Kurze Frage zu VWL

    • Wanderprediger
      Wanderprediger
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2005 Beiträge: 239
      Hi,

      muss gerade für meine Spieltheorie-Vorlesung ne Aufgabe lösen, in der man einmal von ner Cournot und einmal von ner Bertrand Competition ausgeht.

      In dem Cournot-Teil, hab ich ne folgende inverse Nachfragefunktion:

      P = 10 - (q1 + q2) mit P = Preis, und q = Menge

      dann ist doch 10 der Maximalpreis, zu dem nichts aber mehr verkauft werden kann, oder?

      Im Bertrand-Teil, siehts dann wie folgt aus:

      Q= 44 - 2*P1 + P2

      dann ist 44 hier die Maximale Menge, die abgesetzt werden kann (zum Preis 0)?


      Sorry, ich weiß dumme Anfängerfrage, aber es ist schon ewig her dass ich VWL gehört hab,und ich hab momentan mein altes Skript nicht zur Hand.

      Gruß, Markus
  • 1 Antwort