Hilfe beim PC kauf

    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      Hi Leutz,

      würde mir gern demnächst ein neuen PC leisten. Ich brauch das Ding wohl für das Übliche, also Surfen, Videos schauen, pokern, Office, sonstige Spiele eigentlich nicht. Fände es ganz nett, wenn das Teil mehrere Jahre brauchbar ist, habe daher auch die Option des Overclocking berücksichtigt, falls es mir mal zu langsam wird, soll ja ganz einfach sein. =) Und ich würde ggf. auch gerne 2 Monis betreiben.

      Hab also mal n bissi rumgeschaut, was zur Zeit so aufm Hardwaremarkt angeboten wird. Als normaler user ist es allerdings recht schwer da durchzublicken. Vor allem die Dual oder Quadcore und 32bit vs. 64bit Diskussion für sich zu entscheiden fiel mir nicht leicht.

      Meine vorläufige Entscheidung viel nun auf Quadcore (Q6600) mit 32bit Vista und 2GB Ram?. Würde hierzu gerne einige Meinungen hören, ob das auf meine Bedürfnisse gut zugeschnitten ist?

      Hier noch ein System, das ich bei HoH zusammengestellt habe:

      Gehäuse: NZXT LeXa Midi-Tower - Redline Edition

      Netzteil: Enermax Liberty 400W ATX 2.2

      Mainboard: Gigabyte GA-P35-DS3L, P35

      CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 tray G0 Stepping

      Lüfter: Zalman CNPS9700 LED

      Grafik: MSI NX8600GTS-T2D256EZ-HD passiv

      RAM: A-Data 2048MB Vitesta Extreme Edition Kit CL4-4-4-12 PC2-6400

      Platte: Seagate Barracuda 7200.10 250GB SATAII ST3250410AS

      Brenner: LG Electronics GH20NS10 schwarz bulk SATA

      Software: MS Windows Vista Home Prem. 32Bit, SB (66I-00718)


      passen die Teile so, oder hab ich was ganz falsch gemacht?


      Danke schonmal für eure Hilfe.
  • 11 Antworten
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.679
      kenn mich nicht aus, aber glaub dual core müsst für dich reichen ;)
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Für deine Bedürfnisse reicht irgendeine 400-500 Euro Möhre vollkommen aus.
      Lüfter oversized -> boxed reicht
      Core 2 Quad oversized -> Core 2 Duo reicht sowas von vollkommen
      Grafik oversized -> irgendwas mit 2xDVI Anschluss reicht
      Board oversized -> reicht auch irgendwas von ASRock
      RAM -> reicht auch CL5 oder ne niedrigere Taktung

      Du hast ja keine Anforderungen, das Sys was du zusammengestellt hast ist (bis auf die etwas kleine Graka) für Performance ausgelegt. Also Spiele, Video-Encoding und solche Sachen.

      Und Betriebssystem empfehle ich nach wie vor XP.
      Vista ist im Vergleich zu XP einfach nur bunter, animierter und langsamer.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.679
      ich würd nur ggf. lüfter und cpu changen, wenn nötig wegen cpu auch noch das motherboard, aber ansich nicht ;)

      und vista :X


      wie gesagt bin kein fachmann ^^
    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      ja, den Lüfter hab ich dazugenommen, weil bei HoH der tray Quad noch SSE4 konnte (stand zumindest in der beschreibung, weiß aber nich wofür das gut ist?) und der lüfter sah geil aus :P und die Ram kosten glaube 5 öcken mehr als die mit CL5, also war das kein Hindernis ^^.
      Aber mal so generell von meinem Verständnis her, wenn ich einen Quad nehme, dann sollte ich doch zumindest Vista dazunehmen, weil der die 4 Kerne besser unterstützen kann als XP, dafür lohnt sich dann aber keine 4GB Ram.
      Und falls ich das System irgendwann overclocken wollte, dann wären die gewählten Teile dafür doch ausreichend, oder?
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970


    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      Vierkern-Prozessoren machen Rechner nicht schneller
      [...]
      Ein Kauf lohnt sich auch, wenn häufig mit mehreren leistungshungrigen Programmen parallel gearbeitet wird oder oft zahlreiche Tools im Hintergrund laufen.
      Ich dachte insbesondere letzteres ist beim pokern der Fall. Ich hasse es beispielsweise zur Zeit PT nicht laufen lassen zu können, weil ich sonst nicht spielen kann. Ich konnte leider auch nirgends finden wie groß dieser von Intel so umworbene Vorteil gegenüber den Dualcores ist. Nirgends konnte ich einen Test finden wieviele progs z.B. mit beiden Prozis nutzbar sind.
      Also entscheidend ist denke ich, dass die pure Rechenpower von einem Durchschnittsanwender wie mir nicht genutzt wird!


      Anwender, die von XP auf Vista wechseln, kaufen sich am besten gleich neue Rechner dazu
      wäre ja bei mir gerade der Fall. Dachte eigentlich, dass ich keine performance Probleme mit dem Rechner hätte und Vista das obene erwähnte parallele Verarbeiten des Prozis besser managed als XP.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von shokun
      Vierkern-Prozessoren machen Rechner nicht schneller
      [...]
      Ein Kauf lohnt sich auch, wenn häufig mit mehreren leistungshungrigen Programmen parallel gearbeitet wird oder oft zahlreiche Tools im Hintergrund laufen.
      Ich dachte insbesondere letzteres ist beim pokern der Fall. Ich hasse es beispielsweise zur Zeit PT nicht laufen lassen zu können, weil ich sonst nicht spielen kann. Ich konnte leider auch nirgends finden wie groß dieser von Intel so umworbene Vorteil gegenüber den Dualcores ist. Nirgends konnte ich einen Test finden wieviele progs z.B. mit beiden Prozis nutzbar sind.
      Also entscheidend ist denke ich, dass die pure Rechenpower von einem Durchschnittsanwender wie mir nicht genutzt wird!
      yupp...genauso ist es.
      Wenn Du keine komplexen Berechnungen (PT gehört nicht dazu) und/oder Rendering-Prozesse
      laufen hast, bringt ein QC nichts.
      Bei PT wird doch eh nur "plus-minus-mal-geteilt" und ein wenig Prozentrechnung gemacht; dies
      lastet selbst einen DualCore kaum mehr als 1% aus.


      Anwender, die von XP auf Vista wechseln, kaufen sich am besten gleich neue Rechner dazu[

      wäre ja bei mir gerade der Fall. Dachte eigentlich, dass ich keine performance Probleme mit dem Rechner hätte und Vista das obene erwähnte parallele Verarbeiten des Prozis besser managed als XP.
      Vista hat keinen Peformance-Vorteil gegenüber XP da, wie im Artikel beschrieben, Vista mit den Ressourcen "rumaast".
      Darüber hinaus ist die Verwaltung vom Mehrkernprozessoren bei allen Windows Versionen nur
      suboptimal (jedenfalls nicht so wie andere OS es können (Unix, OSX usw.)).

      Ein "paralleles verarbeiten" findet geanu genommen gar nicht statt.
      Es werden lediglich die Programme/Tools auf den anderen Kern zur Ausführung gelegt (mehr oder minder optimal).
      Fast alle Applikationen die wir "Normaluser" im Einsatz haben, rechnen nicht (!) - sondern
      rödeln auf der Festplatte rum z.B Antivirus-Prog, PT, PA Office, Mail usw..

      Daraus folgt:
      -> Taktrate vor Kerne
      -> Kohle in eine gute und schnelle (! - -> PT) Festplatte stecken
      -> schneller Qualitäts-RAM

      EDIT: ...wie Vista Ressourcen verballert, sieht man (beispielsweise) an aufwendigen 3D-Spielen

    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      vielen Dank für die Hilfe schonmal

      Am wichtigsten ist also eine schnelle Festplatte. Hab da auch mal geschaut, was man in der Richtung machen kann. Da wären zum einen diverse RAID verbunde, aber ich bin mir nicht sicher ob das das richtige ist. Wie hoch ist denn bei so was die Leistungssteigerung wenn man jetzt mal die Platte(n) im RAID und ohne RAID vergleichen würde?
      Dann hab ich auch noch die neue VelociRaptor gesehen, aber mal ehrlich 250€ sind nicht unbedingt angemessen ^^. Und laut chip.de war das die 2. schnellste Platte in deren Test. Auf geizhals hab ich auch noch gesehen, dass die Platte ziemlich beliebt ist...

      Habe ich sonst Alternativen die schneller sind?
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      a. RAID
      Hierbei handelt es sich i.d.R. um SCSII-Festplatten welche maßgeblich durch den Controller die Performance bekommen.
      -> Teuer - Gut - für Privatanwender bissel "over the top".

      b. Festplatte

      Meine Empfehlung wäre: Samsung SpinPoint F1 mit 1 TByte
    • shokun
      shokun
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 566
      Alles klar, vielen Dank
      Ich glaube 1 Tbyte ist mir zu viel, da bleib ich doch bei meiner platte, aber ich überdenke nochmal das restliche system.

      Grüße

      shokun
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      ok...nimm halt ne kleinere Samsung mit 16MB Cache.