Rebuyn

    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Hallo

      Laut Strategieartikel soll man ja ab 15BB rebuyn auf 20BB
      Ich mach es aber meistens so dass wenn ich SB und BB bezahlt habe sofort wieder auf 20BB aufstocke.

      Ist das gut/schlecht/egal ?

      Wieso sollte man erst ab 15BB aufstocken ?
  • 4 Antworten
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Ich glaube mich an eine Aussage in einem Strategieartikel zu erinnern, wonach die mathematisch optimale Stacksize für SSS bei ~17BB liegt.

      Wenn Du mit 20BB einsteigst und die ersten Blinds zahlst, hast Du für 3 Orbits eine gute Stacksize.

      Wenn ständiges Nachkaufen EVmässig was bringen würde, wärs wohl in die Strategie integriert ;)
    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Aber das "warum" interessiert mich :)
    • RainerZigainer
      RainerZigainer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 432
      Ich hab das auch neulich in einem Video gesehen, dass die Strategie wohl bei 16-17 BB am besten ist. Der Typ der das Video erstellt hat wusste auch ncith warum, er meinte dann das wäre erfahrungsmäßig bzw. er wusste es selber nicht genau.
      Aber es ist definitiv so das es da am besten ist. Dort sind die Entscheidngen push ect. wohl am eindeutigsten und dafür für Anfanger am besten geeignet.
    • 72o
      72o
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 4.351
      Je kleiner der Stack umso eher ist man All-In. Allerdings finde ich das als Erklärung dann doch etwas vage. Daher würde ich mich auch über eine genauere Erklärung freuen. Meine eigenen stümperhaften Gedanken dazu sind derzeit noch folgende:

      Angenommen man füllt sofort auf 20BB auf sobald der Stack niedriger ist.

      Vorteile könnten sein:
      - Durchschnittlich etwas höhere Fold-Equity wenn man All-In geht.
      - Durchschnittlich etwas höhere Gewinne, wenn das All-In gecallt wird und man die Hand gewinnt.

      Nachteil könnte sein:
      - Höhere Varianz, dadurch wäre ein etwas konservativeres BRM erforderlich. (Z.B. $175 statt $150 um von NL10 auf NL25 aufzusteigen, Abstieg von NL25 auf NL10 schon bei $70 statt bei $60, u.s.w.)

      Vielleicht könnte ja einer der Schöpfer der Strategie sich mal dazu äussern.
      Vielen Dank!