jarostrategy

    • EventRiver
      EventRiver
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 36
      ich war gestern im choaching von jarostrategy und ich kann mich schlecht erinnern aber ich meine er hat auf einer späten position ein AQo nach einem raise preflop gepusht da der andere so wenig hatte und er eh spätestens am flop allin gewesen wäre.

      nun gucke ich in den SHC und sehe das man nach einer erhöhung doch die hand ablegen muss auch in später position. was ist nun richtig?
  • 7 Antworten
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      in welchem coaching war das? Advanced SSS coachings sind ab gold und wie man sieht hat das durchaus seinen Sinn.

      Der SHC ist eine brauchbare Annhäherung an das Optimum, passt sich aber naturgemäß nicht an einzelne Gegner an.

      Standard ist ein fold mit AQ nach einem raise.
    • EventRiver
      EventRiver
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 36
      in dem anfänger coaching
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      als anfänger und ohne stats ist AQo ein fold.
    • kronik
      kronik
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 588
      Wenn er das getan hat, dann hatte er sicherlich seine Gründe dazu. Dass er sich verklickt hat, bezweifel ich jetzt einfach mal. Hab das Coaching leider nicht gesehen.
    • murdock85
      murdock85
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 1.906
      gabs reads oder sowas?
      kann ma schonma pushen wenn der andere nur paar BB nachm raise übrig hat.. welche position?
    • EventRiver
      EventRiver
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 36
      ich kann mich wie gesagt noch kaum dran erinnern. aber ich glaube so wars
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich erklär jetzt mal kurz ohne großartige Mathematik wieso es sinnvoll ist in manchen Situationen von der Basisstrategie abzuweichen.

      Stellt euch vor neben euch sitzt ein aggressiver, aber schlechter Spieler. Er raised aus dem CO und ihr sitzt im Button. In eurem SHC steht jetzt, dass ihr die Hand folden sollt. *hier tun wir den SHC weg und schalten das Gehirn ein*

      Der Gegner wird enorm viele Hände raisen gegen die wir deutlich oder marginal vorne sind. Natürlich sind auch Hände dabei gegen die wir mit AQ hinten liegen, aber im Durchschnitt sind wir gegen seine Raising Range vorne.
      Damit ein Reraise Sinn macht muss der Gegner entweder einen großen Teil seiner Range folden oder mit schlechteren Händen callen. (wenn wir wollen, dass der Gegner Preflop folded, dann spielen wir unsere Hand als Bluff; ansonsten machen wir einen Valueraise)

      Aggressive, loose Spieler werden aber mit einer Handrange callen gegen die wir mit AQ weit vorne liegen. (das könnt ihr euch auch einfach mal selber im Equilator angucken)

      D.h. EV technisch in etwa folgendes.

      i) wir folden AQ in dieser Situation -> EV (0), weil wir nix verlieren
      ii) wir reraisen AQ in dieser Situation -> EV > 0 und das ist was wir erreichen wollen. (bei der BSS könnte man jetzt noch überlegen, ob der EV eines Reraises oder eines Calls höher ist, aber bei der SSS können wir aufgrund der Stacksizes nicht profitabel flatcallen)