Bewertung Stats/Graph NL50 FR

    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Hi würde mich freuen wenn Jemand der sich damit gut auskennt mal meine Stats bewertet mich würde interessieren welche Werte einfach nur sucken ob der WTSD zu gering ist etc ... Denke es ist im Moment ne Mischung aus schlechtem Spiel und leichtem down (25x AA und bin im Minus... wobei 6 derbe Suckouts bei waren jeweils fullstack preflop all in)

      Würd mich freuen wenn sich wer die Zeit nimmt. Bin seit heute erst Platin und dümpel mit small winnings auf NL 50 vor mich hin ^^




  • 13 Antworten
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      ist das jetzt FR oder SH?
      für SH wärst du jedenfalls viiiiiiel zu tight.
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      ist FR habs nu hinzugefügt

      Einfach frei Schnauze wenn was scheisse ist ... aber bitte mit Begründung warum ihr es anders machen würdet :)
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      die positionstats wären auf jeden fall noch hilfreich, finde ich.
    • Rulehen
      Rulehen
      Black
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 905
      du bist viel zu tight.
      das wort stealen kennst du glaube ich gar nicht ( Attempt to steal zu gering)
      du musst looser werden, kannst dir am besten mal ein paar videos
      angucken.
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      ohje wo soll man da anfangen ;D

      also vorweg ich bin auch eine nitty tag der in richtung rock geht mit fr werten von 15/10.

      vpip 11% sehr sehr nitty eher schon rock, 13-15% können es schon sein
      pfa 4% geht mal garnicht, dass sind ja dann wirklich nur aa-qq und ak rest scheinst du ja zu limpen
      8% steal ist auch viel zu wenig 20-25% sind hier gute tag werte
      fold to steal von 90 und 95% sind ebenfalls viel zu viel 85/90 wäre hier ein tag style.

      im allg spielst du selbst für fr viel zu nitty, sodass die recht solide spieler doch arg leicht exploiten können, bzw du von ihnen kein geld bekommen wirst, denn sobald du action machst, hast du nen monster
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      so Position stats sind auch geadded...

      Das Problem ist einfach das ich auf NL 50 das gefühl habe das kaum nen steal durchkommt hab vor ca 15k hands versucht VIEEEEL mehr zu stealen und wurde fast nur gecallt oder reraised... dann habe ich meine Stealversuche zurückgeschraubt seitdem lief es "ein wenig" besser ... jedenfalls habe ich keinen Verlust mehr gemacht ...

      Das Problem ist habe oft das Gefühl die Fische respektieren meine Bets nicht ... obwohl ich schon tight spiele ...

      Aber geh bitte weiter drauf ein bin für JEDE konstruktive Kritik offen.

      Videos gucke ich 2-3 am Tag nach und nach ... und gucke auch viel ins Handbewertungsforum ...

      ABER IMMER HER MIT TIPS :)
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Original von Timechen
      ohje wo soll man da anfangen ;D

      also vorweg ich bin auch eine nitty tag der in richtung rock geht mit fr werten von 15/10.

      vpip 11% sehr sehr nitty eher schon rock, 13-15% können es schon sein
      pfa 4% geht mal garnicht, dass sind ja dann wirklich nur aa-qq und ak rest scheinst du ja zu limpen <- oh man das ist echt schlimm dass man mich so leicht lesen kann ;) bin engagierter Vielspieler ... aber das ist leider relativ war ... halt ab und an middle pairs preflop etc bis hin zu AA selten suited conn. etc
      8% steal ist auch viel zu wenig 20-25% sind hier gute tag werte<- wie verhalte ich mich wenn ich öfter mal nen call bekomme dann die conti bei passendem Flop ... auf 3 bets folde ich natürlich mit marginalen Händen hmmm ich glaub ich schau mir nochmal ettliche Videos dieszbezüglich an und gucke mir nur die steals an ... denke darauf habe ich bisher zu wenig geachtet
      fold to steal von 90 und 95% sind ebenfalls viel zu viel 85/90 wäre hier ein tag style.

      im allg spielst du selbst für fr viel zu nitty, sodass die recht solide spieler doch arg leicht exploiten können, bzw du von ihnen kein geld bekommen wirst, denn sobald du action machst, hast du nen monster
      DANKE!!! damit kann ich schonmal was anfangen ... fällt dir noch etwas auf ? Also das es nicht optimal war, war mir klar *G* aber dass es so scheisse aussieht :) hast du sonst noch ne Anmerkung zu Positions oder Ähnlichem ?
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      zu den posis, kann man halt nicht viel sagen, da du alle posis die selben hands spielst. allg utg kannst du sehr nitty spielen, jedoch zum button hin solltest du auch gegen tags kto usw first in als steal ansetzen
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      okay das zum Button hin war mir eigentlich schon klar, nur unterbewusst zu wenig umgesetzt ... ich raise zwar zum Button hin öfter mal ... aber dieses "öfter mal" scheint VIEL zu selten zu sein, ist jedenfalls schonmal wichtig, dass ich weiß woran es liegt, dann kann ich daran arbeiten ...

      Irgendwie habe ich immer den Satz im Kopf "man kann auch als schlechter Player Winningplayer sein" aber auf 1PTB ma im Ernst kann man nicht Stolz sein ....
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      11/4 ist ein Style, der auf Dauer nicht großartig profitabel sein kann.

      Das mit dem "lesbar" sollte klar sein, was raist denn jemand mit 4 PFR? Da bleibt nicht viel übrig. ;)

      Stealen gehört zum Pokern dazu und Aggressivität - im gesunden Maße - wird meistens belohnt. Du darfst nicht vergessen, dass du durch einen raise preflop und die fold equity am Flop durch die continuation bet bereits zweimal dem Gegner die Chance gibts, zu folden. Und natürlich sollst du nicht mit irgendwelchen trash-Händen stealen, sondern mit guten Händen oder mit Händen die postflop-Potential haben und sich zu einer guten Hand entwickeln können (kleine PPs, suited connectors,...). Das ist ja meistens kein wirklicher steal-Versuch, sondern ein value-raise preflop.

      Du meinst, deine raises werden zu selten respektiert. Angenommen du hälst in früher oder mittlerer Position ein kleines Pocket Pair.

      Ob du damit limp/call spielst oder selber raist macht letztlich keinen Unterschied, da du meistens das gleiche bezahlst. Ab und an wirst deu natürlich ge-3-bettet, dann musst du meistens folden. Dafür gewinnst du andererseits aber auch häufig genug direkt den Pot.

      Am Flop bist du aber der PFA der contibetten kann, und kannst mit 33 auf einem KT4-Board den Pot einsacken. Wenn du immer der passive Spieler bist, müsstest du hier entweder jedes mal check/folden oder rummoven, sprich check/raisen. Das kann man sich ersparen.

      Wenn du limp/call spielst preflop und dann mit einem Set check/raist, ist das doch ebenfalls sehr offensichtlich. Dich zahlt doch kein "normaler" Gegner aus, da er doch den Braten riecht, dass du gut gehittet hast.

      Raist du aber preflop solche kleinen PPs und trifft dein Set, kannst du selber betten und es gibt viele Hände die dich ausbezahlen. Gerade hier sind doch Gegner wünschenswert, die eben nicht direkt folden sondern dich am besten runtercallen, weil sie ihr middle pair als gut an sehen und somit chancenlos in deine Monsterhand laufen.

      Versuche, any Pocket Pair first-in zu raisen. Auch 22 aus UTG ist möglich! Es hat die oben genannten Vorteile und zudem wirst du sehr schwer lesbar. Denn wenn du etwas looser wirst und die Leute sehen, dass du auch die nicht ganz so guten Hände raisen kannst, so bekommst du auch mehr Action mit deinen Monstern.

      Zudem sind kleine Pocket Pairs sehr gut zu spielen, sie haben eine hervorragende playbility.

      Ich rate jetzt einfach mal, dass du sehr häufig mit einem Overpair/Toppair große Pötte verlierst.

      1.) Wenn du raist, hälst du meist AA/KK/QQ/AK.

      2.) Die Gegner können es erahnen, callen mit spekulativen Händen bzw. kleinen Pocket Pairs aufgrund der implied Odds.

      3.) Am Flop machen sie nur Action wenn sie ihr Set getroffen, da sie deine Hand kennen und evtl. wissen dass du ungerne aufgibst (sie wollen nicht bluffen).

      4.) Du trennst dich von solchen Händen nicht, da du so wenig Hände spielst, dass du nicht auch noch anfangen kannst deine Aces zu folden.


      Dieses Problem bzw. Unwohlsein mit starken Händen hast du mit Pocket Pairs bspw. nicht. Du raist mit 33 und bei einer 3-bet kannst du die Hand weglegen. Am Flop spielst du bspw. im HU und kannst ohne Hit contibet/fold spielen. Ohne dein Set kanst du hier eh nicht weiterspielen, du kannst keine großen Fehler machen. Mit einem Set jedoch hast du klare valuebets und kannst jedesmal broke gehen!

      Neben den kleinen Pocket Pairs trifft das gleiche auf suited connectors zu, die aber erst ab später middle position oder late position geraist werden sollten. Und natürlich Hände mit starker Equity wie AJ+ ab middle position, du hälst einfach häufig die beste Hand und musst for value raisen.

      Versuche aggressiver zu werden, begib dich vermehrt in postflop Situationen, werde unlesbarer. poste viele Hände im Forum und versuche anhand der Diskussion um sie herum zu lernen!
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      echt mal fettes Danke! Nehme mir den Rat echt zu herzen von euch beiden Timechen und Miiwiin ... hab mir das echt ausgedruckt und neben den Monitor gelegt ... hab PT§ so konfiguriert, dass ich die angesprochenen Problemwerte am Tisch angezeigt bekomme und direkt sehen kann wenn ich wieder ein meinen alten 11/4 style verfallen sollte... Habe gestern noch 3 Videos geschaut nur mit Aspekt auf preflop raises und steals und muss sagen joa ... scheisse is ^^... 80% der hände folde ich da ich zu tight war/bin ... hoffe das mal ändern zu können, versuche nun dran zu arbeiten, danke erstmal für die Hilfe!!!

      Miiwiin thx für die sehr detailierte Anaylse!

      Zu den Einschaätzungen es passt ziemlich viel sehr gut... zwar kann ich auch mal KK oder auf in SEHR üngüsntigen Situationen AA folden, aber insgesamt stimmt es dass ich wohl zu lesbar bin der Gegner ne bessere hand hält und dann einfach value in den pot bringen will und sich eigentlich drauf verlassen kann dass ich mein OP weiterspiele ... insgesamt trenne ich mich aber sehr selten von solchen Händen ja...

      Fold SB / BB to steal ... der Wert ist ja auch nicht optimal ... auch hier bei raises öfter mal nen suited connector PP oder suited off callen wenn nen 4 bb raise vor mir ist ? Auch mal mit nem höheren PP ne 3 bet einstreuen, wenn ich z.B. sehe, dass einer vom CO ziemlich häufig zu stealen versucht etc? Oder wie bekomme ich diesen Wert in den Griff?!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Shatterproofed
      Fold SB / BB to steal ... der Wert ist ja auch nicht optimal ... auch hier bei raises öfter mal nen suited connector PP oder suited off callen wenn nen 4 bb raise vor mir ist ? Auch mal mit nem höheren PP ne 3 bet einstreuen, wenn ich z.B. sehe, dass einer vom CO ziemlich häufig zu stealen versucht etc? Oder wie bekomme ich diesen Wert in den Griff?!
      Du solltest schon versuchen deine blinds häufiger zu verteidigen, dafür musst du dir aber Hand und Gegner aussuchen. Mit einem suited connector zu callen ist da nicht die beste Option, da du bei einem steal-Versuch meist im Heads-Up landest und Out of position spielst.

      Sehr häufig musst du diesen Draw dann sehr aggressiv spielen, bspw. durch einen starken check/raise am Flop. Natürlich musst du auch häufig bereit sein, broke zu gehen. Da du jedoch sehr tight gespielt hast bislang würde ich dir empfehlen, dich ganz langsam an solche Situationen heranzutasten.

      Also zu allererst mehr stealen, wie erwähnt viele PPs first in raisen und natürlich auch deine starken Hände wie AQ/AJ in absoluter Position. Preflop mit AK/QQ natürlich 3-betten und gegnerabhängig entscheiden ob man preflop broke geht, anstatt immer nur zu callen.

      Bei einem steal vom Button aus von Villain ist es für dich schwer, ein kleines PP nur zu callen wenn du nur bei Hit weiterspielen willst. Du hast dafür selten die nötigen implied Odds. 3-betten bietet sich hier sehr häufig an als blind defense. Du kannst es aber auch einfach mal folden.

      Wie gesagt, dass wichtigste ist dass du deine Hände bewerten lässt und somit postflop sicherer wirst, dann kannst du auch andere Hände in dein preflop-Programm aufnehemn. Du sollst nun nicht gleichen 15/12 spielen, aber statt 11/4 wäre sowas wie 12/10 oder 13/11 erstrebenswert.

      Als erstes solltest du versuchen, auf einen openlimp zu verzichten. In dem Moment, wo du openlimpen willst, frage dich warum du nicht raist. Wenn du der Meinung bist letztlich eh nicht viel postflop gewinnen zu können, folde lieber statt zu limpen. Das wäre ein Anfang.

      (Alter Tip: Wenn du nicht weisst ob du callen(limpen) oder folden sollst => raise!)
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Okay, ich versuche mein bestes... ;)

      Edit: Bin nu nach 1100 Händen bei 12,5 VPIP und 8,2PFR ist ungewohntso aber muss ;) gucke mal ob sich das auf dauer so ausbauen lässt