Spielen gegen Anfänger

    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      http://en.wikipedia.org/wiki/Poker_probability_%28Texas_hold_%27em%29

      hier heisst es in einer der tabelen dass mit einer Wahr. von 3.24:1 am River drei oder mehr Karten einer Farbe liegen, wobei zufällige Starthände unterstellt werden.

      Ist es dann nicht so dass im Spiel mit vielen Fishen, Flushes aufgewertet werden.

      Also wenn ich ein Homegame mache ist es oft so, dass nicht erhöht wird preflop bei relativ kleinen Blinds (Stack von 1000 Bigblind=10).

      Ist es dann eventuell profitabel mit allen suited Cards den Flop anzuschauen, sofern man den Flushdraw (oder den Flush) hat dann weiter zu spielen ansonsten bei keiner gescheiten hand zu folden?

      Weiterhin ist bekannt das viel zu viele hände gespielt werden. Ausserdem ist die tendenz zum call down bei den anderen Spielern vorhanden.
  • 8 Antworten
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Klar. Wenn die Gegner so spielen, lohnt es sich mit AXs zu limpen. Mit kleineren Suited Cards auf Flush zu spielen ist aber eher riskant, da die Anfänger halt auch so spielen - hohe Suited Cards foldet ein Anfänger nicht so leicht.
      Allgemein ist ja klar, dass Drawing-Hands attraktiver werden, wenn die Gegner passiv spielen (viele billige Karten) UND außerdem noch viel callen.
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      ja aber halte ich 2 suitedcards der einen farbe ist es doch recht unwahrscheinlich das der gegen er das ebenfalls tut.
      und wenn noch eine 4. karte auf dem board kommt die ebenfalls die gleiche farbe hat kann man doch mit schlechten flushes immer noch folden...
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      2 Suitedcards? lol...
      Suited heisst, dass beide die gleiche Suit haben offsuit heisst, die suits sind unterschiedlich. Vermutlich weisst du das, aber es klingt etwas komisch so wie du es geschrieben hast ;)
      Ich sag ja: Ein Anfänger foldet Axs selten. Die KXs und alle anderen Suited-Hands verlieren damit an Wert.
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      also gewinne ich meist wenn ich meine suited cards habe sofern nur 3 der selben suit auf dem board sind mit viel peck bin ich aber alles an chips los wenn mein gegener zufällig einen höheren flush hat :) das bin ich bereit zu riskieren, zumal man die leute ja oft auch relativ gut lesen kann, so dass man dann je nach sitution doch noch folden kann wenn der zu selbst sicher erscheint :)
      andererseits ist das problem das manche leute ja auch selbstsicher sind wenn sie nur irgendwas getrffen haben und sei es nur bottompair
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Das will ich sehen wie du aus einer loose-passiv Callingstation den Nutflush herausliest ;)
      Das kann glaube ich niemand.
      Gegen solche Gegner sind sicher andere Hände als "niedrige Suited-Cards auf einem Flush-Board" viel profitabler.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      gegen sehr loose passive spieler gewinnen kleine paare, kleine und mittlere suited connectors und suited aces enorm an wert
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Sag ich ja. Nur sollte man die niedrigen SCs nicht unbedingt auf einen Flush overplayen - diese Gegner spielen halt fast alle hohen Suited-Cards und da ist man schnell mal dominiert mit 34 auf der Hand.
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      gegen anfänger halte ich es auch so, dass ich gar nicht bzw. kaum bluffe, zumal diese eh meist nicht aussteigen.

      sind andere tighte spieler am tisch pluffe ich höchstens gegen diese oder wenn ich bluffe dann nur gegen maximal einen verbleibenden fischgegner