never ever complete>

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Welche Strategie ist die Beste, raise/fold (niemals open completen) oder am BU, wenn die Hand keinen Raise erlaubt, mindestens completet (gegen super Aggro Gegner, werden die allerschlechtesten Hände direkt gefoldet.)

      Raise/fold wird hier im Forum angepriesen, Aejones von Leggopoker hat die $25,000 heads up championship am BU r/f gespielt usw.

      Im Gegensatz schreibt Dan Harrington, dass der open fold ein Fehler ist (gegen super Aggro Gegner, w…).
  • 3 Antworten
    • mendosa
      mendosa
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 265
      also ich habe noch nicht viel heads-up erfahrung aber das was ich so mit bekommen habe ist das man das preflop- und postflopspiel dem jeweiligem spielertyp anpassen muss.

      z.B. beim weak-tighten gegner: die callen schon mal gern preflop 2,5BB rais und schmeißen dann viel postflop weg. wenn man merkt das sie postflop probleme haben mit dem spiel, baue ich schon gerne preflop ein kleinen pot auf.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Ich limpe auch gerne, ich mach mir auch speziell Notes dazu wie ein Gegner auf Limps reagiert. Und viele reagieren sehr passiv darauf. Warum also folden, wenn ich 3:1 bekomme.
      Es gibt auch Gegner die in limped pots zu aggro oder zu passiv werden, auch wieder ein Leak das man ausnutzen kann.

      Bei super aggro Gegnern ist limpen auch was schönes, wenn einer jeden Limp raist, dann limp/folde ich alle paar Hände mal totalen Crap und warte auf eine gute Hand. Wenn ich dann mal AK limpe und ihn dann reraise callen die meisten viel zu light. Einige denken wohl sie hätten einen mit ihrem supertollen LAG Style vollkommen auf Tilt und shoven totalen Crap.
      Wichtig ist halt, dass man nicht bei 15/30 dreimal limp/fold spielt, dann das limpen sein lässt und 5 Minuten später auf einmal seine KK limp/raise spielt. Da braucht man dann schon einen sehr dummen Gegner damit das funktioniert.

      Schwierig ists bei denkenden aggressiven Gegnern, die auf einen Limp Raise easy folden und auch nicht jeden Limp raisen sondern nur so 50-75%.
      Da weiss ich nicht genau was besser ist, limpen ganz sein lassen oder die Limps mit starken Händen balancen und auch die Limp/Raises mal mit mittelmäßigen Händen zu machen. Da ist es bei mir stark abhängig von den Reads.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      das kommt ganz auf den gegner drauf an... wenn der gegner mich IP limpen lässt, dass heisst nur sehr selten oop raist dann mache ich das (meist) mit schwachen Händen auch sehr gerne (allerdings bevorzugt wenn es eine callingstation ist und ich preflop wenig FE auf nen raise bekomme). Bei einem tighten Gegner lohnt es sich meist auch schwächere Hände preflop zu raisen wegen FE.