MSc Finance in GB / USA

    • guru
      guru
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2005 Beiträge: 685
      Hi Leute!

      Ich bin zur Zeit im 4.Sem WIng in Karlsruhe und plane im 7./8. einen Finance Master (oder Finance&Econ, Financial Engineering..) in GB oder USA zu machen.
      Bis dato habe ich folgende Kandidaten gesammelt, die Programme meines Interesse anbieten:

      USA (werd ich mich über Fullbright bewerben):
      NYU
      UCLA
      Columbia
      Berkeley

      Direkt bewerben (bzw. DAAD) bei
      Cambridge
      Oxford
      LSE
      Manchester
      Lancaster
      Warwick
      Cranfild
      Edinburgh
      Imperial
      Bradford
      Cass London
      Bath
      ICMA Reading
      Durham (!?)

      Sollte irgendjemand persönliche Erfahrungen haben, oder wertvolles(Aufnahme, bla..) dazu beitragen können würde ich mich freuen.

      guru
  • 5 Antworten
    • kronenbourg
      kronenbourg
      Black
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 6.488
      Kann nur was zu USA sagen, da ich da mal einen MBA machen wolle und mich auch über besagte Unis informiert habe:
      IdR ist es extrem schwer, komplett ohne Berufsfahrung in die Graduate-Programme der Top-Unis zu kommen, was nicht heißt, daß es unmöglich ist. Unterschätze auch bloß nicht den Aufwand der Bewerbungen (Paar schöne Essays schreiben und für Gmat oder ähnlichen Test lernen) und fang so früh wie möglich damit an, besser heute als morgen.
      Hoffe, ich konnte wenigstens etwas helfen.
      Viel Erfolg!
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      msc poesia ist gut, da war ppm cruise druff tolles schiff
    • guru
      guru
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2005 Beiträge: 685
      jo, danke tmy ;)


      @kronenbourg

      Deshalb plane ich ja auch jetzt schon :) .
      Im Übrigen möchte ich ja einen MSc und KEINEN MBA machen, was bzgl Anforderungen und Intention des Programms ein großer Unterschied ist (vor allem bezogen auf Berufserfahrung).
      GRE/GMAT wollte ich auf jeden Fall beides ablegen. Habe im Herbst des Jahres schon Zeit dafür eingeplant.
      Am Besten wäre es natürlich, wenn ich ein Fullbright-Stipendium bekommen würde, da es schon etwas anderes ist, wenn die mich an einer Universität vorschlagen oder ich mich selber direkt bewerbe (mal abgesehen von den 25k bis 35k Förderung).

      An der NYU wurde mir ein 1jähriger MSc in Econ empfohlen, von jemandem der dort seinen PhD, nach Master an der LSE, macht.
      UCLA/Columbia/Berkely sind sonst alle MSc in Financial Engineering.

      Das es schwer ist da reinzukommen weiß ich und hat vermutlich auch seinen guten Grund, aber genauso hab ich auch schon von Leuten gehört, die es in diese Programme geschafft haben. Genau diesen Schleier versuche ich derzeit zu lüften um eine halbwegs objektive und vor allem klare Einschätzung über meine Chancen gewinnen zu können.

      Bitte Leute, antwortet :) !

      Btw. @ tmy wenigstens ziehe ich durch, was ich plane und groß ankündige ;)
    • kronenbourg
      kronenbourg
      Black
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 6.488
      Ok, dachte, das wäre ähnlich mit Berufserfahrung beim MSc. Auf jeden Fall kenne ich mich mit dem Gmat ganz gut aus, falls du dazu Fragen haben solltest.
    • hecks
      hecks
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 314
      Hi!

      Ich interessiere mich auch für nen Master of Finance in UK oder USA.

      Wie ist es bei dir gelaufen?
      Haste du einen STudienplatz bekommen?