Shc - Ssh ?

    • terrax
      terrax
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 11
      Hallo Ihr da draußen,
      ich bin gerade neu eingestiegen und habe selber erst ein paar Hunder Hände spielgeld gespielt. also noch voller nooby.
      Nun verinnerliche ich mir gerade die Einsteigertutorials für FL und bin da über die "Starke Spekulative Hände" im SHC gestolpert wo mir etwas nicht in den Kopf will.:

      in den letzten beiden Reihen steht:

      1 erhöt und niemand geht mit: Aussteigen ausser der BB.
      1 erhöt und mind. einer geht mit: aus jeder Position mitgehen.

      Ist das vielleicht verdreht?

      Kann mir das jemand mal erklären?

      Ich freue mich über jede Hilfe. :)

      Gruß
      Terrax
  • 5 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Wenn noch jemand mitgeht kriegst du bessere Odds für deine Hände. Das heisst du musst mit dieser effektiv weniger oft gewinnen um Profit zu machen.
    • terrax
      terrax
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 11
      Ah ok.
      Aber das heißt doch auch gleich das eine Hand mehr im Spiel ist, die stark genug ist meine schlagen zu können.
      oh da kommt ja was auf mich zu. :)
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Original von terrax
      Aber das heißt doch auch gleich das eine Hand mehr im Spiel ist, die stark genug ist meine schlagen zu können.
      Richtig. Aber spekulative Hände sind solche, die den Flop gut treffen müssen. Und wenn sie dann mal treffen, ist es nicht so wichtig, ob sie nun gegen eine oder mehrere Hände spielen. Zumindest vereinfacht ausgedrückt.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      noch einfacher gesagt:
      spekulative hände treffen den flop selten gut, aber wenn sie treffen, dann hast du ein monster oder zumindest einen sehr starken draw.

      als kompensation für dieses seltene treffen des flops muss der pot groß sein, damit du im falle eines getroffenen flops eine hohe auszahlung bekommst. das wird eben dadurch sichergestellt, dass viele leute in der hand sind.

      in der situation "1 erhöt und niemand geht mit: Aussteigen ausser der BB." ändert sich die lage, da man headsup spielt und die hand leichter kontrollierbar wird. wenn du z. b. im headsup mit einem suited connector ein paar triffst kann das oft schon ausreichen um den showdown zu gewinnen. außerdem hat man im headsup-pot bessere chancen seine hand zu schützen und ggf. auch einen bluff durchzuziehen (stichwort foldequity).
    • terrax
      terrax
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 11
      okay, das habe ich verstanden.
      vielen Dank für die Erklärungen. :)