Odds & Outs

    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      Muss man wirklich auch im HU Flushdraws discounten wenn man nicht mins auf den 3rd Nutflush drawt? So wird das im Einsteigerartikel zum Thema empfohlen. Beim paired Board wird wegen der FH-Gefahr aber erst ab 3 Gegnern diskontiert. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Mit einem Flush verliere ich doch öfter gegen ein FH bei einem paired Board als gegen einen höheren Flush, oder nicht?

      Und warum soll man bei OESDs unabhängig von der Zahl der Spieler 1 Out abziehen bei einem paired Board? Bei einem Straightdraw pairen meine Outs das Board nie so, dass es hier sogar unwahrscheinlicher ist gegen ein FH zu verlieren als beim FD.
  • 2 Antworten
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      ich will nich wissen, wie oft ich mit Q-flush gegen höhren verloren habe. auch oder gerade HU. ich finde 1 out sogar noch relativ optimistisch.

      bei der strasse isses wahrscheinlich so, das gerne connectors gespielt werden.
      bei einem 667 8 bord und interesse von villian iss die wahrscheinlichkeit, das er 67s hält deutlich höher, als das J/Q/K/A 6 hält.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die Discounts sind empirische Werte. Das Problem beim Flush ist, dass Du immer deinen gesamten Stack verlierst wenn Du in den höheren Flush rennst - Du kannst ja nicht drawen, treffen und dann folden. Aber wie gesagt, es sind alles Richtwerte die das Risiko-Gewinn-Verhältnis nur etwas realistischer gestalten sollen; je nach Gegnertypen/Boardtextur/etc. könnte man das Discounten noch weiter verfeinern, aber solche "Regeln" sind halt eine einfache Entscheidungshilfe dür Anfänger.