ungeeignet für poker?

    • radlbrunner
      radlbrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 28
      hi leute,

      ich stell euch mal kurz meine "pokerkarriere" vor:

      ich hab damals mit den 50$ von PS angefangen. hab die ziemlich schnell verzockt. hab dann noch einige andere "no deposit" anfänge gemacht. aber alle ohne großen erfolg. hab mich dann bisschen weitergebildet. die ganzen artikel gelesen etc...
      hab dann 2-3 mal was eingezahlt (50€) und hatte dann auch teilweise erfolge (bis auf 200$ hoch). bin aber immer wieder broke gegangen....

      dann hab ich letztens nochmal mit 50$ auf mansion angefangen und mich auf 250$ hochgearbeitet (no limit).
      dann hab ich bei fulltilt noch 100$ gehabt und wollte mal heads up ausprobieren. hab dann mit heads up aus den 100$ schnell 500$ gemacht. dann wurde ich aber übermütig und hab wieder alles verloren. die 250$ von mansion hab ich auch schon wieder verzock (heads up). und das innerhalb weniger stunden.

      des is echt voll schlimm. ich weiß wie ich eigenltich spielen müsste, aber ich fang immer wieder an voll tilt zu spielen und verspiel alles.

      könnt ihr mir irgendwelche tipps geben oder bin ich für poker einfach ungeeignet??

      danke,
      daniel
  • 19 Antworten
    • exsmo
      exsmo
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 3.213
      gegen ewiges broke gehen wohl erstmal ein gutes brm.
      hab am anfang auch immer geswitched. hab mich dan im januar entschlossen alles auszuzahlen und mit 50$ neu mit FL anzufangen. Hat mit Theorie gut geklappt. Spiel jetzt FL SH 1$/2$ trotz 4 Wochen Pause
    • hansmaulwurfxD
      hansmaulwurfxD
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2007 Beiträge: 3.601
      jo
      riecht ganz klar nach 1 stack BRM oder ähnlichem^^
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Gegen das Tilt-Problem mal die Psychologie Videosektion durcharbeiten.

      Ansonsten kann ein Wechsel auf eine andere Variante sicher besser fuer dich funktionieren, SnG oder (wo du ja gelandet bist) FL, da hier zwar auch tilt auftreten kann, das aber nicht unbedingt die Bankroll kostet.

      Einzahlen wuerde ich an deiner Stelle nichts mehr, bis du dein Tiltproblem in den Griff kriegst.
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      quit it...
    • Skorpinus
      Skorpinus
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2005 Beiträge: 2.047
      Poker spielt man nur dann ernsthaft, wenn es einem darum geht langfristig die Gegner durch besseres Spiel zu schlagen.
      Was du scheinbar suchst, ist der Kick im Headsup usw. Das ist typisches Fischverhalten.

      Entweder du fängst grundsätzlich an an deiner gesamten Einstellung zu arbeiten,
      oder siehst Poker als Spaßspiel und bist von anfang an bereit dein Geld zu verlieren ohne dass du dich groß drüber aufregst
      oder suchst dir ein anderes Hobby.

      Wenn man nicht dafür geschaffen ist, würde ich aber nicht zu viel Kraft in Punkt 1 investieren, nicht jeder ist fürs Pokern geeignet und es kostet viel viel viel Zeit
    • just1nsan0r
      just1nsan0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.428
      Ich hätte schon längst aufgehört und zwar bevor ich eigenes Geld investiert hätte.
    • radlbrunner
      radlbrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 28
      danke für eure antworten.
      is ist halt so, dass ich mir schon paar mal dachte, als ich mich an die artikel gehalten habe, dass ich es jetzt raus habe. und ich hab ja dann auch konstant gewinne gemacht. aber irgendwann verliere ich die disziplin und spiel halt auch schlechtere karten. und wenn ich dann schon einiges verloren hab, wirds immer schlimmer bis ich wieder broke gehe...

      aber es macht mir halt ziemlich viel spass!
    • CaptainKoma
      CaptainKoma
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 110
      Ich würde Dir empfehlen mal strikt nach SSS zu spielen. Das konditioniert mit Sicherheit Dein Tilt-Verhalten.

      Wenn Du ausschließlich danach spielst, kannst Du Dir sicher sein, keinen mathematischen Fehler begangen zu haben. Das hat meiner Einstellung zum Spiel nachhaltig geholfen.

      Du schmeisst zwar ne Menge Hände weg, aber gerade das kann Dich auch vor Tilts bewahren. Sollte das auch nicht helfen, solltest Du sicher einfach aufhören, es sei denn Du hast genug Kohle am Start, um immer wieder munter einzucashen.
    • radlbrunner
      radlbrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 28
      ja, so viel kohle hab ich sicher eben nicht am start!
      aber ich merk schon wie ich wieder des verlangen hab was einzuzahlen.

      ich habs ja auch schon mit der SSS probiert und es hat auch gut geklappt. hab dann so innerhalb 2 wochen schon so 100-150$ gewinn gemacht.
      aber irgendwann will ich wieder schnell das große geld machen und dann geh ich halt wieder broke.

      ich muss halt einfach akzeptieren, dass es so auf die schnelle nicht geht!
      und mit heads up is eh gefährlich!
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      HU ist sowieso vom Rake her scheiße, kannst ja mal zuschaun auf 2er Tischen wie schnell da die $$$ schwinden.
    • MajorBullfrog
      MajorBullfrog
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.123
      mit poker machste aber nicht das schnelle geld, dass du suchst. Das machen nur ganz wenige, die ganz viel Glück haben (deswegen gibt es ja auch so viele fische). Du musst extrem viel Zeit investieren und zwar nicht in spielen, sondern in Theorie. Wenn du nicht bereit dazu bist und das BRM nicht einhältst, dann hör entweder auf mit poker oder du spielst bissl HU mit mir :)
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      die besten ps-strategien schützen dich nicht davor, broke zu gehen.

      nur konsequentes, sklavisches BRM ohne jedwede kompromisse, kann dich noch retten. das machst mal 2 jahre lang. dann denkst nochmal über gewinnen nach.
    • mwtalon
      mwtalon
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2007 Beiträge: 23
      Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Ich habe ähnlich gestartet. Immer wieder der Versuch BRM in den Griff zu bekommen und im Downswing alles wieder zu nichte gemacht.

      Ich habe auch eigenes Geld eingezahlt (überschaubarer Betrag, aber eingezahlt). Ich finde es total nervig, dass hier immer wieder Leute schreiben, dass sie das nie gemacht hätten. Aber was wäre denn, wenn ihr jetzt broke gehen würdet? Warum auch immer. Dann würdet ihr aufhören? das glaube ich den wenigsten.

      Ich habe mich jetzt mit SSS einigermaßen stabilisiert und meine Bankroll baut sich auf. Ist ein ganz gutes Gefühl. Irgendwann demnächst kann ich das erste nal auscashen und das wird wohl auch meine Verluste decken.

      Das ging nur mit der hier vorgestellten Strategie - zu 100% die Regeln befolgen. War auch für mich ne harte Schule. Zocken macht mir nämlich auch spass. Aber ich glaube, dass es beim Poker eigentlich genau darum geht:
      Nicht zu zocken sondern begründbare Entscheidungen zu treffen, die +EV sind.

      Ansonsten: Mach ruhig weiter wie bisher - ich nehm dein Geld gerne und dankend an! (Du packst das schon - nur bekomm den TILT unter kontrolle)
    • slowworm
      slowworm
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 269
      Downswing und Tilt sind untrennbare Pokerbestandteile.
      Um daran nicht broke zu gehen, wurde das BRM erfunden. Wer das BRM nicht beachtet, wird irgendwann alles verlieren, völlig egal wie gut er ist. So einfach ist das.
      Also diszipliniert sein, gerade im Downswing, und rechtzeitig im Limit/Buy-In nach unten wechseln.
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      Original von slowworm
      Downswing und Tilt sind untrennbare Pokerbestandteile.
      Nö Tilt nicht... aber ich glaube es gibt nur seeehr wenige Spieler die wirklich nie tilten.
    • radlbrunner
      radlbrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 28
      ok, danke für eure "hilfe".
      werds jetzt einmal von ganz unten nach SSS in den kleinen limits versuchen. berichte euch dann mal obs geklappt hat :)
    • Pokermedic
      Pokermedic
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 791
      Original von radlbrunner
      ok, danke für eure "hilfe".
      werds jetzt einmal von ganz unten nach SSS in den kleinen limits versuchen. berichte euch dann mal obs geklappt hat :)
      viel Glück und bleib dann dabei! Versuche nicht andauernd zu switchen, sondern nimm dir eine Variante und Strategie vor bei der du bleibst und die du versuchst zu perfektionieren, auch wenn es mal nicht so tolle läuft ;)
    • MaxPower83
      MaxPower83
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 834
      es geht immer öfter um SSS und Potsize Bets im FL Forum. Ist das ne schleichende Unterwanderung oder wie ist das?
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von radlbrunner
      ok, danke für eure "hilfe".
      werds jetzt einmal von ganz unten nach SSS in den kleinen limits versuchen. berichte euch dann mal obs geklappt hat :)
      Hallo radlbrunner!

      Schau Dir mal diesen Thread DER Wiederanfang NACH DEM ENDE an, da stehen einige grundlegende Dinge drin, die auch für Dich wichtig sein könnten.

      Folgende Dinge vielleicht als Vorschlag:

      1. Führ doch hier im Forum ein Tagebuch. Dort bekommst Du Feedback von anderen, kannst Fragen stellen, vlt. einige Hände posten und Dich ein wenig "kontrollieren" lassen (damit Du keinen Unsinn machst!) ;) Aber bedenke: Du wirst auch mit Kritik leben müssen! Unterschätze diesen Punkt nicht! In dem verlinkten Beitrag oben siehst Du, dass es nicht immer ganz leicht ist. Das musst Du akzeptieren und an Deinem Ziel festhalten!

      2. Such Dir von Anfang einen User der Dir bei Deinem Spiel über die Schulter schaut. Es ist wichtig, einmal andere Meinungen zu seinem Spiel zu hören. Diese Coachings gehen halt gut mit skype z.B. o.ä.

      3. Natürlich die Strategie nochmal durcharbeiten, aber auch mit Schwerpunkt Psychologieartikel und Psychovideos. Dazu Beiträge der Sorgenhotline lesen, damit Dir klar wird, was alles passieren kann. Dort gibt es auch sticky wichtige Beiträge zum Thema Tilt etc.

      4. Ich kann Dich, bei Bedarf auch ausserhalb des Forums unterstützen, wenn es zu Problemen kommt und Du schwierige Zeiten überstehen musst. Deine Mails werden dann zügig von mir beantwortet.

      5. Das Ziel soll sein, festzustellen, ob Du dieses Spiel Poker langfristig erfolgreich betreiben kannst (auch wenn das auf einem niedrigen Level ist, wäre das auch ok). Wenn dabei rauskommt, dass trotz aller Anstrengungen dies nicht möglich ist, wäre es wünschenswert, wenn Du die Selbsterkenntnis mitbringst, dass Poker doch nicht das richtige ist. Es gibt ja auch noch andere schöne Dinge im Leben. Also nicht als Niederlage, sondern als Erkenntnis sehen! :P

      -------------------------------------

      SSS ist wohl für Dich erstmal die beste Lösung, da Du ja von Anfang an auf ein gutes BRM achten musst.