Mal ne ganz andere Frage zu Harrington

    • Bunpy
      Bunpy
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 82
      Moin!

      Nachdem ich mich hier auf der Seite ein bischen strategisch weitergebildet hab, überlege ich jetzt mir das erste Buch vom Onkel Harrington zu kaufen. Das bekommt ja fast durchgehend gute Kritiken hier im Forum.

      Aber da hab ich mal ne ganz andere Frage zu dem Buch (als jemand der es noch nicht gelesen hat).
      Es gibt ja sehr viele die das Buch gelesen haben. Hat man dann nicht irgendwie wieder geringere Chancen am Pokertisch, weil so viele das Buch kennen und dann möglicherweise die Strategie wiedererkennen die man benutzt, und einen dann auflaufen lassen?

      Die Idee ist mir gekommen, weil man bei Partypoker die Leute, die die einfache short stack Strategie spielen, auch manchmal recht einfach erkennen kann, und zum Beispiel nach einem check am flop locker rausblufft.

      Was meint ihr?

      Schönen Gruß!
  • 8 Antworten
    • weconic
      weconic
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2005 Beiträge: 120
      99% aller Spieler kennen das Wort "Buch" nicht.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Ich waer vorsicht alle Spieler, weil sie ne gewisse Strategie spielen ueber
      einen Kamm zuscheren. Du weisst nie warum sie zB checken, auch SSS
      Spieler koennen dich trappen. Genauso siehts bei STT/MTT Strategie
      aus. Wo bei nun HoH nun nicht wirklich ne Strategie an die Hand gibt ala
      SSS oder Kill Phil, sondern Grundlagen/Vertiefungen von allgemeinen
      Strategien vermittelt. Das 99% aller Spieler das Buch nicht kennen halt
      ich fuer sehr gewagt. Besonders da es ziemlich viele regular Spieler gibt,
      wodurch du davon ausgehen kannst, das diese schon ein vielfaches
      deiner Gegner ausmachen.
    • Bunpy
      Bunpy
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 82
      hmmm, also bei SSS kann ich mir noch vorstellen was es heisst

      aber die abkürzungen STT und MTT sagen mir im Moment recht wenig
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Single Table Tournament / Multi Table Tournament
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      die strategien sind doch alle standard und zielen darauf ab, dich in die lage zu versetzen, dass du besser bist als deine Gegner. Es ist egal ob die das buch gelesen haben, worauf es ankommt ist dass du ein besserer pokerspieler wirst. Bücher helfen auf dem weg, sind aber einfach nur ein kleiner teil.
    • chupanibrey
      chupanibrey
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 36
      harrington schreibt ein ganzes kapitel darüber wie man sich an turnieren verhalten sollte, dass man möglichst schwer zu lesen ist
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      Wie lesen sich die Harrington-Bücher so?
      Brauch man da besondere Englisch-Kenntnisse dafür?
    • DanielJ
      DanielJ
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 192
      Es ist vom Englisch her (wie eigentlich alle Pokerbücher) sehr einfach.

      Die Strategie ist nicht so, daß es nun heißt: Der spielt nach Harrington.

      Es werden Dir sehr viel die Gedankengänge näher gebracht. Es werden auch verschiedene Spielweisen als durchaus korrekt angesehen und mehrere Stile vorgestellt. Er sagt zwar oft, daß er nicht so spielen würde, lässt diese Spielweise dann für z.B. aggressive Spieler oder bei einem bestimmten Table-Image als richtig gelten.

      Es gibt also DIE Spielweise nach Harrington, die direkt Reads auf das Spiel erlaubt, nicht.