen die meisten thinking Gegner bette ich den Turn 100% und passe dann eben das bet/call zu bet/fold Verhältnis an.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Original von Ulek
      Ein Turncb auf die Scarecard heißt doch immer call River, da du mit air betten musst.

      Nein, natürlich checkt man mit Trash auch behind, versteht sich doch von selbst :)
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      Als Preflop 3better haste doch hier so selten Trash, dass du das easy immer betten kannst.
      Ausserdem wird das, was sich da von selbst versteht, nich von mir verstanden. Warum checkst du hier trash behind, nur zum balancen?
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.105
      Original von Ulek
      Als Preflop 3better haste doch hier so selten Trash, dass du das easy immer betten kannst.
      Ausserdem wird das, was sich da von selbst versteht, nich von mir verstanden. Warum checkst du hier trash behind, nur zum balancen?
      Ist es mittlerweile verboten, eine Hand IP auch mal aufzugeben, nachdem man ge3bettet hat? Wenn das Board halt übel ist und der Gegner eh kaum noch foldet...
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      "kaum" find ich in diesem Beispiel aber schon genug. Du hast hier doch nur Trash, wenn du light ge3bettet hast preflop mit T9s etc, das dürfte nicht viel deiner Range sein.
      Aber gut, vielleicht bin ich da auch von zuviel HU geblendet, wo halt any2 auffem paired flop gecalled werden.
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      Naja, der einzige "Trash" wären hier wohl Gutshots mit QT, KQ, mit denen ein cb durchaus Sinn machen könnte, da wir auf nen c/r folden müssten, obwohl z.T. wohl unsere Pairouts clean sind. Häufig haben wir bei ner Riverblank sogar noch SD Value gegen schlechteren Trash, sprich sehr loose Floppeels, und können dann sogar ui auf ne Riverbet callen (je nach Villain halt)
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Original von Ulek
      "kaum" find ich in diesem Beispiel aber schon genug. Du hast hier doch nur Trash, wenn du light ge3bettet hast preflop mit T9s etc, das dürfte nicht viel deiner Range sein.
      Aber gut, vielleicht bin ich da auch von zuviel HU geblendet, wo halt any2 auffem paired flop gecalled werden.

      Erm, du checkst behind und wenn der Gegner den River erneut checkt, bluffbettest du halt.