88-TT im Blindbattle

    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Wie handhabt ihr das ?

      Voraussetzung ist, dass ihr im SB sitzt.
      Alle zu euch gefoldet haben.
      Hinter euch sitzt ein 19/15 - 22/18er, keine große History

      Mal erfundene Situation:

      SB (Hero) 9 9 --> raises to 4 BB
      BB 3-bets to 13 BB

      Hero ?

      a) Call
      b) (Bluff)-4 Bet
      c) Push

      Balancen ?

      Range dürfte wohl so 99+ AJ+ sein. Ich finde da keine richtige Line. Läuft wohl eh alles auf High Variance hinaus.

      Habe echt Probleme damit, immer zu folden wäre wohl auch wieder zu weak ?
  • 12 Antworten
    • robbyttt
      robbyttt
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.634
      ich schau mir den FBBTS an und entscheide dann. bin im blindbattle aber eh sehr aggro, demzufolge ist meine 3 betting range gegen nen TAGishen SB sehr weit.
      direkt pushen halt ich aber für übertrieben, solang du das net auch mit deinen guten händen in dieser situation so machst. ich selber arbeite lieber mit 4-bets als mit den calls oop, aber balancen is natürlich nie schlecht.
    • Schamane
      Schamane
      Black
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 3.895
      Wär gut wenn du ma das limit auf dem du spielst dazu sagen würdest...Nehme ma an nl50. Da lass ma deine bluff4bets am besten weg, bringt da noch nich viel. Je nach gegner kann man da schonma direkt pushen, wenn dein postflop spiel gut is kannste da auch 99 oop calln un das board spieln. Wenn du neu am tisch bist natürlich erstma folden ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      4-bet/fold finde ich mit mittleren Pocket Pairs überhaupt nicht gut.

      Hero raist auf 4BB, Villain auf 13BB, Hero 4-bettet auf 30BB, Villain pusht.

      Hero müsste noch 70BB zahlen um 130BB zu gewinnen.

      Dass heisst er bräuchte für einen "korrekten" call 35% Equity!

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 64.158 % 63.972 % 0.373 % 35.655 % QQ+, AKs, AKo
      Spieler 2: 35.842 % 35.655 % 0.373 % 63.972 % 88


      Selbst mit 88 und einer tighten pushing Range von Villain kannst du kaum noch folden.

      4-bet/fold als Bluff scheidet also für mich aus.

      Ein fold käme sicher auch mal in Betracht, ansonsten fände ich aber mit TT einen call nicht verkehrt, dann müsste man wohl mit einem Overpair broke gehen und c/r am Flop.

      Mit 99/88 fällt natürlich die Wahrscheinlichkeit ein Overpair zu floppen, ich denke da ist die history am Tisch wichtig, wie häufig man foldet und wie häufig man callt und am Flop evtl. mal einen move anbringt (bzw. wie light man broke gehen möchte mit einem evtl. middle pair). Nur um auf set value zu callen reicht es kaum aus.
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Mit TT zahlst du sehr oft bessere Overpairs aus und auf Setvalue callen geht in der Situation nicht. Aus welchem Grund würdest du TT dann callen, angenommen, du machst keine speziellen Moves postflop?
    • NoLimitProjekt
      NoLimitProjekt
      Black
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 2.818
      Ich würde definitiv eine viel viel weitere Range geben und deswegen mit den PP alles optionen je nach Situation anwenden.

      Ich reraise da fast alle SC sowie ATs+ Kjs+ jedes PP usw.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von doubblejaay
      Mit TT zahlst du sehr oft bessere Overpairs aus und auf Setvalue callen geht in der Situation nicht. Aus welchem Grund würdest du TT dann callen, angenommen, du machst keine speziellen Moves postflop?
      Wenn der Spieler sehr aggressiv ist (wie beschrieben), wird er nur selten eine Premiumhand halten. Wie bereits beschrieben, wäre ich meistens bereit, mit einem Overpair am Flop broke zu gehen, da ich einfach davon ausgehe, häufig genug die beste Hand zu halten.
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      ohne history damit broke gehn is wohl ein bisschen fragwürdig. Ich würds auf NL 100 & NL 200 am anfang mal folden und nicht broke gehn ohne genau reads auf den gegner zu haben. (wenn du die hände gemined hast und nur deshalb keine history vorhanden ist obwohl du seine stats hast, spielt der Preflop AF (je nach menge der hände) auch noch eine rolle)

      je nach stats & sonstigen infos die ich dann im laufe der session über den spieler bekomme entscheide ich dann halt neu in so ner situation, also wenn er mich dann 4 runden späterin ähnlichem spot, nochmal 3 betet werd ich natürlich schon wesentlich mehr dazu bereit sein die hand hier weiterzuspielen.

      Aber ich denke hier kann man nicht klar festlegen wie man 1010 zu spielen hat. Mit einer ausnahme, für ne bluff 4 bet halte ich die hand für zu stark in diesem spot, wenn ich die range von villian (obwohl wir keine history haben) so loose einschätze das ich ne bluff 4 bet für angebracht halte, dann kann ich 1010 hier auf seinen push auch nicht mehr folden

      Außerdem ist das limit auf dem du spielst hier wohl einer der wichtigsten faktoren. Auf NL 10 schaut das natürlich ganz anderst aus als auf NL 400.....unter NL 100 würde ich mir über solche sachen noch wenig gedanken machen und ohne history definitv easy folden.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn er aktiv seine Blinds defended dann calle ich beide Hände und spiele Postflop weiter.

      i) wir haben Position
      ii) seine Handrange ist riesig

      Ich 4 bette nicht, da ich meine Hand in einen Bluff verwandel und ich dafür lieber Hände ohne großen SD Value nehme.

      Postflop musst du natürlich Poker spielen.
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      Original von Ghostmaster

      Wenn er aktiv seine Blinds defended dann calle ich beide Hände und spiele Postflop weiter.


      das weißt du ja ohne history eben leider nicht, (außer bei ne großen anzahl von händen die man durch mining o.ä. hat)

      annobln scheint wohl eher situationen zu meinen wo er gegen relativ unkown gegner spielt die auf den ersten blick TAGs sind.....oder sehe ich das falsch?

      und da ist wie oben gesagt das limit wohl der wichtigste zu berücksichtigende faktor.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dann folde ich wohl meistens einfach, weil ich keine Ahnung habe wie ich Postflop ohne Reads auf die Range weiterspielen soll.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Neenee ihr bringt was durcheinander. ;)

      Wir sitzen im SB, also oop. Gegner ist keine Nit,sondern ganz guter TAG mit z.B.

      FoldedBB to Steal: 80% -> d.h. er wird hier recht viel defenden.

      Also so wie ich das mitbekommen habe würden die meistne hier OOP folden. Ich glaube auch das ist ok.

      Wie sieht das ganze gegen so nen LAG/TAG aus (24-28 VPIP)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich würde TT hier wohl niemals folden, aber ok. ;)

      Gegen TAG/LAG ändert sich nix. Da ich mit mittleren Pocket Pairs nicht preflop broke gehen will, kommt 4-bet/call kaum in Frage. Bluff-4-bet geht nicht, also würde ich es auch hier meistens callen und ebenfalls sehr light broke am Flop.