Vom Pokern leben können/wollen?

    • Narishma1
      Narishma1
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 276
      Da der Thread im BBV ja nur zum Spammen genutzt wird, und ich mir auch nicht sicher bin ob der OP es überhaupt ernst meint, würde ich hier gern mal in Erfahrung bringen ob/wieviele von euch vom Pokern leben bzw. es gerade versuchen. Ich spiele stark mit dem Gedanken, hab halt nur leider kein Plan auf was man sich alles einstellen muss > ala BRmanagment, Selbstversichern, Rücklagen für später etc.

      Ganz abgesehen davon kann es sein dass einem das Pokern in 10 Jahren derb auf die Eier geht, sich irgendetwas in der Rechtslage ändert oder man einfach schlicht und einfach pleite ist. Und dann müsste man ja wieder ins Berufsleben zurück, und 10 jahre pokern machen sich nicht sehr gut im Lebenslauf oO. Anstregend ist es auf jeden Fall, keine Frage, aber die Möglichkeiten faszinieren mich um so mehr. Mehr oder minder freie Arbeitszeiten, Ort der Tätigkeitsausübung ist aus relativ egal, steuerfreies Einkommen... Wer hat da nicht schonmal dran gedacht?

      Punkt um, ich würde gerne ein paar Meinungen/Erfahrungsberichte hören! Nebenbei werd ich mal das Inet nach Statements der "großen" zu dem Thema befragen.

      P.S. Es ist morgens um 5, wenn es einen Thread dieser Art schon gibt, dann sry; ich habe ihn im Schlafwandel nicht gefunden ...
  • 525 Antworten
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      warum nicht im diamond forum?
      da redet man nur über son stuff ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Kommt draufan wie du vom Pokern leben willst ...

      Als reiner Pro, d.h. du gibst Beruf/Studium usw. auf und machst alles vom Pokern abhängig
      Als Teilzeit-Pro, z.B. wenn einen Halbtagsjob oder Job mit freier Zeiteinteilung hast --> d.h. du hast eine alternative "sichere" Einnahmequelle und kannst mit Pokern manchmal sehr gut auffetten, und wenn's nicht läuft stehst auch nicht dumm da
      Als Nebenerwerb --> z.B. neben dem Studium / der Schule um sich das + ein angenehmes Leben in der Zeit zu finanzieren; aber mit Bedacht irgendwann was anderes zu Arbeiten (bzw. nur mehr nebenher zu pokern) oder falls bis dahin sehr weit oben bist auf Pro (bzw. Teilzeit-Pro) umzusteigen
    • LordAnubiz
      LordAnubiz
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 753
      da stellt sich mir in Deutschland noch die Frage: wie lebt man hierzulande überhaupt vom Pokern, so steuertechnisch?

      ps: versichern ist schonmal kein problem, muß man als selbstständiger arbeiter ja auch machen.
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      wie das mit der Beweisführing ist steuertechnisch weis ich nicht aber grundsätzlich musst du wenn Pokern deine Haupteinnahmequelle ist und den Großteil der theoretischen Arbeitszeit mit Pokern verbringst deine Gewinne wie ein normaler Selbstständiger versteuern. also kannst aus 5 % Rake rechnerisch mal 55% rake machen.
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Original von Meph1977
      wie das mit der Beweisführing ist steuertechnisch weis ich nicht aber grundsätzlich musst du wenn Pokern deine Haupteinnahmequelle ist und den Großteil der theoretischen Arbeitszeit mit Pokern verbringst deine Gewinne wie ein normaler Selbstständiger versteuern. also kannst aus 5 % Rake rechnerisch mal 55% rake machen.
      Du willst Steuern auf illegales Glücksspiel zahlen?
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      alles no probs, einfach arbeitslos melden
    • BudSpencer
      BudSpencer
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 850
      Oder im Ausland spielen.....
    • setvalue
      setvalue
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 264
      Halbtagsjob + Poker---> unschlagbar

      Man hat weniger Druck wenns mal schlecht läuft beim pokern, natürlich muss der Job ausreichen um alle Rechnungen(miete etc) bei einem Down auszugleichen.
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      Original von JanS
      Original von Meph1977
      wie das mit der Beweisführing ist steuertechnisch weis ich nicht aber grundsätzlich musst du wenn Pokern deine Haupteinnahmequelle ist und den Großteil der theoretischen Arbeitszeit mit Pokern verbringst deine Gewinne wie ein normaler Selbstständiger versteuern. also kannst aus 5 % Rake rechnerisch mal 55% rake machen.
      Du willst Steuern auf illegales Glücksspiel zahlen?
      1 ist online poker auch wenn jeder Staatsanwalt was anderes sagt nicht illegal da sie Online Casinos eine Lizenz für Europa haben die auch für Deutschland bindend ist.
      2. ist es völlig egal wo Einkünfte her sind wenn sie regelmäßig sind sind sie im Normalfall zu versteuern. Desweiteren wurde in Deutschland noch niemand wegen Onlinepoker verurteilt wegen Steuerhinterziehung aber schon.
    • maximus50
      maximus50
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 16
      Original von setvalue
      Halbtagsjob + Poker---> unschlagbar

      Man hat weniger Druck wenns mal schlecht läuft beim pokern, natürlich muss der Job ausreichen um alle Rechnungen(miete etc) bei einem Down auszugleichen.
      lol ;)
    • limed
      limed
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.553
      Finde die Halbtagssache an sich auch nciht schlecht. Habe ich eventuell auch vor je nachdem wie es sich weiter entwickelt.

      Man muss halt nur schauen , dass wenn man ma keinen bock hat auf Pokern oder nen Down auch über die Runden kommt.
      Ich hoffe ich kann das nach meiner Ausbildung so angehen :)
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Das Problem ist in meinen Augen weniger Steuertechnisch noch haben Probleme irgendwas mit Versicherungen zu tun. Das Hauptproblem ist die Psychologische Seite des Pokern, wenn es einen Tag mal nicht läuft und du machst 4K Minus, dann merkt man erst, ob man zum Pokern geschaffen ist, oder nicht.
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      muss jetzt auch fürs "studium" pokern, habe 1k kosten zu decken und schon macht mich jeder verlorene stack kirre, bin total fertig deswegen weil ich weiß dass ich am ende des monats das und das zusammen haben MUSS!!!

      stellt es euch nicht zu einfach vor, meist kommt an solchen tagen ein gepflegter downswing dazu
    • limed
      limed
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.553
      Original von chefko
      muss jetzt auch fürs "studium" pokern, habe 1k kosten zu decken und schon macht mich jeder verlorene stack kirre, bin total fertig deswegen weil ich weiß dass ich am ende des monats das und das zusammen haben MUSS!!!

      stellt es euch nicht zu einfach vor, meist kommt an solchen tagen ein gepflegter downswing dazu
      Kann ich mir schon vorstellen. Ist wohl das man sich dadurch, dass man eine bestimmte Menge Geld gewinnen muss, bewusst oder unbewusst unter Druck setzt und schon kommt der Tilt schneller als man denkt....

      Brauch man wohl viel Selbstdisziplin um das wirklich durchzuziehen.
    • Narishma1
      Narishma1
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 276
      Stimmt schon, ob man sich vom Pokern nen neuen Monitor oder etwas zu essen kaufen will, ist schon etwas anderes. Man muss halt abschalten, und etwas Optimismus kann da auch nicht schaden. Aber dafür ist ja das BRM da, um halt mal nen Monat BE spielen zu können.
      Das man immer pleite gehen kann ist klar, aber ich kann auch morgen vom Bus überfahren oder Opfer eines Selbstmordanschlags werden. Und wegen dem Nebenjob muss ich mal schauen, macht sich ja auch besser im Lebenslauf als gar nichts ;)
    • Challenge430
      Challenge430
      Global
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 1.273
      Was spielste denn für Stakes ?
    • limed
      limed
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.553
      Original von Narishma1
      Stimmt schon, ob man sich vom Pokern nen neuen Monitor oder etwas zu essen kaufen will, ist schon etwas anderes. Man muss halt abschalten, und etwas Optimismus kann da auch nicht schaden. Aber dafür ist ja das BRM da, um halt mal nen Monat BE spielen zu können.
      Das man immer pleite gehen kann ist klar, aber ich kann auch morgen vom Bus überfahren oder Opfer eines Selbstmordanschlags werden. Und wegen dem Nebenjob muss ich mal schauen, macht sich ja auch besser im Lebenslauf als gar nichts ;)
      Ich glaub auch gerade für den Lebenslauf wär die Teilzeitjob Methode wohl die beste ;)
    • Narishma1
      Narishma1
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 276
      Grad mal 9 Tabling NL 100 SSS, werd bald auf NL 200 gehen und dann mal schauen. Mit 40$ pro Stunde + Rakeback + Boni könnt ich schon leben ;)
    • spliff77
      spliff77
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 1.719
      ich versuche jeden tag 100$ auszusashen