Diskutiere hier über das Quiz der Woche: How good is your... #4

  • 17 Antworten
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      irgendwie hab die Aufgabe 2 nicht so optimal lösen können da ich ja nur meine equity schätzen oder mit dem equilator berechnen kann.

      Auf 4 oder 5% genau zu schätzen fand ich ziemlich schwer. V.a. bei der 3-handed Hand fand ich's schwer.

      Wie seid ihr an den zweiten Aufgabenteil gegangen?
    • Timoae
      Timoae
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 223
      bei hand 1.3:
      wenn mann da c/r turn spielt wird er viele hände weg legen die er nicht auf ne simple donk weglegt. natürlich sollte man nicht weak werden in solchen situationen gegen lags aber was macht man dann auf ne 3 bet?? folden bei dem jetzt drawheavy board?

      hand 1.5:
      bluff induce nicht stärker als valuebet? welche schlechtere hand callt mich da außer nen schlechterer J... dachte er würde einigermaßen thinking sein auf den big streets. und von seinen jacks sind nicht viele in seiner range (JTo J9s vllt). auf check könnte er noch mit FD SD betten, oder vllt ne dumme bet mit kleinem pocket ansetzen um mich vom jack zu holen o_O
    • Qschi
      Qschi
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 67
      Sehr gute Idee mit dem Quiz!

      Ist interessant und hilft, sich mal selber zu prüfen!

      Gut würde ich es auch finden, wenn es irgentwann auch mal eines für die sng-ler (wie mich) geben würde!

      Thx
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      warum wird bei Aufgabe 2.2 nach der Equity gefragt und in der Lösung sieht man, dass eigentlich auf die win% abgezielt wurde? Denn die Equity ist 27% und damit ist Antwort #2 richtig, in der Lösung ist Antwort #1 (20-25% Equity) richtig und es wird dazu der Auszug aus Pokerstove gezeigt wo 23% win fettgedruckt ist (und 27% equity aber nicht fettgedruckt)...?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Sehr schönes Quiz, auch wenn ich mal wieder eine Menge falsch beantwortet habe :)

      1.1

      Gegen einen Standardgegner wäre meine Defaultlinie c/c Flop c/r Turn gewesen, aber gegen diese Reads (überspielt Flop, spielt Turn gut) tatsächlich viel lieber checkraise Flop, weil ich so oft zum Cap komme (Gegner überspielt) und im Mittel gegen einen Gegner, der sich nicht vom Ass trennen kann (nach c/r Turn sehr viel eher) deutlich mehr in den Pot bekomme. Nach dem Cap kommt er wegen der Potgrösse erst mal nicht mehr weg, es sei denn, er hat gar keine Outs. 3-bettet er nicht mit dem Ass, wird er es wenigstens runtercallen, was immer noch besser ist als wenn er es am Turn auf Checkraise foldet. Hat er keine Outs ist das nicht tragisch, weil er dann schon nicht mehr runner runner treffen kann und uns schon am Flop gleichviel Value gegeben hat wie in der c/c Flop Linie maximal möglich (siehe dazu auch 1.4).

      Vergleich checkraise/cap Flop bet Turn bet River Showdown: +3 BB - c/c Flop c/r Turn fold Gegner 1,5 BB. Wenn er sein Ass tatsächlich runtercallt, dann ist das immer noch weniger als nach cap Flop. c/c Flop c/r Turn ist nur dann besser, wenn der Gegner sein Ass runtercallt und auf checkraise Flop auch. Das ist bei den Reads aber nicht zu erwarten.

      Wir blockieren mit dem K auch Outs vom Gegner, so dass er selten mehr als 3 Outs hat, wodurch der extra Schutz durch c/r Turn auch nicht so wichtig ist. Sollte er nach checkraise Flop call Gegner bet Turn (Hero) free Showdownraise (Gegner) 3-bet Hero spielen, auch sehr gut. Auch in dieser Linie bekommen wir mehr Bets vom Gegner als mit c/c Flop.

      Nicht zur Wahl stand donk Flop, was gegen diesen Gegner auch eine sehr gute Linie ist, weil er uns sehr oft bluffraist und uns dann am Turn die Gelegenheit zum Checkraise gibt. Wenn dieser Gegner bluffraist, wird er immer am Turn seinen Bluff fortsetzen. Das Board ist wegen der sehr wenigen Draws dazu exzellent geeignet. Raist er uns erst am Turn, können wir 3-betten. Auch diese Linie erzeugt mehr Value als c/c Flop. Heros Hand ist dazu stark genug.

      Insgesamt finde ich c/c Flop c/r Turn besser gegen Gegner, die ihre Aggression vor allem am Turn ausspielen. Also der Standardgegner in höheren Limits. Vor allem auf einem Board mit Draws ist sie sehr gut, da dann die Gegner auch einen Draw berücksichtigen müssen und sehr viel eher bereit sind, am Turn zu betten und nach Checkraise auszuzahlen. Eine der Hauptideen von c/c Flop c/r Turn ist, dass so auch starke Draws ausbalanciert werden, die genauso gespielt werden und von der höheren Foldequity gegenüber checkraise Flop profitieren. Kann es keine starken Draws geben wie hier, gibt es nichts auszubalancieren und man spielt besser die Linie mit dem maximalen Value.


      1.4.

      Hier habe ich mich in die Irre führen lassen und Donkbet gewählt. Ich hatte Angst davor, dass der Gegner seinem Read folgt und clever ist. Dann weiss er nämlich, dass wir nach dem absolut trockenen Flop eine Hand mit Showdownvalue haben müssen, die wir auf diese Blank nie folden werden (die Q in 1.3 dagegen war eine Angstkarte, die er zuverlässig betten wird). Er könnte also sehr gut mit einem Ass behind checken, speziell wenn er noch einen Gutshot aufgegabelt hat. Er möchte dann nicht unbedingt den Checkraise haben. Hat er kein Ass, wäre eine Bet von ihm sowieso sinnlos, da Hero seine stärkere Hand eben nicht foldet.

      Der Gegner würde made Hände natürlich betten, aber mit denen würde er eine Donk auch raisen und dann kommen wir zur 3-bet, die auf diesem Board sehr sicher ist. Mir ist klar, dass c/c Flop donk Turn komisch aussieht. Nach Checkraise Flop oder donk Flop wäre bet Turn die natürliche Fortsetzung gewesen, die erst gar keine Fragen aufkommen lässt.

      Zuviel in den Read interpretiert?
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Hey Leute, bei aufgabe 2.2 ist in der Tat wohl leider ein Fehler drin.

      die EQ ist da 27%, da wurde einfach der falsche wert aus den results genommen. ich schau mal, ob wir das ändern können.

      Was 1.1 angeht, stimme ich auch cjheigl zu. so hätte ich mit dem read, dass villain den flop gern overplayed auch C/R gespielt, weil ich ja gerne ne möchtegern cheap SD 3bet sehe, die ich cappen möchte.

      bei 1.3 und 1.4 ist es aber ein klarer fehler zu donken. Hier ist der C/R immer besser, zwecks bluffinduce und balancing von C/C Flop aus EQ gründen.
    • vanao
      vanao
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.480
      Was c/r Flop bei 1.1 angeht muss ich mich auch cj und Hotte anschliessen. So hab ich nämlich auch gedacht. Bin ja froh, dass ich da nicht alleine bin. Wenn Villain auch oft clever auf den Bigstreets spielt, könnte er sein Ace-high ja auch clever behindchecken.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Bei 1.1 habe ich den Read nicht gut berücksichtigt, da habt ihr vollkommen Recht. Gegen Gegner die häufig 3betten IP ist ein CR natürlich besser. Da hätte ich mehr auf den Read eingehen sollen, ganz klar. CR muss hier die volle Punktzahl geben :|

      2.2 ist wahrlich fehlerhaft. Sry dafür. Ka wie das passieren konnte. Gebt euch maximale Punktzahl dafür :)
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Original von Timoae
      bei hand 1.3:
      wenn mann da c/r turn spielt wird er viele hände weg legen die er nicht auf ne simple donk weglegt. natürlich sollte man nicht weak werden in solchen situationen gegen lags aber was macht man dann auf ne 3 bet?? folden bei dem jetzt drawheavy board?

      hand 1.5:
      bluff induce nicht stärker als valuebet? welche schlechtere hand callt mich da außer nen schlechterer J... dachte er würde einigermaßen thinking sein auf den big streets. und von seinen jacks sind nicht viele in seiner range (JTo J9s vllt). auf check könnte er noch mit FD SD betten, oder vllt ne dumme bet mit kleinem pocket ansetzen um mich vom jack zu holen o_O
      1.3) Der Gegner wird hier auch oft genug mit Ace high bet/calldown spielen

      1.5) Kein Bluffinduce, Valueplay!
    • Settra
      Settra
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 859
      Schönes Quiz, vor allem der erste Teil gefällt mir, wobei da natürlich auch teilweise diskussionsbedarf besteht.

      1.1 wurde ja schon besprochen

      1.5.
      Tja, hier ist die Frage wie thinking ist villain? Wir werden sogut wie nie ein A halten, da wir nur AJ und AQ am turn c/r würden und die hätten wir preflop gecappt. Unsere Bet ist einfach zu oft b/f, da wir ein Raise nicht mehr callen können. Das kann er exploiten, indem er schlechtere Hände raist. Die Gefahr wäre mir zu groß, für b/c ist unsere Hand aber zu schlecht.

      Ob er hier ein Pocket noch callt ist auch fraglich. Er wird sicher oft noch callen, aber denke auch nicht immer, da er sich auf dem Board mit 55-TT einfach nicht oft genug vorne sehn kann. Die Frage ist ob wir noch einen Bluff induzieren können. Von einem Lag schon eher als von anderen Gegnern.
    • donaldo
      donaldo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2005 Beiträge: 113
      Bei 1.5 sind am River 8 BB im Pot und nicht 4 BB.
    • Colossus
      Colossus
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 1.287
      zu 2.1 und 2.3 : Warum ist die open-raising-range des TAG's etwas looser als im ORC, die 3-betting-range bei 2.3 bei selbem Spieler aber geringfügig tighter als im 3-betting vs. unknown chart (KQo fehlt) ??
    • Nitlib
      Nitlib
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 1.489
      - sorry, ich hab mich im Feedbackthread geirrt, wollte was zu #3 sagen -
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Original von Nitlib
      - sorry, ich hab mich im Feedbackthread geirrt, wollte was zu #3 sagen -
      Der (oder zumindest einer davon) befindet sich btw. hier:
      Feedback zum Quiz How good is your...#3
      Haben wahrscheinlich nicht alle gesehen.
    • Colossus
      Colossus
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 1.287
      Juhu , Antwort auf Frage bitte !!
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wahrscheinlich weil er thinking statt standard ist und annimmt, dass Hero tighter die Blinds verteidigt/open raist als unknown. Dann hat er im ersten Fall mehr Foldequity und im zweiten Fall eine schlechtere Equity. Eine andere Begründung fällt mir jetzt nicht ein.
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      In der Auswertungsseite zu "Quiz How good is your ... #4" ist ein Fehler drin:

      Du hast 18 von 21 möglichen Punkten erreicht. Das entspricht 86 %!

      20-24
      ...

      14-19
      ...

      0-13
      ...

      oder gibt's irgendwofuer noch 3 Zusatzpunkte?

      Ist auch bei Quiz #3 der Fall, nur gibt's da keinen verlinkten Feedback-Thread