FL Turniere

  • 9 Antworten
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      SO Danke fuer die Antworten :P
      Dann spiel ich jetzt halt einfach mal eines, dann werd ichs schon sehen :)
    • missG
      missG
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 31
      funktioniert gleich wie n NL MTT... ausser halt dass es FL is ;)
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      wow du wartest 1 stunde und beschwerst dich über keine antworten...
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      klaro.. ich saß sozusagen auf glühenden Kohlen :P
      Naja so im Nachhinein betrachtet war es interessanter als ich gedacht hatte...
      bin zwar ca 12 plaetze vorm Geld ausgeschieden, aber das Turnier wird dadurch, dass man irgendwann zwangsläufig lowstacked ist im Bezug auf die Blinds echt interessant... am Anfang kann man allerdings mit dem ORC echt gut überleben, muss mir nur mal vorm naechsten Turnier ne gute Blindsteal Taktik zurecht legen, denn ohne das wirds später nix...
    • chopin
      chopin
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 952
      ne gute blindsteal taktik? wie wärs mit raise die hände die im orc stehen? damit wäre deine taktik ausgetüfelt und anwendbar.

      ich weiss leider auch nich ob sich MTT FL auch wie MTT NL spielen lassen, dass du supertight anfängst und nach und nach looser wirst
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Ach verdammt...hab mich übelst verguckt, dachte das 6$ 1k added wäre NL...

      Deshalb: gibts noch mehr Erfahrung mit dem Turniertyp?


      Edit:

      Ich mach den Schwachsinn nie wieder.
      Da wirst de 4 mal weggeluckt. Triffst nicht den Flop. Und schon ist dein Stack stark dezimiert. VPIP von 35 Schnitt am Tisch is eigentlich gut. Aber das suckte harte. Protection? LOL, sind eher alles Valuebets. Protecten ist nicht.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Habe bereits 5 mal 6$ (1k added) Limit gespielt und war für meine Verhältnisse sehr erfolgreich
      3 mal im Geld aber das Beste bisher erst 47ster. (67. und 59. die anderen Male)

      Ein paar Tips kann ich geben:

      Am Anfang wenn die Limits noch gering sind limpe ich immer alles (also nicht alles aber aus jeder Position).

      Gibt viele die Hop oder Top spielen am Anfang und hat dadurch die Möglichkeit gut den Stack zu steigern wenn man den Flop gut trifft.

      Spätestens ab 200/400 fange ich dann aber an tighter zu spielen... also nach Starting Hand Chart und trotzdem vorsichtiger.
      Während es zB im normalem Moneytable heißt man soll bei einem Flushdraw for value weiter betten egal ob man das Flush vollenden kann oder nicht, weil der EV langfristig gut ist, mache ich dies zumindest ab solchen Limits nicht mehr.... nutzt mir einfach nix wenn ich jetzt nen grossen Stack verliere und beim nächsten mal rechnerisch siegen würde. Dazu kommt es dann vielleicht nicht mehr. Bleib natürlich trotzdem bis zum River in der Hand aber weniger aggressiv bis ichs wirklich getroffen hab.

      Dann im Bereich vor dem Geld (wenn nur noch 200 Spieler drin sind... ab 100 normalerweise gibts Geld) gibt es 2 Möglichkeiten:

      1. Ich habe grossen Stack, dann kann man sich natürlich einerseits einfach zurück lehnen und warten, weil man sich durch passives Verhalten sowieso ins Geld retten kann. Andererseits spielen alle nun extrem vorsichtig und es ist die perfekte Möglichkeit mit Bluffs die Spieler anzugreiffen die low Stack haben. Macht in dem Fall auch Sinn beiläufig im Chat zu erwähnen, dass man es bald ins Geld geschafft hat. Die Blinds verteidigen sich dann kaum noch und wenn doch sollte man aber sehr vorsichtig sein, denn sollte jemand dann doch in die Hand einsteigen hat er entweder ein Monster oder er versucht sich ein letztes mal aufzubäumen und wird um jeden Preis bis zum Showdown gehen und vermutlich sogar noch sämtliche Bets raisen. Kommt dann natürlich auf die jeweilige Situation an aber meist sollte man dann lieber doch aussteigen, wär ja schade, wenn man sich kurz vor dem Geld noch unnötig in Gefahr bringt.

      2. Ich habe geringen Stack, dann kann ich nur empfehlen sehr tight und naja, auch wenn das viele sicher nicht gerne hören - auf Zeit zu spielen.
      Heisst du kommst an die Reihe und nimmst Dir erstmal Deine 25Sek oder wieviele Sekunden es sind die du hast, ehe du die Hand foldest. Vermutlich bist du damit nichtmal der Einzige...
      Ich habs schon erlebt, dass über 15min vergangen sind ehe der Blind erneut an mir vorbei zog, weil bis zu 5 Leute sich ihre maximale Bedenkzeit genommen haben vor jedem Zug.
      Um diese Phase zu überleben reichen erstaunlich häufig schon rund 6000 Chips also eine Menge die man häufig schon zu Beginn eines Turnieres recht bald zusammen gekratzt hat.

      Wenn du im Geld bist gehts eigentlich wieder ganz schnell aber auch haarig, denn die Blinds sind während quasi kaum gespielt wurde enorm angestiegen im Verhälltnis zu den Stacks am Tisch.

      Naja viel kann ich nun nicht mehr beitragen, ich kann nur erzählen wie es bei mir immer lief. Die High Stacks haben ordentlich Druck gemacht und so ziemliche jede Hand die gespielt wurde lief auf ein all in mindestens eines Beteiligten hinaus und ständig war ein neuer Spieler highest Stack.
      Die Leute flogen irrsinnig schnell raus und es rückten häufig Spieler mit riesigen Stacks von anderen Tischen nach.
      Also durchsetzen konnt ich mich ab da leider kaum noch, allerdings ist dann wohl auch viel Glück mit dabei, weil die Pots enorm sind.
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      In einem Turnier muss man generell tighter werden, da man nicht die Zeit hat auf Wahrscheinlichkeit zu spielen. Da muss man auch starke Draws folden bei einem All-In.

      Lg Heiliger
    • MasterT
      MasterT
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 805
      Also ich kann allen nur raten, Geduld zu üben, und sich vor allem NICHT von der Spielweise der anderen anstecken zu lassen...

      Ich habe vorhin mal zum Testen ein STT Limit gespielt und gleich in der ersten Hand gab es preflop eine Action wie ich sie sonst nur von James Bond oder so kenne...Ich mich also rausgehalten und lange nur so an 5. oder 6. Stelle gewesen, bis dann irgendwann mal stärkere Hände kommen - dann wird man gut ausbezahlt. Bin dann am Ende 2. geworden, hat mich zwar Beherrschung gekostet, am Anfang nicht mich anstecken zu lassen, aber es hat sich ausgezahlt...

      Gut ist eigentlich, dass man bei draws immer die pott odds zum callen hat, weil einfach so viele Leute in den Händen drin sind.

      Insgesamt muss ich aber sagen, dass die Spieler bei Limit Turnieren noch schwächer sind als an normalen Tischen - sie denken wahrscheinlich, dass man im Turnier noch looser spielen muss um gut zu sein...keine Ahnung...

      Viel Erfolg allen, die Limit Turniere spielen wollen... :D