Gewinn mit Non-Showdown Händen

  • 14 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Das hängst stark vom Spieltyp (TAG/LAG) und von den Gegnern (Limit) ab.
    • LoveMeOrHateMe
      LoveMeOrHateMe
      Global
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 2.748
      Sagen wir halt so NL100 NL200 mit Tagstyle, generell eher + oder -??
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      eher minus
    • Kapitalo
      Kapitalo
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 2.100
      ehr+-00
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      eher skill abhängig:

      weak tight = -
      normal = +-0
      gute postflop skills = +
    • AKDJ10
      AKDJ10
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 245
      Original von Thorsten77
      eher skill abhängig:

      weak tight = -
      normal = +-0
      gute postflop skills = +
      Hab' 'mal in meiner Datenbank (120k Spieler, NL 50, 100 und 200 FR) Winning Players, von denen ich +25k Hände habe, analysiert. Ergebnis: 90% dieser Spieler (ca. 100) machen z.T. starke Verluste mit Händen, die sie nicht zum Show Down gebracht haben. Das Ergebnis überrascht - zumindest mich - schon und spricht doch eigentlich dafür, dass das Limit und das damit verbundene "Durchschnittsspielverhalten" (vergleichsweise geringere FE, mehr marginale Call-Downs, usw.) auch (!) einen nicht unwesentlichen Einfluss darauf haben ...
    • LoveMeOrHateMe
      LoveMeOrHateMe
      Global
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 2.748
      Ok danke sehr
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.465
      Ich weiß nicht wie aussagekräftig das überhaupt ist. Natürlich deutet es darauf hin das man öfters mal Foldet, aber das ist ja nicht zwangsläufig ein leak.
      Zumindest in nem gewissen Rahmen.
      Wenn die nonSD verluste 1/2 des Gewinns auffressen ists natürlich nicht optimal

      Eine Callingstation wird sehr wenig verluste ohne SD haben, aber dementsprechend fallen die showdown winnings aus


      Also ich meine jetzt FR
    • Ypsi
      Ypsi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 2.721
      ich spiele eigentlich viel looser und aggressiver als hier empfohlen wird, mache ich viel gewinn mit no showdaon händen, habe ich eine richtig gute Session, sonst bin ich eh in miesen.
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.465
      Original von Ypsi
      ich spiele eigentlich viel looser und aggressiver als hier empfohlen wird, mache ich viel gewinn mit no showdaon händen, habe ich eine richtig gute Session, sonst bin ich eh in miesen.
      nun, wenn du nur in non SD Händen gewinn machst, solltest du Deine Strategie überdenken
    • Ypsi
      Ypsi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 2.721
      Original von locutus24
      Original von Ypsi
      ich spiele eigentlich viel looser und aggressiver als hier empfohlen wird, mache ich viel gewinn mit no showdaon händen, habe ich eine richtig gute Session, sonst bin ich eh in miesen.
      nun, wenn du nur in non SD Händen gewinn machst, solltest du Deine Strategie überdenken
      wieso ? wenn ich im Schnitt jetzt seit mehreren Monaten den gleichen 3-6bb/100 gewinn mache ? Es kann nicht nur eine "richtige" Strategy geben.

      Session von heute war z.B gut:
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.465
      Nun, das sind nur 1000 Hände. Aber ich wollte hier auch nicht dein Spiel an sich kritisieren(natürlich gibt es mehr als eine sinnvolle und gewinnbringende Strategie)

      Ich hatte nur durch deinen Post den Eindruck gewonnen das du NUR ohne SD Gewinne machst und im SD dann Geld verlierst. Das sieht man halt öfters bei Spielern die zu oft oder zum falschen Zeitpunkt aggressiv sind

      Und deinem Graphen nach scheints am SD auch nicht allzu rosig auszusehen. Aber wie gesagt, 1K Hände sagen gar nix und wenn du mit deiner Strategie konstante Gewinne einstreichst ist ja alles in Ordnung =)
    • netsrac1972
      netsrac1972
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 68
      #1 (@AKD)

      Meine Datenbank ist zwar nicht ganz so groß, deutet aber auch in diese Richtung. Bei mir sind es etwas mehr als 70% der Winning-Player, die teilweise deutliche Non-SD-Verluste machen.

      Provokante These: Vielleicht sind diese Spieler nicht so weaktight, wie sie teilweise gemacht werden, sondern wissen einfach, wann es sich nicht mehr lohnt, in einen Pot zu investieren.

      Meinungen?

      P.S. Ich bin einer dieser weaktighten Nits :D
    • CLIX9R
      CLIX9R
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 6.271
      Mich würde mal interessieren wie es mit dem Gewinn mit Non-Showdown Händen auf NL10 SH aussieht.
      Ist es dort normal wenn diese im Minus sind?
      Weil man hat einfach so eine geringe Foldequity (contibets werden zu 99% eh gecallt usw ... )