Virtuelle Tastatur?

    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Hi,

      irgendwann im Zuge der Sicherheitsdiskussion war mal die Rede von so einem geilen Sicherheitspaket, mit Passwortverwaltung/Schutz und Bildschirmtastatur ... find ich nicht mehr. Hätte ich jetzt mittlerweile aber gerne.
      Wer empfielt mir das ultimative Sicherheits-Kitt für Noobs?

      Danke schon mal :D

      Gruss

      Erik
  • 17 Antworten
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      also ich hab "password depot 3". freeware für 20 passwörter.

      ne virtuelle tastatur findest du auch unter programme>zubehör>eingabehilfen
    • cleiter
      cleiter
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 81
      Original von HammerJOE
      also ich hab "password depot 3". freeware für 20 passwörter.
      http://keepass.info/ Open Source. Gratis.
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Original von cleiter
      Original von HammerJOE
      also ich hab "password depot 3". freeware für 20 passwörter.
      http://keepass.info/ Open Source. Gratis.
      Und hat als Add-On auch eine virtuelle Tastatur.
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      Original von callo
      Original von cleiter
      Original von HammerJOE
      also ich hab "password depot 3". freeware für 20 passwörter.
      http://keepass.info/ Open Source. Gratis.
      Und hat als Add-On auch eine virtuelle Tastatur.
      hat alles pw depot 3 auch =)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      leider interessierts nen keylogger nicht obs ne virtuelle oder ne echte tastatur is, es läuft beides über die selbe windows schnittstelle, und da wirds abgefangen
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      Original von elbarto132
      leider interessierts nen keylogger nicht obs ne virtuelle oder ne echte tastatur is, es läuft beides über die selbe windows schnittstelle, und da wirds abgefangen
      hm, weis ich nicht. aber damit gebe ich ja nur mein admin pw ein und die keys zu den seiten zieh ich aus dem prog per drag & drop rein und das wird definitiv nicht geloggt
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Original von elbarto132
      leider interessierts nen keylogger nicht obs ne virtuelle oder ne echte tastatur is, es läuft beides über die selbe windows schnittstelle, und da wirds abgefangen
      Dann sach doch gleich mal dazu, wie man sich am besten vor Keyloggern schützt.
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      hm... is das nicht sehr leicht auszulesen, wenn ich da einen kennwortdatei erstelle?1 (bei password depot 3)

      tipps pls... aber auf nem usb stick will ichs auch ned speichern, weil wenn ich den verlier ?!

      und wenn ich auf der harddisk speicher, und ich bekomm nen bluescreen und festplatte im arsch oder so !? was mach ich dann!? ich weiß ja kein PW mehr !?

      lg
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Backup anlegen, das sollte helfen ;)
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      einmal alle ausdrucken und an einen sicheren platz und ein usb stick mit datei an einen anderen sicheren platz.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      sagt mal ... die virtuelle Tastatur von Passwortdepot3 ist wohl gut versteckt, wie? Ich find die nicht und in der Hilfe wird auch nicht erklärt wo die ist ... wer weiß es?
      :D
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von ErikNick
      Original von elbarto132
      leider interessierts nen keylogger nicht obs ne virtuelle oder ne echte tastatur is, es läuft beides über die selbe windows schnittstelle, und da wirds abgefangen
      Dann sach doch gleich mal dazu, wie man sich am besten vor Keyloggern schützt.
      indem du dir keinen einfängst... ansonsten kannste dich davor nicht schützen, wenn du dir was entsprechendes eingefangen hast wird es alles mitbekommen was auf deinem rechner passiert... ob du es nu per normaler tastatur, per virtueller tastatur oder per drag & drop eingibst, es läuft alles per windows message: http://www.google.de/search?hl=de&q=capture+%22windows+messages%22&btnG=Suche&meta=
      damit kommuniziert windows halt, und das kann jeder keylogger/trojaner mitloggen wenn er will

      wer als privatanwender so software zum passwörter speichern benutzt... nunja kann man ja machen, aber derjenige schreibt sich bestimmt auch die pin von seiner ec karte auf die karte.
      seine paar passwörter die man als privater user so hat wird man sich wohl auch noch gerade so merken können

      der einsatzzweck von so software ist nicht der schutz vor keyloggern (wenn das behauptet wird würde ich die software mal direkt in die tonne treten) sondern er liegt im geschäftlichen bereich, wenn man z.b. kunden per vnc betreut. und da man sich nunmal nicht 1000 kunden passwörter merken kann verwaltet man das dann mithilfe von so ner software
    • SAGOM
      SAGOM
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2007 Beiträge: 594
      bedeutet also, dass man sich gar nicht schützen kann außer sich keine trojanerm, spyware etc einfangen??? und sonst kann man sich nicht aktiv schützen?
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      Original von ErikNick
      sagt mal ... die virtuelle Tastatur von Passwortdepot3 ist wohl gut versteckt, wie? Ich find die nicht und in der Hilfe wird auch nicht erklärt wo die ist ... wer weiß es?
      :D
      beim start neben dem feld master-kennwort kannst du auf die blaue tastatur klicken, dann ist sie da
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von SAGOM
      bedeutet also, dass man sich gar nicht schützen kann außer sich keine trojanerm, spyware etc einfangen??? und sonst kann man sich nicht aktiv schützen?
      richtig
    • cleiter
      cleiter
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 81
      Wie kann man bitte PW Depot benutzen? Man bekommt den Quellcode nicht (ihr traut dem Hersteller? soso) und es kostet auch noch was. Schon allein, dass sie von Computer Bild gut bewertet wurden und das auf der Startseite steht, zeugt davon, dass es nicht gut sein kann. KeePass ist der Standard, benutzt bitte das.

      Um die Verwendung von Keyloggern zu erschweren: http://keepass.info/help/v2/autotype_obfuscation.html Besser wirds nicht.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Jetzt bin ich irritiert ... User-Reviews sagen genau das Gegenteil, nämlich das PWDepot ausgereifter und sicherer ist. Keepass soll zB Spuren im RAM hinterlassen, PWDepot nicht ... PWDepot soll das Clipboard schützen etc. ... leider habe ich zuwenig Ahnung um das alles selber zu prüfen, aber so auf den ersten Blick macht PWD den besseren Eindruck. Bloss weil Bild das bewertet hat isses nicht automatisch schlecht. Das Argument mit dem Quellcode nutzt mir leider garnix, weil ich mit dem eh nüscht anfangen kann :D Als schlichter Noob nehme ich da logischerweise an, dass ein offener Quellcode es leichter macht sowas zu knacken - korrigiert mich, wenn ich da falsch liege. Offenbar muss ich mich in die Thematik einarbeiten, wenn ich meine Kohle sichern will, also auf gehts, macht mich zum Crack =)