Wie die Micro-Limits ertragen und schlagen?

    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.50 by http://www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP2 with Q :diamond: , Q :club:
      UTG+1 calls $0,04, UTG+2 folds, MP1 calls $0,04, Hero raises to $0,20, 5 folds, UTG+1 calls $0,16, MP1 folds.

      Flop: ($0,50) 5 :diamond: , 9 :club: , 9:diamond: (2 players)
      UTG+1 bets $0,30, Hero raises to $1,00, UTG+1 raises to $1,74 (All-In), Hero calls $0,74.

      Turn: ($3,98) J :heart:
      River: ($3,98) 8 :club:


      Final Pot: $3,98

      Results follow:
      Hero shows two pairs, queens and nines (Qd Qc)
      UTG+1 shows a straight, jack high (7c Tc)

      UTG+1 wins with a straight, jack high (7c Tc)


      (Habe die Hand aus dem Bewertungsforum geklaut. Paßt aber genau zu meiner momentanen Situation). =)




      Da ich selber auf den 2 untersten Limits spiele, sehe ich so etwas jeden Tag und es bringt mich immer öfter aus der Fassung. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, was Villain da spielt.

      - Pre-flop aus UTG mit T7s zu limpen ist schon sehr gewagt, auf diesem Limit leider Standard.

      - Dann kommt PF ein raise auf 5 BB. Sowas wird insta gecallt, hey, T7s ist ja schließlich suited und es fehlen ja nur 2 Karten dazwischen.

      - Flop wird mit Air gedonkt, obwohl der PF-raise nach 2 Limpern eigentlich eine recht starke Hand repräsentieren sollte. Villain trifft hier absolut nichts und liegt praktisch schon gegen J2 hinten. Mit was glaubt er, wurde pre-flop geraist?

      Dann kommt der raise vom PFA. Spätestens da sollte jedem klar sein, das er hinten liegt und nen fold finden kann. Ach was, der PFA blufft doch nur. Rein mit dem Rest. Den drücken wir raus.

      Das Ergebnis ist mal wieder typisch, tut aber nichts zur Sache. Klar bin ich froh, das es jede Menge solcher Spieler gibt. Momentan gibt mein Nervenkostüm allerdings nichts mehr her. Solche "Moves" lassen mir sekundenschnell die Adern auf der Stirn anschwellen.

      Auf was soll man Villain nach der Line setzen? PF limp-call könnte ein PP sein. Flop donk-push deutet extrem auf ein Set oder besser hin. Aber doch nicht auf totalen Crap!!

      Wie schafft man es, die Gegner auf diesem Limit auf eine Handrange unter 100% zu setzen?

      Auch immer wieder gern gespielt, werden minraises. Da wird einem auch alles gezeigt. Von AA bis K2s. Unmöglich, Villain auf ne Hand zu setzen.

      Wie spielt man die Micro-Limits profitabel? Wie setze ich Villain auf Hände? Bestimmte Lines kann ich da wirklich nicht erkennen, da vom PF-minraise aus UTG bis zum 100 BB-push first-in aus MP alles dabei ist.

      Ich bin wirklich ratlos. ?(

      Konsequenz: Ich hab jetzt erstmal alles auf Neteller ausgecasht bevor ich irgendwelche Tilt-Moves starte und mache ne Pause, wo ich ein paar Tage nix mache und dann wieder Theorie pauke.
  • 12 Antworten
    • talentdino
      talentdino
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 314
      hi, ich kenne deine Gedankengänge, denn ich habe mir damals dieselben gemacht.

      du musst leute nicht auf hände setzen können, dies erübrigt sich in den meisten situationen wenn (und nur wenn) du preflop hammertight bist. postflop kannst du dann fit or fold spielen, denn wenn du hittest, hast du meistens die beste hand.

      mit dieser spielweise kann dir die range des gegners ziemlich egal sein und manchmal sind die halt auch soo captain obvious...

      wenn du schon weisst, dass einem am river "alles" gezeigt wird dann bist du mit einer sehr starken hand immer im +ev bereich. du wirst halt oft bad gebeatet werden, denn die relation von schlechtheit zu badbeats ist proportional, aber longterm ist dies nun mal der way to go.

      ich weiss noch wie oft ich mich über solce spieler geärgert habe, aber stay cool, es ists wert ;)

      gl
    • Silence2007
      Silence2007
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 40
      bin kein profi, aber vllt kann ich dir doch ein paar ratschläge geben was die micros angeht:

      1. sehr gut dass du keine tiltmoves startest
      2. ebenfalls gut dass du pause machts, wenn du genervt biste wirst nämlich dein A-game nicht spielen können
      3. auf diesen limits nicht bluffen, interessiert dort keinen und wird sowieso gecallt
      4. auf handrange setzen is nich, da du selbst schon sagst dass alles gespielt wird
      5. daraus folgt dass du nur starke hände spielen solltest
      6. Geduld, Geduld , Geduld

      Hoffe dir hilft das ein wenig =)
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      push ak EV+
      push aa EV+
      ..............

      sprich push or fold....fish zeigt dir oft a7 oder so, ich bin mit POF gut gefahren.VVie von dir gesagt fish zeigt alles, und per POF kriegst du marginale hände direkt rein, sprich musst dir keine platte über die range machen...push deine monster und lass die von villain ausbezahlen....
      ratsam VVäre ein looses image und dann funzt das schon....

      GL
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Schließe mich gesagtem an. Sei doch froh, dass die leute mit sowas reinstellen. Da machst doch auf längere sicht sowas von gewinn mit =)
      Benutz einfach mal den equilator für solche hände, das macht ziemlich mut. Die leute werfen dir ihr geld doch förmlich zu ;)
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      das sind low limits und net thinking liimits... but spiel auch nl5 just for fun und mach da gut schotter
    • baschin
      baschin
      Global
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 879
      Original von puma89111
      push ak EV+
      push aa EV+
      ..............

      sprich push or fold....fish zeigt dir oft a7 oder so, ich bin mit POF gut gefahren.VVie von dir gesagt fish zeigt alles, und per POF kriegst du marginale hände direkt rein, sprich musst dir keine platte über die range machen...push deine monster und lass die von villain ausbezahlen....
      ratsam VVäre ein looses image und dann funzt das schon....

      GL
      das heisst du pusht für 100BB prefolp mit AA ?
      da verlierst du aber massig value ...
    • bonhom
      bonhom
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 540
      Ich fühle mit dir. Hab heute auf NL10, 20.- down gemacht, wiel die halbe Bande am Tisch mitcallt!

      Gegen besagte 100% Range der Gegner sind halt selbst AA,KK,QQ,JJ,AK fast wertlos verflucht. Longrun gehts trotzdem i.O., auch wenn einen der shortrun fast umbringt... vor allem meine Mäuse leiden darunter.

      Bsp: Gestern AA gegen AQ und JJ... AQ suckt aus. (Flop und Turn = Q). Na merci!
      (ahhhhhhhhhhhhh, Maus an der Wand zerschellt).
    • bonhom
      bonhom
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 540
      das sind low limits net thinking limits


      doch doch die Thinken schon!

      "Blufft er oder blufft er nicht, blufft er oder blufft er nicht? Ah Scheiß drauf, der bufft sicher und wenn nicht will ichs sehn!"

      "Oh Mist der hat nicht geblufft, schon wieder nicht. Komm schon gib mir zwei 5er, komm schon. Ja einer ist schon mal da und und jaaaaaaaaa der zweite.
      Siehste, ich wusste halt das mein A5s dich schlägt."

      Eigentlich sollte man dann immer nh wünschen um sich zu beruhigen. Das schaffe ich nur emotional nicht, weil die sich auch noch bedanken!
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Also auf den Lowlimits so bis NL50 ist ganz normales ABC Poker der weg zum Ziel. Spiele tight, nichts marginales. Bluffe sehr sehr selten (nur wenn der Spot perfekt ist) und der Pot klein ist. Der einzige Bluff den man regelmäßig macht ist die Kontibet, wobei man da nicht so oft c-beten sollte wie auf den höheren Limits. Callt dein Gegner die c-bet und du hast nichts, dann barelle nicht weiter da es sowieso gecallt wird.

      Moves nur mit reads machen.

      Der wahre Schlüssel bei den Lowlimits ist das Valuebetten. Valuebette den Flop, den Turn und den River wenn du dich vorne gegen Vilians Range siehst, denn die Gegner callen alles runter. Bei drawy Boards ruhig Potsize setzen, die Gegner callens. Und was wichtig ist, ist den River light zu valuebetten, was viele Spieler zu selten machen.

      So das Ganze ist für einen Standartvillian auf diesen Limits. Hast du Reads musst du natürlich entsprechend anpassen.
    • Kyazu
      Kyazu
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 796
      passt zwar nicht ganz aber ich find deine kombi echt krass.

      midglied seit 19.03.07
      1.243 beiträge
      bronze
      NL5 und NL10
      + die aussage

      Nach so langer zeit und so vielen beiträgen sollte man doch meinen du weißt weiß wie's auf den micros läuft.
      Das sind halt minibeträge, die von keinem fisch respektiert werden, die perfekt fischzucht. Die Leute MÜSSEN so scheiße spielen damit das ganze System funktioniert. Und wenn du dich fragst was villian denkt : NICHTS ! und das ist auch gut so
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Original von Kyazu
      passt zwar nicht ganz aber ich find deine kombi echt krass.

      midglied seit 19.03.07
      1.243 beiträge
      bronze
      NL5 und NL10
      + die aussage

      - Angefangen mit FL-Micros. In den ersten 2,5 Monaten den 100$-Bonus freigespielt. BR = ~160,-$.

      - Dann so etwa 3 Monate praktisch gar nicht gespielt. Die paar Hundert Hände in der Zeit zählen nicht.

      - Bis Okt. / Nov. 2007 weiter wenig FL-Micros gespielt und endlich intensiver Theorie gelernt. Gebracht hat es nicht viel, da immer noch zu überheblich. BR = 170,-$.

      - Alles auf Neteller geschoben. Pause.

      - Dezember 2007 Theorie SSS gepaukt und "Shastas" auf Everest gezockt. Leider dort angemeldet, bevor Everest PS-Partner wurde. War da noch nicht im Gespräch.

      - Januar - Mai 2008 SSS auf Everest bis auf NL25$ (ungetrackt) gezockt. Unmengen Beispielhände eingestellt und selbst bewertet. BR = 600$,-

      - Seit Anfang Juni umgestiegen auf BSS auf Titan (getrackt über PS-de).

      - Sammle jetzt wieder Strategie-Points, stehe kurz vor Silberstatus und kann langsam akzeptieren, das Villain auf NL5$,- auch nach nem 7 BB pre-flop raise Q9o noch für gut genug hält, cold zu callen. ;)

      - BR aktuell so etwa 670,-$. Steigt langsam aber stetig.

      - Ach ja, Spielvolumen liegt bei etwa 4000 - 5000 Händen im Monat. Mehr Zeit werde ich momentan kaum aufwenden können.

      - Die meisten Probleme bereitet mir, das man da "unten" fast niemanden auf Lines setzen kann. Ich mache mir Notes über Notes zu den Spielern. Hilft fast nix. Underpairs werden am Turn gepusht, UTG 105 BB insta-push-allin (wer oder was soll denn da noch callen außer AA ??????), gnadenloses runtercheck-callen von Monstern bis zum River-> dann pushen, und immer wieder und wieder und wieder PF-minraises auf 2 BB aus allen Positionen mit einer Range von sicher 80%. Das kann alles sein. Von Q2s bis AA.


      Wahrscheinlich ist mein Fell noch nicht dick genug. Wird schon.

      =)
    • Hackepeter2
      Hackepeter2
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 383
      Den einzigsten Rat, den ich Dir geben kann, ist die Sache sozusagen "auszusitzen".
      Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass diese Donks auch noch auf NL50 runlaufen. Zwar nicht mehr in der Konzentration, aber noch genügend. Aber genau diese Burschen sind diejenigen, die im Endeffekt Deine Winrate pushen.
      Es sind halt leider manchmal Tage dabei, an denen die ihre Hitbox anwerfen und Du Stack um Stack verlierst, obwohl Du keine groben Fehler machst.

      Also Augen zu und durch! - wichtig ist, dass Du nicht zum Tilten anfängst und versuchst Moves in den falschen Spots anzusetzen. Gerade auf NL5 würde ich das gänzlich bleiben lassen.