Problem wegen SB-Situationen

    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      Ich poste erst mal eine Beispielhand, um das Problem zu verdeutlichen:

      0,5/1$ FL Hold'em ( 8 handed )

      Preflop: Hero is SB with A :club: 5 :heart:
      UTG2 folds, MP1 calls, MP2 folds, 2 calls, BU folds, Hero calls, BB checks.

      Flop ( 5 SB ): 2 :heart: 5 :spade: 9 :spade: ( 5 players )
      Hero bets, BB calls, 2 folds, CO raises, 2 calls.

      Turn ( 5,5 BB ): 7 :heart: ( 3 players )
      3 checks.

      River ( 5,5 BB ): J :heart: ( 3 players )
      3 checks.

      Final Pot: 5,5 BB


      Mit diesen Situationen habe ich immer Probleme. Ich habe eine made hand, die durchaus die beste sein könnte am flop und die ich damit protecten muss, aber um bet/3-bet flop zu spielen ist sie zu schwach.
      Was tun?

      Ich komme eigentlich derzeit mit fast allen Situationen gut zurecht und weiß meistens, was zu tun ist ( für mein silber-niveau ), aber diese hasse ich richtig. Vor allem, da man ja aus dem SB viele Hände spielen kann im unraised Pot, wenn schon einige davor eingestiegen sind.
      Dadurch ergeben sich aber postflop meist Probleme, da man sehr oft mit 3 schwierigen Dingen auf einmal konfrontiert wird:

      a) marginalen Hände, oft nur Middlepair, wie hier im Besipiel
      b) multiway pots ( da man ja mit Durchschnittshänden nur mitlimpt, wenn vor einem genügend Spieler eingestiegen sind, weil sonst die pot odds es nicht rechtfertigen
      c) man spielt OOP ( SB immer schlechteste Position )

      da diese 3 Punkte deswegen sehr oft zusammen auftreten, ist das für mich sehr schwierig zu spielen.

      Wäre schön, wenn ihr nicht nur auf das Beispiel eingeht, sondern mir eine allgemeine Herangehensweise für dieses Problem schilern würdet.
  • 11 Antworten
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Ich denke, dass man A5o hier schon preflop folden sollte bzw. auf keinen Fall completen. Durch den Complete gibst du dem BB nen freeplay und hast somit schon 4 Gegner am Flop, wo sich A5o einfach sehr schlecht spielen lässt, vor allem OOP. Du kannst dir, falls du was triffst, in keinem Fall sicher sein die beste Hand zu halten gegen 4 Gegner. Wenn, dann würde ich als Ace-rag nur A2s-A3s im Sb completen, da man mit denen recht gute implied odds auf nen Flush oder ne Straight hat und nen Paar Asse auch recht gut weglegen kann gegen Action.
    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      Original von keevo
      Ich denke, dass man A5o hier schon preflop folden sollte bzw. auf keinen Fall completen. Durch den Complete gibst du dem BB nen freeplay und hast somit schon 4 Gegner am Flop, wo sich A5o einfach sehr schlecht spielen lässt, vor allem OOP. Du kannst dir, falls du was triffst, in keinem Fall sicher sein die beste Hand zu halten gegen 4 Gegner. Wenn, dann würde ich als Ace-rag nur A2s-A3s im Sb completen, da man mit denen recht gute implied odds auf nen Flush oder ne Straight hat und nen Paar Asse auch recht gut weglegen kann gegen Action.
      steht aber im erweiterten SHC, dass man das completen kann. Raisen kann ich es auf keinen Fall, da zu viele in der Hand sind, aber n Ass folden bei den Pot Odds geht ja eigentlich auch nicht. Ich denke, wenn man das Ass trifft, hat man im unraised Pot sehr oft die beste Hand und es lässt sich gut spielen, also ist der complete meiner Meinung nach schon richtig, steht nicht umsonst in nem Chart.
      Außerdem gibt es ja auch massig andere Hände, die man nach 3 limpern completen kann, wo ich dann am flop auch oft kein top pair habe, sodern wie in diesem fall nur Midpair, also preflop gibts daran eigentlich nichts zu zweifeln.
      Es geht mir hier hauptsächlich ums Flopplay bzw. auch mit der geplanten nachfolgenden Aktion am Turn, da diese Situationen relativ häufig vorkommen, wenn man in der SB completet.
    • TheX-Project
      TheX-Project
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 62
      Also ich würde A5o hier auch nicht completen, allerhöchstens A5s.

      Am Flop würd ich auch nicht middle Pair (vor allem ist 5 n weakes middle Pair, weils einfach massig overcards gibt) in 4 Gegner donken, die alle Position auf dich haben. Und dann noch auf einem Board, welches 2 suited ist und du keine einzige Spades-Karte hast...
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      auf höheren limits würd ichs genau so spielen ;) vielleicht spielt man das auf 0,5/1 anders aber wie gesagt ich finds gut...

      ich complete das zu 100% - wenns zuviel action gibt hab ich keine probleme meine hand mit ner 5 als kicker wegzuwerfen (im falle dass ich mein Ass treffe). flop 3 bet fände ich etwas zu übertrieben...donken würd ich das auch, vielleicht nen checkraise wenn der CO sehr aggressiv ist...ansonsten lohnt sich weder ne turn donk noch ne river donk...also zumindest vom turn an kannste das eigentlich nicht anders spielen (welche schlechtere hand soll dich hier noch callen)...aber wie gesagt das spiel auf höheren limits unterscheidet sich schon etwas...
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      also n complete ist das auf alle fälle , auch wenn die playability scheiße ist kann man Ax bei den pot odds einfach nicht für ne halbe sb folden !

      Ansonsten finde ich das Play auch ok bet flop ist standart da man oft die beste hand hat nach dem raise muss man auf alle fälle nochmal auf seine outs callen und dann am turn überlegen ob man c/cd oder c/f spielt .
    • TheX-Project
      TheX-Project
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 62
      Ok, da ich mich zugegeben nur mit den Micros "auskenne": Würdet ihr sowas auch in den Fullring-Microlimit-Tables spielen (0,05/0,10)? Wenn ja sollte ich mein Spiel ja doch nochmal inständig überdenken.

      Finde nur irgendwie das man auf den Micros viel zu wenig Foldequity hat um sowas so aggressiv zu spielen. Wie es auf 0,5/1 aussieht weiß ich aber nicht.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      wiso foldequity ? mit der hand spielst du eh nur fit or fold .

      ---> wenn die gegner nichts folden ists umso besser da man dann zumindest wenn man das A trifft gut ausbezahlt wird .
    • TheX-Project
      TheX-Project
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 62
      Er hat aber die 5 als middlepair getroffen auf 2 suited board gegen 4 Gegner und out of position.

      Mir gehts jetzt vor allem um das Postflopspiel. Auf dem Board callt auf 0,05/0,10 eh jeder mit allem down,
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von TheX-Project
      Mir gehts jetzt vor allem um das Postflopspiel. Auf dem Board callt auf 0,05/0,10 eh jeder mit allem down,
      ext results appended to pokerstove.txt

      2,007,945 games 32.922 secs 60,990 games/sec

      Board: 2h 5s 9s
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 24.793% 24.22% 00.57% 486325 11507.00 { Ac5h }
      Hand 1: 18.797% 18.21% 00.58% 365688 11736.00 { random }
      Hand 2: 18.836% 18.25% 00.59% 366470 11754.67 { random }
      Hand 3: 18.729% 18.15% 00.58% 364363 11713.00 { random }
      Hand 4: 18.845% 18.26% 00.58% 366648 11740.33 { random }

      ---> bet Flop , bet turn und river muss man dann mal gucken , gegen krasse cs auf alle fälle nochmal easy bet .
    • TheX-Project
      TheX-Project
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 62
      Und wieder was gelernt...
    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      danke für eure antworten!

      Also ich sollte hier bet flop, bet turn spielen, wenn mich niemand raist am flop und wenn doch wie in diesem fall, dann halt entweder c/c turn oder c/f turn, je nach gegnerart/-action und turnkarte, habe ich das richtig verstanden?

      Ich hätte am turn wohl gefoldet, wenn einer bettet und der andere callt und eine Karte in der Playing Zone erscheint. Aber die 7 ist eigentlich eine gute Karte, also wenn der flopraiser gebettet hätte, dann hätte ich es wohl downgecallt, in der Hoffnung, dass er seinen Flush-/Straightdraw auch am Turn noch aggressiv spielt.