QQ/AK oop vs 3bet

    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      Hi,

      da ich mit den beiden Händen OOP immer noch Probleme habe würde mich mal interessieren was ihr in folgenden Situation mit QQ/AK macht.

      1. Hero UTG raist. Villain 3bet: 1a: 12/8 1b: 17/14 1c: 21/18 1d: 32/27

      2. Hero CO raist. Villain 3bet (Button): 2a: 12/8 2b: 17/14 2c: 21/18 2d: 32/27
  • 32 Antworten
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      da braucht man etwas mehr infos, zumindest mal aus welcher position vllain 3bettet in der ersten hand.

      gegen unknown 4bet/calle ich etwas tighter mit QQ in der zweiten hand ohne history, mit AK gehts aber eigentlich immer rein.
    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      Sagen wir Villain 3 bettet bei 1. aus MP.

      Würdest du auch mit AK auf NL50 immer broke gehen? Spiele auf Ongame und im Moment wieder auf Party und irgendwie sind die meisten doch sehr passiv oder?
    • Nikneidfeld91
      Nikneidfeld91
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 123
      Also Nl50 auf Partypoker ist preflop eher passiv, was 4bets mit AK/QQ angeht.
      Habe Preflop selten gesehen, dass jemand für 100bb mit AK/QQ broke geht.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Auf Party NL50 würd ich sagen ist 4bet/broke eher nicht Standard mit diesen Händen - gegen Villains die mit AK und JJ+ 3betten schaut man da nicht so toll aus.
      Würde auf NL50 standardmäßig nur gegen den 32/27er damit broke gehen (da dafür lachend), gegen den TAG (21/18) je nach Position oder natürlich entsprechender History ... gegen die Nit (17/14) nur im BvB/BUvB mit zusätzlich entsprechenden Reads oder History - und gegen den Rock eigentlich gar nicht.

      Ab NL100 geht gegen den LAG und den TAG das Geld fast immer rein, außer ich bin UTG und TAG im SB reraist mich oder so.

      Immer Voraussetzung: 100 BB effektive Stacks
    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      Und was machst du dann OOP? Callen / folden?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich gehe stark davon aus, dass wir von Shorthanded reden?

      Für mich ist der PFR-Wert von 14/15 ungefähr der Richtwert, wo ich mit AK/QQ jederzeit broke gehe.

      Dem entsprechend würde ich würde ich bei 1.a.) AK eher folden, mit QQ eventuell callen und auf lowcard board c/r.

      1.b) - d) ist für mich 4-bet/call.

      2.b) - d) natürlich ebenso, da mich auch ein tighter Gegner hier light vom Button aus rauskicken möchte sehe ich mich auch hier meistens 4-betten und broke gehen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von tomsnho
      Auf Party NL50 würd ich sagen ist 4bet/broke eher nicht Standard mit diesen Händen - gegen Villains die mit AK und JJ+ 3betten schaut man da nicht so toll aus.
      Würde auf NL50 standardmäßig nur gegen den 32/27er damit broke gehen (da dafür lachend), gegen den TAG (21/18) je nach Position oder natürlich entsprechender History ... gegen die Nit (17/14) nur im BvB/BUvB mit zusätzlich entsprechenden Reads oder History - und gegen den Rock eigentlich gar nicht.

      Ab NL100 geht gegen den LAG und den TAG das Geld fast immer rein, außer ich bin UTG und TAG im SB reraist mich oder so.

      Immer Voraussetzung: 100 BB effektive Stacks
      Verstehe dein Post leider überhaupt nicht.

      Glaubst du ein 21/18er spielt auf NL50 andere Hände als auf NL200?

      Es kommt auf die Gegner an, nicht aufs Limit. Wenn du jetzt sagst auf NL200 würdest du meistens 4-bet/call spielen erklär mir das bitte mal!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Nikneidfeld91
      Also Nl50 auf Partypoker ist preflop eher passiv, was 4bets mit AK/QQ angeht.
      Habe Preflop selten gesehen, dass jemand für 100bb mit AK/QQ broke geht.
      An dich die gleiche Frage. Was heisst passiv? Du hast doch die stats vom Gegner. Die spielen halt bspw. 17/14 und 21/18. Glaubst du auch dass sie auf NL50 anders 3-betten wie auf höheren Limits?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ja, glaub ich schon ... natürlich kommt es immer auf den Gegner draufan - aber zumindest wo ich noch NL50 gespielt hab, gab es nur wenige Leute die einen auch nur annähernd light 3gebettet haben. Da waren 20/17-TAGs die JJ noch gecallt haben.

      Auf NL200 hab ich schon Leute gesehen die bei mir unter 14/12 liefen und meine BU-Raises aus den Blinds regelmäßig 3gebettet haben.

      Würd schon sagen dass zwischen NL50, NL100 und NL200 ein Unterschied in der 3-bet-Frequency von TAGs ist.

      Ich hab selbst auch erst ab NL100 angefangen lighter zu 3betten.
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Benutze hold'em manager und schaue zustäzlich auf die 3bet Stats (bei groß genuger Samplesize). So ab ca. 4 werde ich da 4bet/callen,.

      Ansonten bei deinen Beispiel 1b-d und 2b-d. In SH werden Pocketpairs ja unabhängig vond er position geraist (normalerweise), von daher ists mir egal ob UTG oder BU.
    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      Aber UTG hat man wohl eine tightere Range als vom Button. Wenn man vom Button raist wird man meist lighter 3-gebettet als wenn man UTG raist.
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      jep stimmt schon. würds aber trotzdem so spielen
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von MiiWiin


      Dem entsprechend würde ich würde ich bei 1.a.) AK eher folden, mit QQ eventuell callen und auf lowcard board c/r.

      Ich versteh diese denkweise immer nicht. Warum sollen wir callen und auf lowcard cr?? Ak wird folden und der Rest außer ganz ganz vllt JJ schlägt uns, aber gegen JJ liegen wir eh preflop schon vorne. Das einzige was das evtl bringt ist, dass man JJ im pot behält oder?? hätte dafür gerne mal ne Rechnung wieso man das so spielt.
    • gollo13
      gollo13
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 1.176
      Original von HeldvomFeld
      Original von MiiWiin


      Dem entsprechend würde ich würde ich bei 1.a.) AK eher folden, mit QQ eventuell callen und auf lowcard board c/r.

      Ich versteh diese denkweise immer nicht. Warum sollen wir callen und auf lowcard cr?? Ak wird folden und der Rest außer ganz ganz vllt JJ schlägt uns, aber gegen JJ liegen wir eh preflop schon vorne. Das einzige was das evtl bringt ist, dass man JJ im pot behält oder?? hätte dafür gerne mal ne Rechnung wieso man das so spielt.
      würd mich auch interessieren. das einzige was mir einfällt ist um seine bluffs in 3-bettet pots zu balancen aber ich spiele im 3-bettet pot eigentlich nie op ausser ich hab ini daher fällt das eigentlich auch flach...hmm bin mal gespannt was ihr sagt

      grüsse gollo

      edit: ich weiss ich spiel wahrscheinlich niedriger als die meisten aber fürs verständnis schadets wohl nich... interessiert mich halt- nich falsch verstehen
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      Original von HeldvomFeld
      Original von MiiWiin


      Dem entsprechend würde ich würde ich bei 1.a.) AK eher folden, mit QQ eventuell callen und auf lowcard board c/r.

      Ich versteh diese denkweise immer nicht. Warum sollen wir callen und auf lowcard cr?? Ak wird folden und der Rest außer ganz ganz vllt JJ schlägt uns, aber gegen JJ liegen wir eh preflop schon vorne. Das einzige was das evtl bringt ist, dass man JJ im pot behält oder?? hätte dafür gerne mal ne Rechnung wieso man das so spielt.
      Imo ist der vorteil, dass man mehr schwache hände drin behält und von denen noch meist eine cbet kassiert (oder bei JJ oder TT auch mal den ganzen stack), die auf ne 4bet nen easy fold haben.
      Ausserdem hat man mit dem call weniger varianz als mit 4bet/call, da man flips mit AK vermeidet.
    • xyz8000
      xyz8000
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 3.661
      Original von MiiWiin
      Ich gehe stark davon aus, dass wir von Shorthanded reden?

      Für mich ist der PFR-Wert von 14/15 ungefähr der Richtwert, wo ich mit AK/QQ jederzeit broke gehe.
      Ich gehe von Shorthanded aus.

      Wie kommst du auf deinen Richtwert von 14/15%? Erfahrungswert?

      Ich meine mich zu erinnern, das ich Galam im Coaching mal nen Wert von 20% gesagt hatte, ab diesen PFR geht er preflop mit AK broke. Meine das auch SH. Ich weiß aber auch nicht wie er auf diesen Wert kam.
    • coke178
      coke178
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 3.100
      Original von MiiWiin


      Glaubst du ein 21/18er spielt auf NL50 andere Hände als auf NL200?
      als ob das was über die 3bet range aussagt O_o
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich spiel auch 20/18 und hab auf den niedrigen limits nicht light ge3bettet IP, mittlerweile schon größtenteils, also die 3bet-range erweitert sich schon, möchte ich behaupten.

      mit QQ kann man auch mal die 3bet nur callen und mit nem overpair den flop check/raisen, mit AK musst du aber preflop rein, weil du fe brauchst und nicht ui am flop dastehen willst, sondern alle 5 karten sehen musst.

      gegen pervers tighte zeitgenossen, die uns 3betten, wenn wir aus UTG raisen, kann ich auch mal nen fold finden, aber dazu benötigt es schon reads.
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      AK preflop folden?mmd
    • 1
    • 2