zu den regulars wechseln wenn grad nichts geht?

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Hab grad nen dämlichen Downswing (-22BI) und es liegt echt überwiegend an beschissenen Suckouts. Gerade an 6 Tischen gebustet mit
      AKs gg A4o
      QQ gg J9s
      ATo gg 64 nach TT53 Board
      K4s gg 97s
      AQo gg 98o er macht den Flush...
      und ein coinflip mit 66 gegen KTo

      naja, natürlich kann das passieren und ist normal. Die Frage ist nur, ob es nicht sinnvoll wäre eine Zeit lang zu den regulars (statt turbos) zu wechseln, da sie wesentlich weniger swingig sind. Hab eigentlich keine Lust abzusteigen... und wenn's noch zwei Tage so weiter geht wär ich soweit
  • 10 Antworten
    • cohkka
      cohkka
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 1.296
      Was willst du hören? Bei mir hat es sich mit einem Up ausgezahlt, als ich den Wechsel von Turbo zu Regular vollzogen habe, nachdem ich über eine längere Zeit nicht von der Stelle kam (break even). Ein anderer wird dir aber vermutlich eine Geschichte erzählen können, dass es für ihn nichts geändert hat. ?(
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      naja, bei mir hat's auf FTP auch schon mal geklappt. Die Frage ist halt, ob das i.A. ne brauchbare Methode ist, swings abzufedern

      Beispiel: Ich steige auf wenn ich 50BI habe, wenn ich danach unter 40BI falle wechsele ich zu den regulars bei 30BI steige ich wieder ab...

      Quatsch oder nicht?
    • TheFace101
      TheFace101
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 613
      Das überlege ich auch Grade weil in 35SNG nur 5mal ITM.Davon 14 in Folge
      ootm alles 11er und noch 10 22er 1 mal 3. geworden insgesamt habe ich 450$ minus in 1 Woche.
    • Iulius
      Iulius
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 271
      ständig wechseln halte ich nicht für sinnvoll, da sie sich doch schon etwas anders spielen und man das dann nicht gewöhnt ist.

      ich spiel z.b. turbos gar nicht gerne, weil ich bei den normalen sehr oft einmal aufdoppeln oder zumindest meinen stack vergrößern kann bis die blinds auf 50/100 sind -> meist der kritische Punkt auf Stars.

      Bei den Turbos gelingt das nicht.

      2 folgen :

      gegen die donks hat man fast keine foldequity, jeder mist callt einen(siehe bei dir)

      im falle eines verlorenen Flips/etc gegen einen shorty ist man 100% crippled, hat man verdoppelt sinkt diese gefahr auf 25% was coinflips angeht.(man muss 2 in reihe verlieren -> deutlich unwarscheinlicher)

      + : man kann auch mal eher nen stealmove machen ohne angst zu haben gleich zu fliegen


      würd sagen longterm bist du mit turbos und guten ICm Kenntnissen von der hourly sicher höher, aber auf einzelne sessions bezogen sind die langsamen SNGs doch deutlich motivierender wegen des höheren roi und der niedrigeren Varianz.

      Und genau deswegen würde ich sie auch vorziehen, gerade wenn man ein wenig down ist, sowohl was chips als auch den geisteszustand angeht =)
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      kurzer Zwischenstand nach Wechsel:
      6SNGs: 1*2.ter 3*3.ter 2*4.ter
      Ich weiß keine Samplesize, aber da vorher ein krasser Down war ist das schon deutlich beruhigender für die Seele! Also ich spiel vorerst mal die Regs...
    • TheFace101
      TheFace101
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 613
      Bei mir macht es kein Unterschied , ich denke Turbos sind weiterhin besser
      da man es gewohnt ist. Die Regs sind sooo langsam. Zumindest bei Titan.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      die regulars bringen mich auf grund ihrer länge schon auf tilt ;)

      aber das ist wohl bei jedem anders =)
    • ALvin1337
      ALvin1337
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 1.610
      Original von shakin65
      die regulars bringen mich auf grund ihrer länge schon auf tilt ;)

      aber das ist wohl bei jedem anders =)
      würde mir ähnlich gehen ;)
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      die regulars bringen mich auf grund ihrer länge schon auf tilt


      Und mich bringt der Luckfaktor bei Turbos auf Tilt.
      Wenn ich bei drei Turbo SnG zur selben Zeit gebadbeatet werde, fange ich an bei den restlichen nur noch scheisse zu spielen...
    • ALvin1337
      ALvin1337
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 1.610
      Original von Trevelyan82
      die regulars bringen mich auf grund ihrer länge schon auf tilt


      Und mich bringt der Luckfaktor bei Turbos auf Tilt.
      Wenn ich bei drei Turbo SnG zur selben Zeit gebadbeatet werde, fange ich an bei den restlichen nur noch scheisse zu spielen...
      zumindest hast du dann aber nicht eine Stunde, sondern nur 20 Minuten investiert...

      Aber an dem Tilt-Problem würde ich trotzdem arbeiten - egal ob Regular oder Turbo