Vista vs XP vs (K)ubuntu

    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Huhu..

      Ja ich weiß, ewige Diskussion und und und... :)

      Aber ich hab am Freitag mal wieder die Turnusmäßige Formatierung gefahren und stand dann vor der ist: Welches OS?

      Zuerst hab ich Kubuntu 8.04 mit KDE 3.5 installiert, scheiterte aber an der Einrichtung einer PPPoE-Verbindung :D (Ich hatte den richtigen Gedanken wie es geht, aber hab den nicht weiter verfolgt :D hmpf..)
      Also mal Vista ausprobiert wie n das wohl ist. Hatte das dann drauf und bissl rumgeklickt, aber der Drang nach Kubuntu war größer, also beim googlen nach dem PPPoE-Kram ist mir aufgefallen dass es das ja auch mit KDE4 gibt. Also runtergeladen, installiert und schwupp, nachm Neustart bleibt der Bildschirm schwar. Scheiß Oberfläche :D

      Wie auch immer, wie haltet ihr denn das so? Wäre mir mal ganz nett wenn "erfahrene" Compunternutzer was dazu sagen und nicht die Standard-Media-Markt-Käufer, die vor anderem/fremden/einarbeitungswürdigen Sachen zurückschrecken :D
  • 5 Antworten
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      war mit den älteren Kubuntu-versionen eigentlich ganz zufrieden, aber die 8.04er ist irgendwie scheiße. die mit KDE4 hat einige stabilitätsprobleme, KDE4 ist halt noch nicht lange heraußen. mit der KDE3.5 version hatte ich auch kleine probleme, weiß aber nicht mehr was. ubuntu läuft aber super. mal schaun ob das nächste Kubuntu wieder besser wird, mag KDE eigentlich lieber als Gnome.

      vista wäre mir persönlich zu ressourcenlastig, von einem betriebssystem erwarte ich was anderes.

      die entscheidung (k)ubuntu vs. xp ist eigentlich geschmackssache...und hängt auch vom anwendungsgebiet ab. wenn es für die meisten programme, die ich benötige, kein pendant für linux gibt bzw. die programme unter wine nicht oder nur bedingt laufen, dann kommt halt XP rauf. leider :P

      btw. würd ich (k)ubuntu nur für notebooks verwenden (kenn dafür keine gute linux-alternative, wo alles so problemlos funktioniert), für PCs würde ich ein "richtiges" linux nehmen. ubuntu ist teilweise schon ziemlich umstrukturiert und simplifiziert, dass persönliche anpassungen schwerer und komplizierter möglich sind. zB hab ich es unter ubuntu nicht fertiggebracht, die runlevel unabhängig voneinaner zu konfigurieren...bei den anderen distributionen ging das halt anders
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich benutze sowohl aufm laptop als auch aufm pc ubuntu, und bin zufrieden damit, läuft ;)
      mir gefällt allerdings gnome besser als kde

      wo is das problem mit ner pppoe verbindung? pppoeconf verwenden und das ding is in ner minute eingerichtet
    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      Installier bloß nicht dieses Frickel-OS Linux. Auch beim angeblich so benutzerfreundlichen Ubuntu hat man damit nur Ärger.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Vermutlich kennst du die Seiten eh schon, aber ich poste es zur Sicherheit trotzdem

      http://ubuntuusers.de/

      und

      http://www.ubuntuforum.de/

      beide Foren haben recht gute Wikis bei denen viele Dinge relativ ausführlich beschrieben werden. Zu deinem KDE4 Problem kann ich nichts sagen, hatte keine Probleme damit.
    • Werzi2001
      Werzi2001
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 130
      Bei KDE4 darf man halt nie vergessen, dass die Version 4.0 ein Entwicklerrelease ist und nie für den Produktiveinsatz für "normale" Anwender gedacht war. Erst KDE 4.1 soll diesen Anspruch erfüllen...