calling range vs 3-bet

    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      An alle Flamer:
      NEIN, hier geht es nicht darum, wieviel EQ wir haben, wenn wir ge-3-bettet werden und uns einfach seine Range anschauen, equilieren und somit unsere Range genau festsetzen können!
      Das sollte jeder im Diamond-Forum beherschen und schonmal gemacht haben.

      Ich benutze den HM und bin soweit sehr zufrieden mit ihm. Im Pop-Up lasse ich mir auch den 3-Bet Wert von Villian anzeigen.
      Dieser ist i.A. auf NL400 (FTP) zwischen 2 - 3% auf eine ausreichend große Sampelsize.

      Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich als SSSler wesentlich öfter ge-3-bettet werde, daher auch mein Problem. Was kann ich nun tun um nicht auf tilt einfach alles zu callen?

      Gründe warum wir/ich öfters ge-3-bettet werden als andere könnten sein:

      - Hände die ein Bssler gegen einen anderen Bssler callen würde, raised er speziell gegen uns/ mich

      - Die Bssler haben bemerkt, dass ich zuviel auf eine 3-bet folde und nutzen dies aus um speziell mich zu 3-betten.

      - Da ich viel steale, setzten sie mich schon im CO, MP3 evtl MP2 auf eine loose Range

      Problem an der Sache ist, selbst wenn sie mich tausendmal 3-betten wird sich der Wert einfach nicht anpassen, da sie noch viel öfter einen anderen Bssler callen.

      Gegen die 3% kann ich mit 40% EQ nur AKs und QQ profitabel callen, selbst wenn ich mich weit runterblinden lasse, kommt nur JJ und AKo hinzu.

      Würded ihr nun wesentlich looser eine 3-bet callen, oder sind das alles nur subjektive Eindrücke von mir?

      Was für Hände sind dann besser geeignet zum callen; AQ oder TT, wir callen schließlich ins ungewissen hinein.
      Eine meiner letzten Hände heute war, dass ich eine 3-bet gecalled habe vom BB mit 2% 3-bet. Er hatte JJ, was das untere Ende seiner 2% Range darstellen sollte. Interessant sei aber, dass ich aus UTG geraised habe und gegen ihn eigentlich immer vorne sein sollte mit JJ.

      Kann man da überhaupt eine Aussage treffen oder hilft einfach nur Reads zu sammeln?
  • 7 Antworten
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Jetzt nur mal auf die schnelle ist imo Reads sammeln das beste MIttel. Ich schreib mir eigentlich immer auf wenn jmd. mein Raise aus entspechender Position, aus ner anderen Position 3-bettet und auch wie viel und halt die Hand wenn es mir dabei hilft siene Range einzuschätzen.
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Genau deshalb sind Stats nicht alles ;)

      Reads sammeln, auf den generellen Eindruck achten und FR ganz sicher nicht die 3-Bet Stats nehmen um seine Range zu bestimmen. Gegen EP BSS wird er so gut wie nichts 3-betten gegen LP SSS sehr viel weil er nicht callen kann.... Position Stats beachten und Reads sammeln.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      also strichliste führen...

      so wie es jaro macht, klingt es wohl ganz sinnig.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Was auch ganz interessant ist das manche Leute echt bei den Betsizes Patterns drinne haben und das nciht balancen. Ist mir schon oft passiert in letzter Zeit das einer Bluff3-bets oder 3-bets mit relativ schwachen Händen immer mit gleicher Raising Size und Monster3-bets anders gemacht hat.

      Wenn amn sowas findet dann kannste ihn wie man so sagt, richtig schön wegownen.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Hab mal angefangen looser zu callen, aber nur ganz leicht, um ein paar reads zu sammeln.

      Und war erstaunt, mit was für Hände sich manche eine 3-Bet erlauben.
    • wettongl
      wettongl
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2007 Beiträge: 1.000
      Und wovon machst du deine lighten Calls abhängig? Wiederum von Beobachtungen oder von Stats, á la 15% Rerais Steal etc.?

      Das man diesen You Make Me mit A7+ instacallen kann, ist klar ^^
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Über diesen YouMakeMe haben wir ja schon gereded... der spielt aber nach meiner DB ganz profitabel mit seinem Style.

      Eine 3-Bet-Range von 2-3% ist einfach sehr klein und kann ich mir bei den meisten nicht vorstellen. Daher calle ich auch hin und wieder mit AKo, JJ und manchmal TT oder AQs.

      Einfacher wirds, wenn noch irgendwie Deadmoney vorhanden ist. Selbst wenn ich hinten liege, sehe ich es einfach als investition in einen Read, der Longterm das Geld wieder reinspielen wird.
      Als Stat kann man eigentlich nur noch den PFR dazunehmen, es sei denn es hat irgendwas mit den Blinds zu tun.

      Vielleicht ab und zu ins Active Player Window vom HM schauen.