Lernsystem gesucht

    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      Hi,

      ich werde am Donnerstag eine Zertifizierung für Qualitätswesen mitschreiben. Die Prüfung besteht aus 2 Teilen, für jeden Teil eine Stunde Zeit. Sowohl der erste als auch der zweite Teil besthet jeweils aus ca. 700 Seiten Skript. Ich habe noch nicht zu lernen begonnen.

      Der Clou ist man kann die gesamten Skripten bei der Prüfung verwenden. Die Prüfungsfragen sind Multiple Choice, wobei eine oder mehrere Antworten richtig sein können. Man muss also praktisch nur wissen wo nachschlagen.

      Was ist hier die optimale Lernstrategie ;) Klar die Kapitel werden markiert etc um schneller zum Thema zu finden, aber wie lerne ich am besten in diesem speziellen Fall? Mindmapping, Loci Methode für die verschiedenen Themenbereiche? Der Stoff ist viel zu umfangreich um ihn auch nur annähernd genau zu lernen
  • 11 Antworten
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      am besten spickzettel schreiben !!!!
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      Original von philwen
      am besten spickzettel schreiben !!!!
      you sir are an idiot


      und jetzt ernstgemeinte ratschläge bitte
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ausführliches Stichwortverzeichnis machen könnte helfen. Das Problem dabei ist, dass Nachschlagen und durchlesen immer langsamer ist als wissen.
    • Dangelo
      Dangelo
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.650
      die Prüfung ist darauf ausgelegt, dass du komplett ohne Lernen durchfällst.

      Zeit reicht im Durchschnitt für weniger als 50 %. Von daher Have Fun und machst beim nächsten mal besser.
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      durchfallen wär ziemlich scheiße, da die Zertifizierung nicht grade billig ist :rolleyes:
    • KorW
      KorW
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 940
      da gibts nur 2 möglichkeiten:
      1.schwing deinen arsch vom rechner weg und vor die 1400 seiten.

      oder

      2. die gaußsche normalverteilung. ( drauf scheissen, wahllos ankreuzen, luckbox einschalten, das ding rocken)
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      so hab die ersten 700 seiten durchgelesen. ob was hängengeblieben ist, weiß ich noch nicht
    • RaiserBlade
      RaiserBlade
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 5.759
      fasse jedes kapitel in einer frage zusammen.
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Spickzettel schreiben ist wirklich kein Schlechter Tipp...

      Von Verwenden hat niemand was gesagt. Aber wenn du dir nen Spickzettel schreibst, beschäftigst du dich mit der Materie, und musst dich damit beschäftigen, möglich viele Informationen gut Verständlich auf ein kleines Stück Papier zu bringen.

      Also nachdem das Buch durch ist, schreib dir n Spickzettel, wäge ab welche Informationen wichtig sind und vorallem, welche Informationen bei dir noch nicht wirklich sitzen. Schreib das ganze Stichwortmässig auf, wie ein Spickzettel halt, nicht viel Platz, nicht viel Zeit um ganze Sätze zu lesen während der Prüfung, etc.

      Den Spickzettel lieste dann jeden Abend/Morgen durch und wirfste kurz vor der Prüfung weg.

      Glaub mir, alleine durch das Schreiben des Spickzettels bleibt bei dir soviel Stoff hängen, weil du dich wirklich mit der Materie befasst; Aufnehmen, Verarbeiten, Weitergeben. Drei Lernmethoden aufeinmal.

      Aber ja, wer ohne darüber nachzudenken gleich losflamed, hat solche Tipps eigentlich nicht verdient. :rolleyes:
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      Original von RatofDeath
      Spickzettel schreiben ist wirklich kein Schlechter Tipp...

      Von Verwenden hat niemand was gesagt. Aber wenn du dir nen Spickzettel schreibst, beschäftigst du dich mit der Materie, und musst dich damit beschäftigen, möglich viele Informationen gut Verständlich auf ein kleines Stück Papier zu bringen.

      Also nachdem das Buch durch ist, schreib dir n Spickzettel, wäge ab welche Informationen wichtig sind und vorallem, welche Informationen bei dir noch nicht wirklich sitzen. Schreib das ganze Stichwortmässig auf, wie ein Spickzettel halt, nicht viel Platz, nicht viel Zeit um ganze Sätze zu lesen während der Prüfung, etc.

      Den Spickzettel lieste dann jeden Abend/Morgen durch und wirfste kurz vor der Prüfung weg.

      Glaub mir, alleine durch das Schreiben des Spickzettels bleibt bei dir soviel Stoff hängen, weil du dich wirklich mit der Materie befasst; Aufnehmen, Verarbeiten, Weitergeben. Drei Lernmethoden aufeinmal.

      Aber ja, wer ohne darüber nachzudenken gleich losflamed, hat solche Tipps eigentlich nicht verdient. :rolleyes:
      normalerweise mache ich ja mind maps immer beim lernen, nur hier wird es eine verdammt lange arbeit
      danke für den tipp
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      bei multiple choice einfach die skripten ein paar mal konzentriert durchlesen. bringt hier mehr als auswendiglernen. kannst du bei 1400 seiten sowieso nicht.
      bei der prüfung dann als erstes all die fragen beantworten, wo du dir ziemlich sicher bist.
      für den rest halt nachschlagen. dafür vl. ein alphabetisch gereihtes stichwortverzeichnis mit den wichtigsten themen schreiben und natürlich post-its ins script zum schnellen kapitel finden ;)