grammatikfrage, hans bitte melden!

    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      ey, ich hab da n problem mit meiner deutschklausur, genauer gesagt mit der berichtigung. hab da nen vermeintlichen fehler gemacht, bin mir aber fast schon sicher, dass es keiner ist. ABER ich geh lieber nochmal auf nummer sicher.
      der satz:

      All diese Faktoren führten dazu, dass die Weber in ein sklavenartiges Abhängigkeitsverhältnis zu den Großunternehmern geführt worden sind.


      Heißt es jetzt

      a) Abhängigkeitsverhältnis ZU den großunternehmern

      oder

      b) Abhängigkeitsverhältnis VON den großunternehmern

      oder

      c) ????


      also ihr hansgesichtigen rechtschreibflamer, packt mal für 10 sekunden den duden beiseite und helft mir!


      notes:
      [x] lehrerin ist 1,50m großes und ca. 40 kg schweres deutschmonstrum, das alles und jeden vernichten kann
      [x] op die plz !
      [x] klausur: inhalt 13 + gliederung 10 + ausdruck 12 + fehlerindex 1 = 9 Pkt xD



      thx foar hellp, happ euich liehp
  • 21 Antworten
    • rossoneri06
      rossoneri06
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 3.259
      hab zwar noch nie einen rechtschreibflame gemacht, versuche aber zu helfen...
      ich denke, es muss ZU heißen!?!? da man sich ja in einem verhältnis zu etwas anderem befindet... VON würde sich wohl eher auf den ersten teil des wortes, also abhängigkeit, beziehen und müsste daher falsch sein!?!?
      ohne gewähr
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      ich denke auch "zu"
    • xJimJimx
      xJimJimx
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.566
      Original von iluya
      ich denke auch "zu"
      ay
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      yeahaw, dann ist die welt doch noch in ordnung ! #
      fragt sich nur, warum die olle mir das dann anstreicht... immerhin ist sie eine... naja, eine art.. äh... ich will jetzt nicht das wort koriphäe benutzen, weil ich nicht weiß, was das wort heißt, aber sie ist DIE koriphäe an unserer schule, was sprachliche korrektheit betrifft
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      "Abhängigkeitsverhältnis von" gibt es eigentlich nur, wenn man dahinter 2 (oder mehr) Parteien aufführt.

      Von daher: ZU!
    • Galoschi
      Galoschi
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 829
      zu oder durch
    • eichi87
      eichi87
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 487
      mit ?
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Original von IgorTheTigor
      yeahaw, dann ist die welt doch noch in ordnung ! #
      fragt sich nur, warum die olle mir das dann anstreicht... immerhin ist sie eine... naja, eine art.. äh... ich will jetzt nicht das wort koriphäe benutzen, weil ich nicht weiß, was das wort heißt, aber sie ist DIE koriphäe an unserer schule, was sprachliche korrektheit betrifft
      Sieht man, ja.
    • Klaustrophobie
      Klaustrophobie
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 114
      die Frage müsste viel mehr sein: An welcher Schule macht man noch Berichtigungen?

      Den Lehrer ist in der Oberstufe sowieso alles egal...^^
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Original von Galoschi
      zu oder durch
      aaaaaaah, vielleicht dachte sie, es müsse DURCH heißen ! !! 11
      [X] CHECK !


      Original von Klaustrophobie
      die Frage müsste viel mehr sein: An welcher Schule macht man noch Berichtigungen?

      Den Lehrer ist in der Oberstufe sowieso alles egal...^^

      an deiner schule vielleicht, aber ich bin nicht auf soner baumschule ;P
      ne, schmarrn, eine berichtigung verlangen echt nur die wenigsten lehrer, aber manche halt leider mit sehr viel nachdruck
    • Zerb28
      Zerb28
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 154
      DURCH

      Passt am besten, das mag sie gemeint haben.

      Gruß
      Zerb
    • Muadib74
      Muadib74
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 645
      ZU, BEI oder DURCH

      alles andere ergibt keinen Sinn
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      dann ist das aber trotzdem total dumm, weil "zu" zumindest grammatikalisch nicht !
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Man ist abhängig "von". Man hat ein Verhältnis "zu". Bei einem Abhängigkeitsverhältnis hat "-verhältnis" Präzedenz (etwa: den Vorrang, Vortritt).
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      zu hat doch hier ne andere Bedeutung als von. Wenn du von schreibst, haben die Großunternehmer aktiv an der Situation mitgearbeitet. Schreibst du "zu" müssen die Großunternehmer nicht beteiligt sein und können auch passiv durch andere Faktoren profitiert haben.

      Aber ganz ehrlich: Der Satz ist einfach schlecht geschrieben. Ob da jetzt "zu", "von" oder "durch" steht, er klingt NIE gut. Vermutlich hat sie es deshalb auch angestrichen. Am meisten stört das Wort "geführt", abgesehen davon könnte man die Satzstellung auch verbesern.
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Original von Tripper83
      zu hat doch hier ne andere Bedeutung als von. Wenn du von schreibst, haben die Großunternehmer aktiv an der Situation mitgearbeitet. Schreibst du "zu" müssen die Großunternehmer nicht beteiligt sein und können auch passiv durch andere Faktoren profitiert haben.

      Aber ganz ehrlich: Der Satz ist einfach schlecht geschrieben. Ob da jetzt "zu", "von" oder "durch" steht, er klingt NIE gut. Vermutlich hat sie es deshalb auch angestrichen. Am meisten stört das Wort "geführt", abgesehen davon könnte man die Satzstellung auch verbesern.
      go make it better, hans !
      [x] no joke, will wirklich wissen, wies besser klingen würde

      nichtsdestotrotz : ob da nun "zu", "durch" oder "von" steht, für mich ist das nie ein grammatikalischer fehler, sondern lediglich eine veränderung der aussage
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Wenn wir hier schon pingelig sind: "nichtsdestotrotz" ist ein Unwort, entstanden aus studentischem Ulk, der "nichtsdestoweniger" und "trotzdem" zu einer Fehlgeburt aus Unterhaltungsgründen zusammenführte. Weiß natürlich keiner mehr, ist aber so.
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Original von Knallo
      Man ist abhängig "von". Man hat ein Verhältnis "zu". Bei einem Abhängigkeitsverhältnis hat "-verhältnis" Präzedenz (etwa: den Vorrang, Vortritt).
      Wollte exakt dasselbe schreiben.
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      bin zwar kein abiturient (hab nur die FH) aber ich hab n sehr gutes grammatikalisches verständnis und meine vermutungen sind in den meisten fällen richtig: wenn ich mir sätze oder wörter anschau und es sieht gut oder schlecht aus in meinen augen, dann ist dies welches "gut aussieht" meist richtig.

      "zu" ist das kleinste mir bekannte übel, da muss ich tripper schon zustimmen. gut is gar nichts von alledem aber:

      die begründung von knallo hört sich sprachlich sehr korrekt an. von daher :
      Man ist abhängig "von". Man hat ein Verhältnis "zu". Bei einem Abhängigkeitsverhältnis hat "-verhältnis" Präzedenz (etwa: den Vorrang, Vortritt).

      meine meinung
    • 1
    • 2