Das Erste Mal auf Regulären Tischen

    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Tach zusammen... Bräuchte mal jemand, der mir ein bisschen Mut zuspricht.
      Meine 45 Beginnertage sind jetzt rum, meine Bankroll steht bei 220$, also genug um auf 0.5/1 zu spielen.

      Das heb ich auch versucht, nur hab ich irgendwie psychische Probleme, mit den Summen.
      Da verliert man innerhalb einer Hand mal locker 5,6 $, worauf man auf den Microlimits mehrere Stunden gebraucht hat, um sie zu erspielen.

      Ich habe bisjetzt nur mal probiert an EINEM Tisch zu spielen auf 0.5/1!
      Bei den Beginnertischen hatte ich stehts 4 Tische auf und damit absolut keine Probleme... Bei dem neuen Limit zier ich mich da noch irgendwo, obwohl ich mir sicher bin, dass ich mit 4 Tischen profitabler spiele...
      Die Summen verschrecken mich halt irgendwie...


      Hat jemand einen Tip, wie ich diese psychische Blockade überwinden kann??? (Und sagt mir bitte nich, dass ich besser aufhören soll zu pokern :D )
  • 10 Antworten
    • jfuechsl
      jfuechsl
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2006 Beiträge: 791
      ganz easy.

      vergiss die $-beträge. denke in SB und BB.
      Wenn du SnG's spielst, dann denke in buy-ins.

      Klar is ne gewisse barriere da wenn es um höhere beträge geht, aber du hast für das aktuelle limit die nötige bankroll und wahrscheinlich den skill um es zu schlagen.
    • Belhalhar
      Belhalhar
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 104
      So siehts aus! Normalerweise hat man nie selbst was eingezahlt, also sollte man den Bankroll nicht als Geld sehen, sondern als Punkte. Hatte nie ein Problem damit. Es geht halt 100BB runter, nicht $100. Verlieren tust eigentlich nur Selbstbewusstsein und Motivation und wie man die wiederbekommt, dass steht in den Strategieartikeln. ;)
      Man muss dabei nur aufpassen, dass man deshalb nicht tiltet "sind ja nur Punkte". Immer das Ziel haben den Highscore zu knacken. ;)
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Hey.... Vielen Dank für die schnellen Antworten...
      Klingt ja schonmal alles sehr vernünftig.... =)
      Hoffe ich kanns umsetzen....
      DANKE!
    • SGE4ever
      SGE4ever
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2005 Beiträge: 286
      Original von GoreHound
      Ich habe bisjetzt nur mal probiert an EINEM Tisch zu spielen auf 0.5/1!
      Bei den Beginnertischen hatte ich stehts 4 Tische auf und damit absolut keine Probleme...
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      ham... looser werd ich eigentlich nicht...
      Mir kommts aber so vor, dass wenn ich 4-tabling mach, ich immer auf 2 tischen viel gewinn, auf 1 nem schwank ich immer so um den Betrag, mit dem ich rein bin, und auf dem letzten kack ich ab.... Insgesamt aber jedoch +

      Deswegen reduziert sich das meiner Meinung nach bei nur einem Tisch...
      Muss es wohl wieder mit 4 probieren...und mich an eure Tipps halten.. ;)
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Naja das Problem haben denke ich viele (wenn nicht Alle).
      Die Summen haben sich auch vorher beim Limitaufstieg verdoppelt, aber ab einer bestimmten Summe hat man das Gefühl das es sich wirklich um Geld handelt. Versuche halt das nicht als Geld sondern als Einsätze sprich BB's zu sehen (gibt wohl auch Programme die Dir die Einsätze nur als BB's anzeigen).

      Mir hats immer sehr geholfen mir gleich beim Limitaufstieg ne Grenze zu setzen wann ich wieder freiwillig ein Limit runtergehe (in Deinem Fall würde das allerdings einen Anbieterwechsel nachsichziehen, was aber auch kein Beinbruch ist), ich muß dazu sagen das ich aber auch kein großer Freund von "shot-taking"
      bin, da mir mein BR auch lieb und teuer ist und ich erst ein Limit höher gehe wenn ich mir sicher bin mein altes Limit geschlagen zu haben, andere hier sind dabei sehr viel cooler (und schneller broke...)
    • cresspahl
      cresspahl
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2005 Beiträge: 370
      Maximal zwei Tische spielen und die Gegner beobachten. Stets versuchen, Deine Hände sauber zu spielen, dann kommen die Erfolge und Du gewöhnst Dich auch an die neuen Summen, um die Du spielst.
      Nach tausend Händen wird es ganz normal sein....
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Meinste denn wirklich 2 Tische wären besser?
      Denn wie gesagt, ich hatte absolut keine Probleme 4-Tabling zu betreiben und dabei meine Hände solide zu spielen und sogar noch ein bisschen die Gegner beobachten...
    • cresspahl
      cresspahl
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2005 Beiträge: 370
      Wenn man sich an ein Limit und dessen Beträge gewöhnen will, ist es auf jeden Fall besser, nur 2 Tische zu spielen. Allein schon, um eine Session nicht mit -60 BB abzuschließen, was psychologisch ja wohl ein Killer wäre.
      Und es geht nicht darum, die Gegner nur "ein bißchen" zu beobachten, sondern genau. An 2 Tischen ist FR natürlich ziemlich öde, das ist mir schon klar, ich empfehle es trotzdem (für den Anfang).
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      okay.. dann werd ichs fürs erst mit 2 probieren...
      THX@ALL!!!