3/6 TD hand

    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      http://www.pokerhand.org/?2782962

      hm, play predraw (cappen?), aufm bzw nachm zweiten und dritten draw? nicht semibluffraisen oder sogar cappen mit 7432 und gucken, dass man das field nen bisschen reduziert? oder so? was am river wenn der pat typ bettet? winne ich da jemals? standardfold? wenn der andere reindonkt und die pat hand callt kann man wohl kaum overcallen oder wie seht ihr das?
  • 2 Antworten
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Mag ich nicht, die drawen beide nur einen, du aber 2, das sieht schonmal nicht so stark aus. Die Idee Leute zu kicken ist ganz nett, würd ich aber hier lieber mit einer Pat 9 machen um Draws zu kicken. Falls deine Gegner noch drawen ist dein Draw eh der beste + es gibt besteht ne Chance dass deine Gegner nicht mehr drawen.

      Vor allem ist es nicht gut weil du eh noch selber drawen musst und die Q nie pattest. Mit T7432 würd ich das mögen, weil du dann raisen kannst und wenn er drawt bist du vorne und spielst cb und wenn er nicht drawt hast du nochmal die chance auf deine outs. Und er könnte da gut ne 9 breaken. Mit Q7432 find ichs eher spewy, da ist straightforward auf nuts drawen imo besser.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Wow, mein eigener Post ist ja schmerzhaft zu lesen :D

      Pro Raise: Wenn alle noch drawen hast du den besten Draw und einen (wenngleich kleinen) Equityedge. Eventuell induzierst du beim ersten Gegner den Break einer roughen 9, ist aber da du 2 Karten drawst eher unwahrscheinlich.

      Ebenfalls gut: Der Typ hinter dir könnte einen 8 draw oder gar 7 draw folden und damit deine Equity mächtig erhöhen.


      Contra Raise: Recht wahrscheinlich dass mindestens ein Gegner Pat ist. Deine Hand sieht nach deiner "draw 2, raise" Line sehr nach einer made 9, evtl made 87 aus. Du wirst hier eigentlich immer 72x haben (preflop + 1st draw spiel) und wenn du jetzt raist sieht es nach 9 oder 87 aus.

      Contra Raise: Du wirst, selbst wenn du einen Break von dem Gegner vor dir induzierst immer selber breaken. Wenn du hier T7432 hättest, könntest du mit dem Raise 2 Dinge schaffen. a) Den Gegner hinter dir kicken und b) eventuell eine 9 breaken lassen. Wenn dein Gegner eine 9 breakt bist du mit T7432 guter Favorit, mit Q7432 bist du aber selbst wenn er breakt nur in einem besseren Coinflip und oftmals geht der Raise halt schief und du bist weit hinten (wie in der geposteten Hand)

      Außerdem contra Raise: Du drawst auf eine extrem gute Hand und hast im Falle eines Hits noch implieds nach dem 3rd draw. Und das bei minimalem Investment.

      Für mich überwiegen die Contras, um das Play gut zu machen, müssen einfach zu viele Dinge gleichzeitig gut gehen.