Out Berechnung

    • wombat31
      wombat31
      Einsteiger
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4
      Hallo,

      Euro Out Beerechnung in "Outs, Odds, Implied Odds und Reverse Implied Odds" finde ich ziemlich kompliziert im Gegensatz zu http://www.poker-institut.org/texas-holdem-outs-pot-odds.html Diese Tabelle findet man auch oft im Internet und hat damit anhand der möglichen Outs sehr schnell die Wahrscheinlichkeit, den/die Outs zu treffen.

      Warum ist das in Eurem Stratgieguide verhältnismäßig schwer erklärt, wenn es so einfach ist?

      Warum muß man überhaupt die Odds berechnen? Reichen nicht die Outs?

      Was ich bei der Tabelle allerdings nicht verstehe, ist die Wahrscheinlichkeit, einen Out am Turn und River zu treffen. So ist z.B. bei 9 Outs (1 Karte fehl zum flush) die Wahrscheinlichkeit, den Out am Turn und River zu treffen 35%. Aber darf ich damit überhaupt rechnen? Weil ich ja nach dem flop zunächst nur EINE Karte sehe, nämlich die turn Karte. Muss man dann nicht die Wahrscheinlichkeit für eine Karte am Turn einrechnen (19,6 %) und dann auch nochmal 19,6 % für den Out am river anstelle von 35% für Turn und River. Weil es ja nicht sicher ist, ob ich bis zum River überhaupt mitgehe.
  • 4 Antworten
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      der link geht nicht
    • icerain
      icerain
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.023
      das is nen knobelaufgabe, wenn du in unter 10sec auf der seite bist, bist du gut.
    • wombat31
      wombat31
      Einsteiger
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4
      geht jetzt in 0,001 sek ^^
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Punkt 1: Die Odds brauchst du, um sie mit den Pot Odds zu vergleichen. Outs alleine reichen nicht.

      Punkt 2: Es spielt am Flop nur eine Rolle, wo du nach dem River stehst. Wenn eine Karte, die dir hilft, mit 35% Wahrscheinlichkeit kommt, spielt es keine Rolle, ob die Karte am Turn oder River kommt. Es ist nur wichtig, dass sie kommt. Einfacher gesagt: Am Flop weißt du, dass du in 35 von 100 Fällen die Hand gewinnst (meinetwegen Nut-Flush-Draw). Genau das ist deinen 35%-Chance. Ob am Turn oder am River deine Outs trifft, ist letztendlich egal.

      EDIT: Und diese Seite ist ja wohl nichts anderes als Odds und Outs, nur eben mit %-Angaben, wie oft man gewinnt, während auf PS.de berechnet wird, wie oft man verliert. Is letztendlich wohl Geschmackssache, wobei man natürlich sagen muss, dass Odds und Outs schon eher in der Form von Ps.de berechnet werden. In den ganzen Büchern zum Thema wird's ja auch so gemacht und nicht wie auf der Seite vorgestellt.