Was habt bzw macht ihr für poker am meisten?

    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Hi Leute,

      bin grad mächtig am üben üben üben und habe irgendwie das Gefühl,
      die gelesenen Sachen im Strategie bereich nie bzw nicht so gut wie
      ich gern würde umsetzen zu können. Ich würd nun gerne entlich mal
      Nl5 schlagen, doch ich verliere mein Geld oft bei schwierigen entscheidungen.
      So das ich oft bisschen überfordert schon vor der Entscheidung tilte ( kennt das wer? :D ). Jedenfalls hab ich noch etliche Leaks und meine Erfahrung is auch net gut. Aber Zeit hab ich auch nicht ewig. Vorrankommen will ich!
      (Habe ca 1 bis 3 1/2 h pro Tag)

      Mich würde nun intressieren, was denkt ihr ist vor erst das wichtigste zu erlernen? HandReading? Pt Odds? Preflop Situationen?
      Wofür habt ihr früher eure Zeit am meisten geopfert? Oder würdet
      heute meinen, dafür wäre es wert diese zu opfern.

      Meine Wand hinterm Monitor ist voll von charts und selbst geschriebenen Zusammenfassungen und Charts und der Monitor selbst is vollgeklebt
      mit kleinen Karteikarten wo mini-Zusammenfassungen fürs Pre- und Postflop
      spiel draufstehen. Atm benutze ich kein SHC mehr, habe den gesammten
      Content Nl bis Silber gelesen und bin gerade dabei das selbe mit den Zusatz-
      artikeln zu tun.

      Aber irgendwie hab ich das Gefühl nicht vorranzukommen.
      Ich kann mein Problem nicht mal genau schildern, deswegen der lange Text.
      Lieber Zeit für Theorie Pauken üben. Oder lieber Praxis?

      Hallo ihr lieben, Gold,Platin und Diamond Member...wie kamt ihr so weit?

      lg schoxx
  • 32 Antworten
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Poste am besten mal die hände wo du unsicher bist im entsprechenden forum. Da kann man sicher deine leaks erkennen. Sonst weiterlesen und vor allem weiterspielen - sicherheit kommt mit der spielpraxis
    • ForrestGump
      ForrestGump
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 283
      Das wichtigste ist immer die Spielpraxis. Du kannst Dir niemals die theoretischen Sachen merken bzw. anwenden, wenn Du nicht schon viele viele Hände gespielt hast. Deshalb spielen, spielen, spielen und immer wieder mal einen Theorieartikel lesen.
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      also ich hab NL5/10 geschlagen mit bauchgefühlpoker

      danach einfach alle strategieartikel durchlesen, damit kommse locker bis NL100...und ab NL200 hab ich mit CR angefangen
    • tiMbosen
      tiMbosen
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 405
      hände posten , hände posten und .... na? richtig spielpraxis ;)

      ich selber habe auch noch genügend leaks und auf NL25 BSS ist das auch dann ziemlich unschön wenn du dicke stacks verlierst. Aber nunja das ist letztendlich auch noch alles lowlimit und wenn man hier auf genügend Hands, also sagen wir mal 20-30k auf nem limit mit 2-3 PT BBs schlägt dann kannst halt sagen, dass du das limit im großen und ganzen geschlagen hast....
      Also go ON, das wird schon ;)
    • gert3000
      gert3000
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2008 Beiträge: 494
      klar ist spielpraxis wichtig, aber bei dir scheint das problem ja eher emotionaler art zu sein, da finde ich es besser eine auszeit zu nehmen und ein pokerbuch zu lesen (die strategieartikel hier hast du ja schon alle gelesen). oder übe mit einem icm tool und anderen pokertools.
      wenn ich irgendwo auf tilt bin wechsle ich jeweils auf eine andere pokervariante, betting structure oder tischgrösse, oder von tournament zu cash. was auch immer. wirkt bei mir recht gut.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      danke für die antworten.

      ja ich hatte mir überlegt mir winning low limit hold em zu holen.
      jemand mal gelesen und kann mal seine kritik zum buch äußern?
      allerdings hoffe ich dann nicht mit irgendwelchen strategien durcheinander zu kommen und mein spiel zurzeit regelrecht zu verlernen.

      Was kann man denn gegen viele Leaks machen?
      Sollte ich vielleicht lieber 2/3 meiner zeit mit hände posten und hand reading
      bzw andere hände lesen verbringen+ die artikel und nur 1/3 mit praxis?

      2 andere kurze fragen mal nebenbei.
      ab wann ist man eig. nochmal commited?,
      und wie lange sollte eine session so mindestens sein?

      ich spiel atm immer so 1 - 2 tische. kann mich bei einem nie richtig kon-
      zentrieren, weil selbst mit readen mir manchmal die kinnlade vor
      langeweile runterfällt,wenn ich jede hand folden muss^^
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Winning low limit holdem ist ein buch für fixed limit und denke du spielst nl? Ist natürlich ein super-buch fürs allgemeine spielverständnis und bringt sicher auch was für no-limit, aber du solltest dich erstmal auf die artikel hier konzentrieren denk ich und vor allem hände posten.
      Und nimm nochmal einen tisch dazu wenns dir zu langweilig wird und spiel reines valuepoker....versuch sicherheit durch spielpraxis zu gewinnen! Und langeweile wegen zu wenig tischen ist gift fürs spiel, man fängt als anfänger eventuell an blöde hände zu spielen etc.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Das Beste was du machen kannst ist ein Video aufnehmen und dann bewerten lassen.
    • gert3000
      gert3000
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2008 Beiträge: 494
      winnin low limits ist ein gutes buch, etwas veraltet zwar.
      und heutzutage wohl eher auf die micro als auf die low limits zutreffend.
    • grinsekatze1
      grinsekatze1
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 188
      Wenn du wirklich Probleme hast NL5 zu schlagen ist Pokern wohl nicht das richtige für dich.
      Das ist doch kein Pokern sondern absolutes rumgedonke, naja gut das is es sogar noch auf NL100 wie ich erschreckenderweise (hab eigentlich auch nichts dagegen) feststellen muss.
      Oder spiel am Anfang einfach SSS, die ist absolut idiotensicher. Startinghandchart und fertig... Das packst du sicher.
      Viel Glück.
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      würde dir empfehlen gar kein buch zu lesen sondern nur das war du bei ps.de findest ( jetzt echt)

      ich hab auch noch nie eins gelesen und es klappt
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      wollte noch kurz anmerken, dass es kaum etwas gibt, das noch eher zum scheitern verurteilt ist als auf nl 5/10 zu versuchen, beim gegner handreading zu betreiben. 90% der leute da an den shorthanded tischen spielen ihre hand deswegen so, weil sie genau 2 karten auf der hand halten.

      auf dem limit genügt es, die eigenen karten limitangepasst zu spielen, bedeutet fold bei schwachen/mediumhands und valuebetten bei starken hands (alles ab tptk, 2pair und höher)

      für die micros sollte das absolut ausreichen.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Hallo lies das Buch Professional No limit holdem Band 1 von Ed Miller. Alles wonach du gefragt hast sehr leicht verständlich erklärt: Odds und Outs, Potbuilding, Preflopspiel, Hände lesen...sehr erfrischend wenn man sonst nur sklansky kennt. Hat mir extrem geholfen NL 5 und NL 10 zu schlagen. Dazu Videos gucken (mach ich vor jeder session) entweder hier pokerstrategy oder hol dir nen content bei CR, DC oder Leggo. Btw kennt jemand Pokertrikz. com? Haben ca. 30 Videos ohne irgendwelche kosten, kann leider die Qualität nicht so beurteilen, da nur shorthanded cashgame, könnte aber ein heißer tip sein.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von slurm79
      Winning low limit holdem ist ein buch für fixed limit und denke du spielst nl? Ist natürlich ein super-buch fürs allgemeine spielverständnis und bringt sicher auch was für no-limit, aber du solltest dich erstmal auf die artikel hier konzentrieren denk ich und vor allem hände posten.
      Und nimm nochmal einen tisch dazu wenns dir zu langweilig wird und spiel reines valuepoker....versuch sicherheit durch spielpraxis zu gewinnen! Und langeweile wegen zu wenig tischen ist gift fürs spiel, man fängt als anfänger eventuell an blöde hände zu spielen etc.
      Achsooo, das wusste ich nicht. Ich hab nur im Medienbereich so vieles
      davon gehört und das es bei vielen das erste Buch war.
      Kennt denn jemand ein gutes Buch? Bss Cashgame auf den mikros?

      €: danke Pokerfu
    • mischko
      mischko
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 850
      zum handreading kann ich nur meinem vorredner zustimmen, vergiss es auf NL5 :-)
      ich habe es auf NL25 bei 4 tischen auch immer probiert... es ist sinnlos bei den fischen! das wird erst später interessant, mach mir nur bei besonders auffälligen aktionen notes!
      man merkt du bist sehr motiviert, setze dich selber nicht unter streß das du schnell kohle machen willst, seh es erstmal als spiel an und der rest kommt von alleine! bei mir hat es fast nen jahr gedauert (bei unregelmäßigen spielen) bis ich ansatzweise den sinn hinterm pokern verstanden habe! vieles kommt mit der zeit und denn stehste nicht mehr vor ganz sovielen unangehnemen situationen!
      ich denke auf den limits ist erstmal nen gutes preflop-game für dich ganz entscheidenend da du so schon vielen unangenehmen situationen aus dem weg gehst!
      mach doch noch 1-2 tische mehr auf, denn ist dir nicht so langweilig und verfällst nicht der versuchung schlechte hände zu spielen weil seit 200 hands nix gescheites kam!

      ansonsten artikel, coaching, handbewertung + videos!
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von grinsekatze1
      Wenn du wirklich Probleme hast NL5 zu schlagen ist Pokern wohl nicht das richtige für dich.
      Das ist doch kein Pokern sondern absolutes rumgedonke, naja gut das is es sogar noch auf NL100 wie ich erschreckenderweise (hab eigentlich auch nichts dagegen) feststellen muss.
      Oder spiel am Anfang einfach SSS, die ist absolut idiotensicher. Startinghandchart und fertig... Das packst du sicher.
      Viel Glück.
      Naja so ganz isses ja auch nicht. Hab ungefähr 7k Hände gespielt.
      Und komme meineserachtens für das, was ich lerne und wie ich mich
      anstrenge zu wenig nach vorn. Bin halt nur 3 Stacks up. Find ich jetzt nicht
      so mega toll. Und es muss irgendwelche grundlegenden Sachen in meinem
      Spiel geben, die falsch laufen. Die Idee mit dem Video machen ist gut, vllt sollte
      ich das mal machen. Aber ins public forum stellen wäre bisschen selbstmord oder?
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von mischko
      zum handreading kann ich nur meinem vorredner zustimmen, vergiss es auf NL5 :-)
      ich habe es auf NL25 bei 4 tischen auch immer probiert... es ist sinnlos bei den fischen! das wird erst später interessant, mach mir nur bei besonders auffälligen aktionen notes!
      man merkt du bist sehr motiviert, setze dich selber nicht unter streß das du schnell kohle machen willst, seh es erstmal als spiel an und der rest kommt von alleine! bei mir hat es fast nen jahr gedauert (bei unregelmäßigen spielen) bis ich ansatzweise den sinn hinterm pokern verstanden habe! vieles kommt mit der zeit und denn stehste nicht mehr vor ganz sovielen unangehnemen situationen!
      ich denke auf den limits ist erstmal nen gutes preflop-game für dich ganz entscheidenend da du so schon vielen unangenehmen situationen aus dem weg gehst!
      mach doch noch 1-2 tische mehr auf, denn ist dir nicht so langweilig und verfällst nicht der versuchung schlechte hände zu spielen weil seit 200 hands nix gescheites kam!

      ansonsten artikel, coaching, handbewertung + videos!
      Naja der Grund warum ich 1 oder 2 statt 3 oder 4 Tische spiele ist der,
      das ich dann nicht richtig auf meine Gegner achte. Es wird immer gesagt,
      das in den Mikros so viele fische rumlaufen die nur auf ihre eigenen Karten
      gucken. Naja wenn ich 4 Tische spiele, spiel ich meine Hand, kann eine unknown handrange erdenken, aber kann mir nie von den ganzen Leuten
      ein Bild machen. Deswegen nur so wenig Tische^^ Und vor langeweile,
      klappt das dann meistens auch nicht ...Kinnlade und so.
      Aber gut, vllt sollte ich mich wirklich nicht so stark darauf verpochen.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Ich muss los, bis nachher, allen ein guten Freitag ;)
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Ich würde Dir empfehlen auf gar keinen Fall erstmal ein Buch zu lesen!!! Das verunsichert Dich wahrscheinlich eher nochmehr und außerdem sind die vernünftigen Bücher für Einsteiger sehr schwer verständlich.
      Spiele jetzt seit ca 1 Jahr und habe erst jetzt meine letzten kleineren Leaks beseitigen können, ja das dauert!

      Wichtig ist erstmal ein solides Preflopspiel aufzubauen um schwierige Postflopsituationen zu vermeiden. Danach würde ich mich an Situationen wagen bei denen Du Postflop immer noch Probleme hast. Wenn Du die Möglichkeit/Zeit hast, dann nimm ruhig mal ein Uservideo auf, kommentiere es und stell es zur Bewertung ins Videoforum.
      Hände bewerten lassen kannst Du wenn Du dann den Elephant hast. Dort kannst Du Dir gezielt gespielte Hände raussuchen bei denen Du viel Geld verlierst oder Dir unsicher bist.

      Ansonsten: Viel Erfolg!
    • 1
    • 2