Verischerungsfrage: Schadensfall

    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Kurz Vorgeschichte, falls es jemanden interessiert :P
      (alternativ kann man auch bis zum fetten Teil skippen)

      Leider gehöre ich zu den unglücklichen Menschen ohne Garage, wohne noch bei den Eltern und in unsere Garage passt nur 1 Auto.

      So kam es vor kurzem zum großen Tag, welchen ich schon vor einem Jahr angekündigt habe: Die Kinder vom Nachbar fahren mir mit deren Fahrrad einen so richtig fetten Kratzer in die Beifahrertüre. Warum? Weil sie behindert sind und scheisse erzogen, um dagegen zu adepten habe ich mein Auto immer so knapp wies geht an die Hauswand geparkt, die Kinder machten sich aber wohl eine Challenge draus mit dem Fahrrad trotzdem dran vorbeizukommen.

      Ach was für ein Glück, dass deren Mutter das gesehen hat und genug ehrlich war dies mir zu sagen...

      _____

      Und nun fing das Chaos an... Die Mutter von denen meinte: Ach was, wir sind gut versichert bla, zahlen die, kein Problem! Also telefonierte sie mit der Versicherung, diese teilte ihr mit, dass ich eine "Nummer" kriege, mit dieser Nummer brauche ich nur zur Werkstatt gehen und die reparieren das.

      Nun einige Zeit Stille..weiteres Statusupdate von deren Mutter:
      Wir kriegen doch keine Nummer, wir müssen einen Kostenvoranschlag holen und die Versicherung würde dann zahlen.
      Langsam wurde ich misstrauisch, da zwischenzeitlich 2 Wochen oder so schon vergangen sind und die Mitarbeiter von der tollen Versicherung vom Nachbar scheinbar selbst nicht wissen was sie wollen.

      Wie auch immer, Kostenvoranschlag geholt, knapp über 700€ für einen Kratzer, n1 :D
      Damit ging ich zum Nachbar, dort brauchte ich aufs Versicherungsformuler nurnoch meine Kontonummer schreiben und dann würde ich das Geld kriegen, nun sah ich übrigens auch, dass es sich um die Raiffeisen handelte, der Name "Raiffeisen" hat praktisch innerhalb von 5 Sekunden geklärt, warum die Versicherung so behindert ist, 0 Plan hat u.s.w....

      Wieder vergehen ca 1,5 Wochen.. Juhu, Post von der Versicherung, aber kein Geld aufm Konto.. Wäre ja zu einfach gewesen, wenn so eine Pleitebank mir einfach die 700€ überweist.

      Im Brief steht, dass ich nun das Auto reparieren lassen soll und sie mir erst dann den Betrag überweisen werden.

      Nun zu meiner Kernfrage:
      Wie kann ich die dazu bringen mir die 700€ einfach zu geben, oder einen möglichst großen Teil davon?
      Gründe: Mein Auto ist schon über 10 Jahre alt, zwar kostete es als ich es kaufte 6k€, aber halte es nicht für nötig es für über 10% vom Kaufpreis reparieren zu lassen... Ich kenne privat Leute, die dies sicherlich unter 700€ machen, dann würde ich an der sinnlosen rumwarterei wenigstens was verdienen.

      Berechtigterweise kann ich dieser Versicherung nicht mehr trauen, wer meinen Post durchgelesen hat, wird feststellen, dass die schon 3 Mal deren Aussage geändert haben.. Eine 700€ Rechnung solchen Spasten vorstrecken mache ich nicht, dies ist ja keine Versicherung, sondern die Raiffeisen Versicherung :P

      Mittlerweile habe ich einen zweiten Kratzer an der selben Türe, obv. waren das auch die Kinder vom Nachbar, die Höhe entspricht genau deren Fahrrad so in etwa.. Da diesmal aber die Mutter von den Kindern nichts gesehen hat, ist der Kratzer mein Problem und nicht ihres.. Die 700€ würden jedoch in der Audiwerkstatt nur einen Kratzer decken... Angenommen die Versicherung zahlts mir aus, dann kann ichs privat machen lassen, also könnte ich beide Kratzer rausmachen lassen
      Man kann sich ja denken, dass es richtig dumm kommt in eine Audiwerkstatt zu gehen und zu sagen: Also da ist ein Kratzer, da ist einer und hier auch noch... ABer ihr dürft nur diesen da rausmachen
      €: So am Rande, am Nachbar haben die in so nen richtig fetten BMW M3(Firmaauto) nen Kratzer reingefahren, will auch keiner gesehen haben...
      ALso die sucken wirklich - die Kinder


      Also, was soll ich denen erzählen, damit die mir wie ursprünglich versprochen einfach die Kohle geben? Und wieviel werden sie wohl abziehen, falls sies Bar auszahlen?
  • 26 Antworten
    • scottyhh
      scottyhh
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 239
      Moin,

      dir wird keine Versicherung einfach mal so die Kohle rüberschieben.

      Im Brief den du von der Versicherung bekommen hast, steht sicherlich die Versicherungsnummer der Muddi oder?

      Normale Vorgehensweise bei Haftpflichtschäden ist:

      a) Du reparierst und sagt der Werkstatt, dass sie direkt mit der Versicherung abrechnen sollen => du bekommst die kompletten Rep. Kosten erstattet.

      b) du reichst die Rechnung ein, ggf halt auch anwaltlich und bekommst als geschöädigter das Geld. und die Anwaltskosten müssen vom Gegner übernommen werden. (Solange die Schuldfrage 100% geklärt ist)

      Da dein Fahrzeug so alt ist, wird nix ohne Rechnung ausgecasht, bzw wenn überhaupt bekommste (Kostenvoranschlag€ - 19% MwSt).

      Am besten ist es noch immer du lässt es inner WEerkstatt machen.
      Wenns die Seitentür ist, müssen sie eh großflächig arbeiten => der 2. Kratzer wird auch gefixt so lange der am selben Anbauteil ist.

      Bei zwei verschiedenen Türen haste Pech gehabt.

      Ausserdem brauchste nicht in ne Vertragswerkstatt zu gehen.

      BEster weg ist halt immer:
      Kostenvoranschalg in der Vertragswerkstatt am besten direkt Audi.
      Mit dem Zettel gehste dann zu ner anderen Werkstatt und holst dir nen Kostenvoranschlag.

      in 95% sind die billiger, dann sagste denen, du hättest ein Angebot von der Vertragswerkstatt. Quasi die 700€ sicher, dann werden die dir easy den 2. Kratzer mit rausbügeln, im zweifelsfall liegt der 2. Kratzer halt in dem Gebiet, dass sowieso abgeschliffen werden muss. :rolleyes:

      Die machen ein Geschäft und du hast kein finanziellen Nachteil.


      Greetz Scotty

      btw: wenns noch Fragen hast gerne pn, ich bin zZt recht gut in der Materie drin, weil mir so ein Vollpfosten in die Karre gefahren ist.
      ich guck natürlich acuh nach Max.Profits.. :D
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Sag der Vers. das sie nach Kostenvoranschlag regulieren sollen. Dann bekommst du im NORMALFALL das Geld, abzgl. der Märchensteuer. Das macht eigentlich JEDE Vers. so. Dann müssen sie dir auch die Kohle auszahlen ;)
    • cLue
      cLue
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2005 Beiträge: 2.186
      Ich hatte einen ähnlichen Fall bei einem alten Mini. Ist auch ein Nachbarkind mim Bike chillig reingecruised - aber Ok, passiert eben...

      Also haben wir das auch über die Versicherung des Nachbarn mit Kostenvoranschlag einer Oldtimer Werkstatt (~550€) reguliert. Die Versicherung hat insta überwiesen - und ich, ja ich habe mir ne neue Mini-Tür für ganze 50€gekauft - Innenleben umgebaut und nach 2 Stunden war der Kittel geflickt ;)

      cLue

      ----
      Das einzige ist, wenn dir Nachts eine Scheibe eingeschlagen wird .... Das zahlt keine Versicherung ;(
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Scotty, danke für die ausführliche Antwort... Naja, doch... Bekam schon öfters von Fällen mit, bei denen ausgezahlt wurde, halt ohne Mwst.

      Und ne, der Kratzer ist nicht auf der selben Türe...

      Aber gut, also könnte ich damit zu einer billigeren Werkstatt und die dazu bringen mir die anderen Dinge mitzureparieren... Was aber nicht jede machen wird, ist irgendwo Versicherungsbetrug ;)

      Aber ich werde mal einfach anfragen, so wie es Callo sagte und mal schauen wieviel sie auszahlen würden. Dachte nur, dass man dies evt. sinnvoll begründen sollte.

      €: Toll Clue, wäre mir eben auch lieber... Machen viele Versicherungen auch so. :/
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Original von Kilania
      Aber ich werde mal einfach anfragen, so wie es Callo sagte und mal schauen wieviel sie auszahlen würden. Dachte nur, dass man dies evt. sinnvoll begründen sollte.
      Mußt du eigentlich nicht. Ruf dort an, mit der Schadensnr., und sag ihnen, das du das über den Kostenvoranschlag reguliert haben willst. Im Normalfall weisen die dich dann darauf hin, das sie die Mwst. nicht mit auszahlen. Dann sagst du denen, das das ok ist und du das akzeptierst. Wenn die rumzicken, sage ihnen, das du dich an den Versicherungsombudsmann wendest und dich dort über die Gesellschaft beschweren wirst. Spätestens das sollte dir zu deinem Geld verhelfen ;)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von callo
      Original von Kilania
      Aber ich werde mal einfach anfragen, so wie es Callo sagte und mal schauen wieviel sie auszahlen würden. Dachte nur, dass man dies evt. sinnvoll begründen sollte.
      Mußt du eigentlich nicht. Ruf dort an, mit der Schadensnr., und sag ihnen, das du das über den Kostenvoranschlag reguliert haben willst. Im Normalfall weisen die dich dann darauf hin, das sie die Mwst. nicht mit auszahlen. Dann sagst du denen, das das ok ist und du das akzeptierst. Wenn die rumzicken, sage ihnen, das du dich an den Versicherungsombudsmann wendest und dich dort über die Gesellschaft beschweren wirst. Spätestens das sollte dir zu deinem Geld verhelfen ;)
      Ich machs lieber per Mail, mein Auto gehört(zumindestens auf dem Papier) meiner Mutter, damit ich mir Geld spare
      Somit läuft auch der Schadensfall über sie und ich glaube die gibt am Telefon zu schnell nach und ich kann für sie wohl kaum anrufen :D
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Afaik bist du nicht verpflichtet den dir entstandenen Schaden tatsächlich zu beheben. Kannst dir also ruhig das Geld des Kostenvoranschlages auszahlen lassen.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Brauche nochmal Hilfe :/ Geht ja um Geld und wills nicht riskieren mich irgendwo falsch auszudrücken.

      Schadennummer: xyz
      Vorfall vom 28.5.2008

      Sehr geehrter Herr bla,

      hiermit bestätige ich den Erhalt Ihres Schreibens vom 17.06.

      ...
      und nun? Also ich soll nach einer KV Regulierung fragen? Was genau bedeutet Regulierung im Falle einer Versicherung? Bedeutet dies, dass die den Wert auf etwas anpassen was sie für richtig halten, oder bedeutet dies, dass sie einfach die Mwst abziehen?

      Falls jemand zu viel Langweile hat einfach direkt ins gequotete Mail rein ergänzen :D Bei Erfolg gibts auch 10$ auf Stars oder so, nicht viel, aber als kleiner Anreiz.
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Original von Kilania
      Brauche nochmal Hilfe :/ Geht ja um Geld und wills nicht riskieren mich irgendwo falsch auszudrücken.

      Schadennummer: xyz
      Vorfall vom 28.5.2008

      Sehr geehrter Herr bla,

      hiermit bestätige ich den Erhalt Ihres Schreibens vom 17.06.

      Bitte regulieren Sie den Schaden anhand des eingereichten Kostenvoranschlages und überweisen Sie mir das Geld auf folgendes Konto

      BLZ
      KTNr

      Mit freundlichen Grüßen

      bla


      ...
      und nun? Also ich soll nach einer KV Regulierung fragen? Was genau bedeutet Regulierung im Falle einer Versicherung? Bedeutet dies, dass die den Wert auf etwas anpassen was sie für richtig halten, oder bedeutet dies, dass sie einfach die Mwst abziehen?

      Falls jemand zu viel Langweile hat einfach direkt ins gequotete Mail rein ergänzen :D Bei Erfolg gibts auch 10$ auf Stars oder so, nicht viel, aber als kleiner Anreiz.
      Daraufhin sollten sie dir mitteilen, das sie dann die Mwst einbehalten und dann schreibst du ihnen nochmal, das das passt.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Thx, ich melde mich sobalds was neues gibt :) Bin wirklich froh um die Hilfe ;)
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Gern geschehen ;)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880

      Wir nehmen Bezug auf Ihre heutige Mail und teilen Ihnen mit, dass uns lediglich
      ein Kostenvoranschlag der Firma Lins vom 11.06.2008 über € 696,96 vorliegt.

      Erst nach Erhalt der in unserem Schreiben vom 17.6.2008 angeforderten
      Reparatur-Rechnung können wir die Zahlung durchführen.

      Bitte um Zusendung der Rechnung.
      Und nun? -.-

      War ja so klar bei denen.... Man könnte halt fast das Gefühl haben, dass der über meine Mail 0 Sekunden nachgedacht hat
      btw, mein Hass gegenüber der Raiffeisen hat einen guten Grund ;)
    • ExtraT
      ExtraT
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 317
      Omg wie Versicherungen immer versuchen einen zu bescheißen. Die Regulierung des Schadens ist natürlich nicht daran gekoppelt, dass du die Reparatur tatsächlich auf vorher durchführen läßt. Absoluter Quatsch.

      ICH würde nochmal pampig zurückschreiben, dass du nun die Nase voll hast und klar und deutlich gesagt hast du erwartest die Regulierung des Schadens anhand des eingereichten Kostenvoranschlages. Setze ne Nachfrist von 2 Wochen den Schaden zu regulieren, ansonsten siehst du dich gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten.

      Fertig!!
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von ExtraT
      Omg wie Versicherungen immer versuchen einen zu bescheißen. Die Regulierung des Schadens ist natürlich nicht daran gekoppelt, dass du die Reparatur tatsächlich auf vorher durchführen läßt. Absoluter Quatsch.

      ICH würde nochmal pampig zurückschreiben, dass du nun die Nase voll hast und klar und deutlich gesagt hast du erwartest die Regulierung des Schadens anhand des eingereichten Kostenvoranschlages. Setze ne Nachfrist von 2 Wochen den Schaden zu regulieren, ansonsten siehst du dich gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten.

      Fertig!!
      Das Problem ist, dass ich ja garnicht wirklich weiß, was ich damit mache... Hatte noch nie was mit einer Versicherung zu tun und habe auch 0 Plan was mir zusteht.

      Gibt es irgend einen rechtlichen Hintergrund(Österreicher) der vorgibt, dass eine Versicherung sowas auszahlen MUSS?
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Hm nochmal repoppen versuchen

      Also: Gibt es etwas, was ich wissen sollte? Ich weiß ja nichtmal, ob mir der Betrag ausbezahlt überhaupt zusteht
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Also in Deutschland sollte der Betrag dir zustehen.

      Ich würde sie nochmals "höflich" auffordern, den Schaden nach Kostenvoranschlag zu reparieren, ansonsten siehst du dich gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten.

      P.S. Sprechen wir jetzt über einen Schadensfall in D oder in Österreich?
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Österreich ;)

      Naja, ich gebe dann Bescheid.. Ich schau erstmal im Google nach obs mir überhaupt zusteht, bevor ich so Druck mache. Zudem ich gar keinen Rechtsschutz für sowas habe und folglich wohl nicht wirklich daran interessiert bin da mit dem Anwalt anzutanzen
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Original von Kilania
      Österreich ;)

      Zudem ich gar keinen Rechtsschutz für sowas habe und folglich wohl nicht wirklich daran interessiert bin da mit dem Anwalt anzutanzen
      Wissen die das, das du keinen RS hast? ;)

      Kann mir nicht vorstellen, das das in Österreich anders gehandhabt wird, wie in D. "Googeln" ist aber da wahrscheinlich doch ganz sinnvoll. Habt ihr sowas wie Verbraucherschützer? Vlt. die mal anrufen? Hast du einen "guten" Vers.-mann, der eure anderen Verträge betreut? Wenn ja, den vlt. mal anrufen.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von callo
      Original von Kilania
      Österreich ;)

      Zudem ich gar keinen Rechtsschutz für sowas habe und folglich wohl nicht wirklich daran interessiert bin da mit dem Anwalt anzutanzen
      Wissen die das, das du keinen RS hast? ;)

      Kann mir nicht vorstellen, das das in Österreich anders gehandhabt wird, wie in D. "Googeln" ist aber da wahrscheinlich doch ganz sinnvoll. Habt ihr sowas wie Verbraucherschützer? Vlt. die mal anrufen? Hast du einen "guten" Vers.-mann, der eure anderen Verträge betreut? Wenn ja, den vlt. mal anrufen.
      Ne, aber könnte im Ernstfall meine Drohung nicht mal wirklich umsetzen ;)

      Aber gute Idee, ich könnte meinen Vermögensberater fragen, die haben auch Versicherungsmakler... Habe bei denen zwar keine Versicherung, aber wenn sie etwas Anstand haben kriege ich auch eine Auskunft
    • 1
    • 2