conti-bet leak

  • 6 Antworten
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Du musst gegen einen Gegner IMMER contibetten. Wenn Du anfängst UI auf Deine Conti zu verzichten, bist du ein offenes Buch für jeden Villain. Du kannst bzw. solltest aber de Höhe Deiner Contis variieren.

      Wenn Du geraised wirst, betrachte einfach Dein Equity/Outs-Verhältnis und handle entsprechend.
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      du musst deine contis halt vom board abhängig machen, auf einem 257 rainbow kann man auch mal sein AK behind checken, dann musst du dass allerdings auch mit deinen Starken Overpairs machen.
      OOP kannst du auch checken, allerdings bekommst du eher seltener eine freecard mit Overcards. Mit overpairs oop würde ich auf so einem board auch mal c/c bet Turn bzw. c/r spielen, abhängig vom gegner auch mal c/c c/r Turn.
    • Deidara
      Deidara
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 5.157
      Am besten postest du Beispielhände, denn es hängt immer vom board und stats ab, ob es sinn macht die contibet wegzulassen.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Original von renkem
      Du musst gegen einen Gegner IMMER contibetten. Wenn Du anfängst UI auf Deine Conti zu verzichten, bist du ein offenes Buch für jeden Villain. Du kannst bzw. solltest aber de Höhe Deiner Contis variieren.

      Wenn Du geraised wirst, betrachte einfach Dein Equity/Outs-Verhältnis und handle entsprechend.
      Immer halte ich für schlichtweg falsch.

      Es kommt drauf an, auf welchem Niveau du spielst. Auf NL100 kann man wirklich IMMER ne Contibet machen. Die zwei die es ausnutzen stören uns beim Multitabling nicht sehr.

      Darüber kommt es sehr auf die Gegner und das Board drauf an. Was wird er gegen uns callen (meist PP's), Kann er uns auf dem Board eine Madehand zutrauen (K oder A high am Flop) und wird folden usw...
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.196
      Original von allizdoR
      Original von renkem
      Du musst gegen einen Gegner IMMER contibetten. Wenn Du anfängst UI auf Deine Conti zu verzichten, bist du ein offenes Buch für jeden Villain. Du kannst bzw. solltest aber de Höhe Deiner Contis variieren.

      Wenn Du geraised wirst, betrachte einfach Dein Equity/Outs-Verhältnis und handle entsprechend.
      Immer halte ich für schlichtweg falsch. ==> korrekt

      Es kommt drauf an, auf welchem Niveau du spielst. Auf NL100 kann man wirklich IMMER ne Contibet machen. Die zwei die es ausnutzen stören uns beim Multitabling nicht sehr ==> sie mindern deinen ev minimal, ausnutzen können sie es mathematisch niemals.

      Darüber kommt es sehr auf die Gegner und das Board drauf an. Was wird er gegen uns callen (meist PP's), Kann er uns auf dem Board eine Madehand zutrauen (K oder A high am Flop) und wird folden usw...
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Silber
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Ihr solltet euch auch immer mal die Stats der Gegner angucken, alleine schon ihre Ranges.

      jmd. der halt 12 8 spielt, hat eben keine große Range. Und dann guckt doch mal in Stove welche Range ihr da für realistisch haltet und wie viel % er davon auf dem jeweiligen Board folden könnte. Dazu kommen halt AF für DRaws, Bluffraises etc.