Fragen zum Artikel "Push or Fold im Heads-Up"

    • seelachs
      seelachs
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 664
      Hi,

      ich habe folgende zwei Fragen zu diesem Artikel:

      1.)

      Raffe ich nicht die Tabbel im Anhang, warum z.B. ist die Wahrscheinlickeit "C" dafür, dass der tighte "15% Villain" eine Hand aus seiner Calling Range hält kleiner, wenn wir pocket Kings haben (14,0%) als wenn wir pocket Aces haben (14,8%)? Seine 15% Range wird mit:

      44+, A8+, A5s+, KQ, KJs

      angegeben. Ohne es jetzt im Detail nachzurechnen, aber wenn wir 2 Asse auf unserer Hand haben, machen wir doch viel mehr seiner Hände unwahrscheinlicher (nämlich AA, A8+, A5s+) als wenn wir zwei Kings halten (KK, KQ, KJs)?


      2.)

      Die wichtigere Frage noch: Gibts nen komplementären "Call or Fold im Heads-Up" Artikel? :-)

      Bin mir hier unsicher, wenn ich meinen Gegner auf eine bestimmte Pushing-Range setze, mit welchen Händen calle ich dann? Angenommen, seine Pushing-Range ist in einer bestimmten Situation

      44+, A8+, A5s+, KQ, KJs

      dann sollte ich ja z.B. mit A5s sicherlich nicht callen, da das ja nur der untere Rand seiner Range ist. Hilft hier nur Pokerstove weiter oder gibts da auch irgendwelche Tabellen, an denen man sich als Starthilfe orientieren kann?

      Generell könnte man ja z.B. aus dem Artikel eine Tabelle mit Pushing - Ranges erzeugen für Gegner, die streng nach dem Artikel spielen, oder? Und dann analog zur FL-Tabelle "3-betting gegen ORC" eine Art "Calling gegen Sklansky-Chubukov" - Tabelle basteln?



      Naja, für die Entwirrung meines Gehirnknotens wäre ich jedenfalls sehr dankbar :-)


      Gruß

      Seelachs
  • 1 Antwort