Preflop-Flop Equity?

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Bsp.: Wir spielen HU und haben keine Initiative. Unsere Equity beträgt 40%, wenn wir 5 Karten sehen (bis zum SD gehen), gehen aber davon aus, unimproved immer auf eine Cb folden zu müssen.
      Folglich ist unsere Equity Preflop-Flop < Equity Preflop-SD.

      40% Equity bei 5 Karten
      3 von 5 Karten sind 60%
      40% Equity * 60/100 = 24% Equity Preflop-Flop (da wir nur 3, nicht 5 Karten sehen).
      ^^Stimmt das so überhaupt? :D
  • 3 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Verstehe weder die Rechnung, noch den Sinn der dahinter stecken soll.

      Letztlich ist doch die Frage, wie häufig du am Flop "hittest". Und natürlich, was genau du hitten willst!? Und das ist abhängig von deiner Hand und dem Flop und nicht von der Equity.

      Hat 77 auf 56K board gehittet? Ist JJ auf 346-Board unimproved?

      Sicherlich ist es so, dass die preflop-equity davon ausgeht dass man den SD sieht, aber man kann nicht einfach sagen dass am Flop aufgrund der 3 verteilten Karten erst 60% der Hand vorbei sind und man somit nur 3/5 Equity hat. Das macht doch gar keinen Sinn... (würde ja bedeutee, jeder Flop hilft ausschließlich unserem Gegner!?)
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.598
      Original von MiiWiin
      Verstehe weder die Rechnung, noch den Sinn der dahinter stecken soll.
      Jo, versteh ich auch absolut gar nicht^^

      Bitte nochmal erklären ;)
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Er will imo seine Equity berechnen für den Fall, dass er mit einer Hand nur 3 Karten (also den Flop) sehen kann und nicht 5. Einschränkung hierfür ist eben, dass immer unimproved auf die Cbet gefoldet wird, wodurch man nur 3 Karten sehen kann. Die Rechnung oder überhaupt der ganze Ansatz hat imo überhaupt keinen Sinn. Und zwar deswegen:

      Original von MiiWiin
      Verstehe weder die Rechnung, noch den Sinn der dahinter stecken soll.

      Letztlich ist doch die Frage, wie häufig du am Flop "hittest". Und natürlich, was genau du hitten willst!? Und das ist abhängig von deiner Hand und dem Flop und nicht von der Equity.

      Hat 77 auf 56K board gehittet? Ist JJ auf 346-Board unimproved?

      Sicherlich ist es so, dass die preflop-equity davon ausgeht dass man den SD sieht, aber man kann nicht einfach sagen dass am Flop aufgrund der 3 verteilten Karten erst 60% der Hand vorbei sind und man somit nur 3/5 Equity hat. Das macht doch gar keinen Sinn... (würde ja bedeutee, jeder Flop hilft ausschließlich unserem Gegner!?)