Flop AF 11 - wieso so hoch? ^^

    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.485
      Hi,

      mein Flop AF ist einfach Mal bei 10. Und das ist er schon so lange. So langsam vermute ich ein starkes Leak dahinter, man weiß es nicht. Daher möchte ich hier Mal ein paar andre Stats posten, die vielleicht klarer beleuchten können, was das Problem ist.

      First action after preflop-raise - Bet (das sollte der Contibetwert sein?): 63%, Raise 8%

      Flop an sich:
      Bet 36%
      Call 4%
      Check 32%
      Fold 21%
      Raise 8%

      ist einer der Statwerte sehr schwach? Ich glaube, mein Problem ergibt sich auch eher durch unraised Pötte, denn in raised Pötten empfinde ich alles, was ich spiele, als recht standardmäßig und mein Cbet-Wert ist ja offensichtlich auch nicht so hoch. In unraised Pötten spiele ich halt meistens jedes Middlepair, Toppair sowie stärkere Draws an, wenn der Pott HU oder 3-way ist. Im 4-way spiele ich die Draws dann meist passiv, spiele nicht mehr alle middle pairs sondern vor allem nur top pairs an.
      Ich verstehe wirklich nicht, wieso der Wert so hoch ist. :( Vielleicht calle ich auch einfach viel zu wenig? Aber wenn ich etwas habe, ist ein Raise doch oft besser, da OCs ja stören.
      In Zusammenhang damit wäre vll auch der Won WSF interessant, der liegt bei 47%, d.h. ich bin auch hinreichend oft erfolgreich mit meinen Bets. Aber rechtfertigen tut das den Wert wohl nicht.
      Vielleicht hat jemand eine Idee oder auch Mal Lust oben aufgeführte Werte mit seinen zu vergleichen, das wäre cool!

      Lg
  • 9 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      72% Cbet ist schon sehr hoch, aber dadurch resultiert kein so hoher flop Af.

      AF setzt sich zusammen aus (Raise+Bet)/Call. Das heisst z.b. du hast 10 Situationen in denen du die Möglichckeit bekommst zu betten, raisen oder callen. 9 davon raised du oder bettest du und einmal callst -> 9/1 = 9 AF

      Hohe Flop AFs rühren daher, dass man einfach zu wenig deceptive spielt und viel zu straight forward. Überleg dir wenn du das nächstemal z.b. broke gehen willst, ob es nicht ein bisschensinnvoller ist das ganze eine Street zu verschieben oder anstatt den Flop zu bluffraisenihn nur zu floaten etc
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.485
      Also ich kann jetzt nicht sagen, ob ich zu str8 forward spiele. Ich dachte halt, auf NL50 kann man gar nicht str8 forward genug sein. Aber auf heavy Board bin ich halt lieber am Flop all-in, zumal die Gegner ja auch sehr aggrsesiv sind. Und wenn das Board total dry ist und es kaum Karten gibt, die mich stören, verschiebe ich die Action auch gern auf die andren Streets. Ich werd aber Mal mein Augenmerk darauf legen, ob ich starke Hände wirklich zu stark am Flop spiele, danke.
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.874
      ich glaub es kommt einfach davon, dass du am flop so gut wie nie callst. dh, dass du raist vermutlich immer gleich mit tp oÄ und foldest halt immer wenn du nix hast. korrigiere mich, wenn ich falsch liege :)
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.485
      Das ist halt die logische Konsequenz =/ aber mache ich eigentlich gar nicht unbedingt, habe ich das Gefühl. Also auf drawheavy Boards raise ich auch immer und ich c-bette for balancing natürlich auch, wenn ich was getroffen habe. Aber gegen bestimmte Fische werde ich TP jetzt nicht mehr anspielen, wenn's Board dry ist, die bluffen dann einfach zu gerne, auch wenn's durchschaubar ist.
      Nur irgendwie ist das wenig und wird nicht viel ändern. Könnt ihr oben genannte Werte vll mit euren vergleichen? Also bei PT2 ist das halt im Hauptfenster unter more detail und dann dann recht weit unten bei player actions unter Flop.

      Lg
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      vllt hast du auch immer die initiative, weil du pre nie callst?
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.485
      Nö, ich call pre öfter =/
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      Hi Eisflamme, hab das gleiche Problem, vllt können wir uns ein bisschen austauschen. ICQ 319-397-077
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Gegen Aggrodonks auf Dry Boards kannste deine TPTK auch mal "slowplayen". Die typischen 50/15er bluffen viel zu viel rum. Wenn man da schon so viel Action macht folden die noch ihre schlechte Hand.
      Aber wie gesagt nur in ausgewählten Spots. Wenns drawheavy ist gehts natürlich rein gegen die meisten.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      es kann auch gut daran liegen, dass deine gegner halt sehr passiv sind, dann bekommste einfach selten die möglickeit zu callen.

      btw: zu den unraised pötten: ich finde es da nicht so gut alle spielbaren hände auch anzuspielen, weil man dann sehr readable wird. hier kannst du vielleicht mal mir c/c's was gegen deinen flop AF tun (oder mit c/r's halt nicht :D )