Während eines 1/2-Coachings der letzten Tage kam eine kurze Debatte auf, ob der Satz "Gegen lockere Gegner tight, gegen tighte Gegner locker", den Korn angeblich als Leitsatz herausgegeben hat, so stimmt. Nun bin ich in Theory of Poker genau über diesen Satz gestolpert. Er wird im Kapitel 16 - Loose and Tight Games - unter die Lupe genommen. Quintessenz ist: in die Tonne damit, da zu undifferenziert. Ich zitiere mal aus der Zusammenfassung des Kapitels:

In a loose game you must tighten up on your bluffs and semi-bluffs, but loosen up on your legitimate hands. You bluff less, but you bet for value more. You also call with more hands and play more drawing hands.
In a tight game you loosen up on your bluffs and semi-bluffs, but you must tighten up your legitimate hand requirements.