SnG-Artikel / Live-Coaching

    • DanielJ
      DanielJ
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 192
      Ich bin momentan ein wenig irritiert von Eurer Philosophie was die Zugänge zu Artikeln und die Coachings im SnG-Bereich angeht.

      Es gibt in diesem Bereich hier drei Sektionen SnG und Turniere, Einsteiger und Fortgeschrittene. Warum ist der Guide von Miamivice in einer Sektion auf die nur Silbermitglieder Zugriff haben. Wenn ich mir mit einem Guide Wissen aneigenen will um in dieser Spielart bestehen zu können, ich aber erst mal 300$ setzen muss um an die Informationen zu kommen (2Pkt pro Sng x 50 Spiele auf 6$ = 100 Punkte) ist das für mich unverständlich. Des Weiteren gehört der Artikel m.E. in den Turnierbereich. Die Beispielhände sind ja auch nach Cash-Game Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt. Turnier ist aber zusammengelegt.

      Folgendes steht auf der Hauptseite unter News:
      Unser neuer SNG-guide richtet sich in erster Linie an Spieler, die völlig neu in der Materie sind, aber auch an Spieler, die z.B. schon einiges an Erfahrung im NL-Cashgame haben und den Umstieg auf SNGs wagen wollen.


      Ich wäre Euch dankbar wenn Ihr den Artikel auch für die SnG-Spieler zugänglich machen würdet.

      Zu den Live-Coachings: Besteht die Möglichkeit ein Einsteiger Coaching für SnGs zu machen? Die Probleme die sich mir hier stellen sind die oben angeführten. Wie sollen die Mitglieder hier denn profitabel auf 6$ spielen, wenn sie erst 300$ riskieren müssen, bevor sie an Info/Coaching kommen?

      Bei mir ist zur Zeit nämlich genau das Problem, daß ich auf einer anderen Seite spielen muss, weil ich bei einem mindest Buy-In von 6$ noch nicht profitabel bin aber auch keine Punkte erarbeiten kann, weil ich nicht die Möglichkeit bekomme auf 6$ profitabel zu spielen (außer ich zieh mir Artikel von 2+2 oder kaufe Bücher, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache).

      Ich bin Euch dankbar, wenn Ihr dafür eine Lösung anbieten könntet.
  • 20 Antworten
    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.122
      Naja, der Guide soll sich wohl eher an Leute richten, die neu mit SNG anfangen wollen. Ich finde es ist auch nicht so der richtige Weg Poker durch SNGs zu lernen, da sollte man vorher schon ein bisschen Cashgames gespielt haben.
      Und wenn du die Bankroll für 3-5$ SNGs hast, hast du auch eigentlich die Bankroll für 0.5/1$ Limit und da lassen sich die 100PP schnell erspielen.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
    • DanielJ
      DanielJ
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 192
      Hallo Sammy,

      danke für die Antwort. Ich habe auch etwas mehr darin als 50$ (ob es reicht um SnG zu spielen sei dahin gestellt). Und ich hab auch nicht gesagt, daß ich erst heute angefangen habe. Ich war bis vor ein paar Tagen auch Silber-Mitglied. Ich werde aber nicht eine andere Spielart weiterspielen, nur um Punkte zu bekommen um dann das lernen zu dürfen was ich eigentlich haben möchte.

      Im SnG-Bereich wird das SAGE-System diskutiert, es gibt SnG-Heads-Up-Guides und einiges mehr. Das ist wesentlich tieferes Wissen.

      Wenn Ihr Artikel nach dem produzierten Rake resp. erspielten Punkten vergeben wollt, ist das O.k. Dann seid aber so fair und sagt es auch so. Dann nennt die Einsteiger-Sektion bitte "Sektion für Spieler die nicht genug Rake für PP produzieren". Ich halte es auch nach Deinen Argumenten nicht für schlüssig, einen Einsteigerartikel für SnG aus anderen Gründen in der Fortgeschrittenen-Sektion zu platzieren.

      In allen anderen Bereichen passt das System ja auch. In der Einsteiger-Sektion gibt es das Basiswissen und in der Fortgeschrittenensektion den Feinschliff. Nur für SnG ist das nicht zutreffend.

      Wenn es Euch abwegig erscheint, einen Starting-Hand-Chart in eine Fortgeschrittenensektion zu packen, solltet Ihr diesen Artikel auch in einer Anfängersektion veröffentlichen.
    • jfuechsl
      jfuechsl
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2006 Beiträge: 791
      wenn du unbedingt SnG's spielen willst, dann klappt das auch ohne diesen Guide.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
    • Swapshop
      Swapshop
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 1.131
      Btw: Das Wichtigste ist, man sollte die benötigte Bankroll haben. Die wird bei SNGs meistens um 50 Buyins gehandhabt und wenn du die hast, solltest du wohl auch silber sein. Und wenn nicht dürfte es kein Problem sein, dahin zu kommen.
    • DanielJ
      DanielJ
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 192
      Hallo Sammy,

      danke für Deine Zeit um das hier zu beantworten. Wir kommen hier aber auf keinen Nenner.

      Ich habe nie behauptet, dass es zeitlich schwer sei die 50 SnGs zu spielen.

      Es ist aber schwer ohne Anleitung 300$ zu riskieren.

      Auf den Punkt:

      Gebt ihr den Anfängern auf FL mit auf den Weg:
      "Spiel mal 100 Punkte ein. Das ist ganz leicht. Du brauchst nur xxx Hände spielen am Tag, dann hast Du es. Danach bekommst Du von uns einen SHC (immer dran denken: Wir diskutieren hier über einen Anfängerguide. Das ist mit durchaus mit einem SHC vergleichbar oder der SSS im NLContend), eine Hilfe zum Post-Flop-Play und wir erklären Dir was odd & outs sind."

      Würdet Ihr nie machen. Du sagst mir aber ich soll 50 Turniere spielen, bevor ich genau das für SnGs bekomme.

      Nichts desto trotz wünsche ich Dir einen schönen Abend.

      Und nein, ich will nicht FL spielen um die Punkte zu bekommen. Ich spiele ja auch nicht Backgammon um Schach zu lernen (ok, etwas übertrieben; als retorisches Mittel aber geeignet).
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
    • nikorw
      nikorw
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 7.134
      Original von sammy
      Man braucht doch laut BR Management mehr (375$) als 100PP um von der SSS auf die BSS umzustiegen, oder hab ich das nicht richtig kapiert? ^^
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Ich habe mich auch schon an mehreren Stellen darüber erbost, aber da ist wohl nichts zu machen.
      Dass Anfänger bei den SnGs nichts zu suchen haben ist klar, sehe ich auch vollkommen ein. Aber:

      Mein Problem ist, dass ich kein Anfänger, sondern recht fortgeschritten bin. Um hier bei Pokerstrategie teilnehmen zu können habe ich mein PartyPoker Account geräumt und warte nun die 60 Tage um mir mit einem getrackten Account dort wieder einen Status erspielen zu können. Trotzdem wäre es schön wenn ich mich in der Zeit hier trotzdem schonmal fortbilden könnte.

      Ich überbrücke die Wartezeit auf Pokerstars, wo ich zur Zeit die 3+0,40 SnGs 4-Table. Meine Bankroll würde zwar locker die 10+1 erlauben, aber für diesen Schritt möchte ich besser vorbereitet sein. Aber dafür muss ich ja noch 45 Tage warten.......

      Ein bisschen ärgerlich das System.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von sammy
      Kann ich nicht nachvollziehen.

      Der Vorteil der SNGs:
      - rel. leicht anzuwendende Strategie bis zum Bubble
      - anschließend Auflockern der Strategie. Dies wird erleichtert durch Software wie SNG Wiz (free für 30 Tage inkl. eines Quiz mit verschiedenen Levels) oder SNG Powertools, mit denen man seine Moves im Nachhinein prüfen kann.
      Gerade in den Low Buyin SNGs können Anfänger trainieren, ihre meist leicht zu durchschauenden Gegner zu lesen, Hand Ranges einzuschätzen etc.

      Selbstverständlich ist es nahezu unmöglich, mit den 50$ Startgeld bei den Party Poker SNGs (ab 6$ Buyin) anzufangen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es grundsätzlich nicht zu empfehlen ist. Ich würde jemandem - vorausgesetzt er hat eine Vorliebe für No Limit - durchaus empfehlen, zunächst mit SNGs zu beginnen, sofern er eine Bankroll hat, die ca. 40 Buyins entspricht. Das müssen nicht zwingend 240$ sein.
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Original von shakin65
      ...
      Prinzipiell ist das schon richtig. Aber bei Anfängern reden wir hier von blutigen Anfängern. Und die sollten wohl erstmal in Limit-Games die Standards lernen. Starting-Hand-Chart, Pre- und Postflop Play etc.

      Ich bin anfangs auch sehr schnell zu SnGs übergegangen und bin da einfach deutlich besser als in Cash-Games. SnGs lassen mehr einfach-anwendbare Strategie-Moves zu etc. Außerdem ist (meiner Meinung nach) das Turnier-Spiel das eigentliche Texas Holdem Spiel. Und dafür wird man mit SnGs besser vorbereitet, da man Dinge wie Short-Stack Play, Bubble-Play und Heads-Up lernt.

      Prinzipiell ist es schon richtig wie Noobs hier vor Fehlern beschützt werden, aber den SnG Guide hätte ich wirklich gerne......
      PartyPoker sollte in den Anfänger Games 1$ SnGs anbieten. Das wäre gut.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Dann waere der Preispool wohl 0$ fuer die SnG ;)
      Alternative waere natuerlich auch nen 0,01 + 0,99 bei PP denkbar ;)
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Original von Macr0s
      Dann waere der Preispool wohl 0$ fuer die SnG ;)
      Alternative waere natuerlich auch nen 0,01 + 0,99 bei PP denkbar ;)
      Witzbold. Es müssetn natürlich 1$ + 0,10$ SnGs sein. Mehr Rake kassiert PP an den Anfängertischen mit mini-Limits auch nicht. Für Anfänger eben.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Wer bei 5$ SnG 1$ Fee nimmt ist alles zu zutrauen ;)
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Original von Macr0s
      Wer bei 5$ SnG 1$ Fee nimmt ist alles zu zutrauen ;)
      Seh ich auch so. Allerdings sind die Limit Cash Games in deren Anfänger Tab ja auch so lächerlich gering, dass die da noch weniger Rake einsammeln dürften als bei einem Turbo SnG Wo wenigstens 1$ FEE zusammen kommen.
    • fridolin
      fridolin
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.725
      Ich will hier keine Werbung machen, aber bei einer Seite (Hillary ;) ) gibt es 0$ Sitngos, bei denen 0,05Ct im Pool sind. Dort kann man sich dann kostenlos hochspielen, bei 5Ct, 10Ct,...bis 1$ Sitngos. Für absolute Sitngo Anfänger ist das zu empfehlen, die Leute spielen da auch besser als bei Playmoney.
    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.122
      Dafür braucht man aber EXTREM gute Nerven, die kann man nämlich nur 1-tablen und bis man da auf einem vernünftigen Betrag ist dauert es ewig, ich hab's bei 0.7$ aufgegeben.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Klar kannst auf der besagten Seite multitablen, bis zu 8 Tables gehen
      sogar. Find nur die Blindstruktur viel zu langsam auf der Seite ;)
      Ausserdem hasse ich die Betpot Buttons. Ist meist als ob man Limit spielt,
      nur dass das Limit immer Potsize ist.
    • 1
    • 2